|
MF
Masterarbeit / Forschungsprojekt

Seed rain im Grünland in den Biodiversitäts Exploratorien

Seed Rain 2017 Dach
© AG Biodiversität und Ökosystemforschung

Im Rahmen der Biodiversitätsexploratorien soll der Einfluss des Diasporeneintrag aus der umgebenden Vegetation, der seed rain, auf die Regeneration der Vegetation nach der Störung untersucht werden. Dazu werden im Frühjahr 2018 kleine, mit Sand gefüllte Aluschalen auf die Flächen gebracht um darin herabfallende Samen aufzufangen. Der Sand mit den Samen wird dann auf dem Dach des Instituts für Landschaftsökologie ausgebracht und die auflaufenden Keimlinge bestimmt. Weitere Informationen hier und bei Martin Freitag und Norbert Hölzel.