Internationale Lehre

Das Institut für Nordische Philologie ist gut vernetzt. Regelmäßig unterrichten internationale Gastdozenten am Institut.

In diesem Zusammenhang ist besonders die über den DAAD finanzierte Gastprofessur von Prof. Magnus Nilsson von der Universität Malmö (Schweden) zu nennen, der das Institut im Jahr 2011 um einen  Schwerpunkt im Bereich ‚Arbeiterliteratur‘ in der Lehre bereicherte. Im Sommersemester 2016 hat Prof. Nilsson das Institut erneut als DAAD-Gastprofessor in der Lehre unterstützt. Neben einer Vorlesung "Svensk arbetarlitteratur" bot er ein Aufbauseminar "Skandinavischer Metal" sowie ein Hauptseminar "Heteronomie und Autonomie der Literatur" an.
Das Institut ist im Bereich der online-Seminare mit schwedischen Universitäten vernetzt und bietet den Münsteraner Studierenden die Möglichkeit, an schwedischen online-Seminaren teilzunehmen.
Im Wintersemester 2016/2017 bietet Prof. Nilsson für Studierende unseres Fachs ein Online-Seminar zum Thema "Arbetarlitteratur" an. Einzelheiten dazu entnehmen Sie bitte dem LSF-System!
Kontakt: magnus.nilsson@mah.se

Im Wintersemester 2015/2016 war Sabina Eerola als finnlandschwedische Sprachdozentin aus Helsinki (Finnland) an unserem Institut zu Gast und hat es in einem großen Bereich der Lehre unterstützt. Im Wintersemester 2016/2017 wird sie erneut nach Münster kommen und am Institut die "Kontrastive Landeskunde" unterrichten. Einzelheiten dazu sind dem LSF-System zu entnehmen!
Kontakt: sabina.eerola@hanken.fi

Zudem war Prof. Anna Nordenstam von der Universität Göteborg im Wintersemester 2015/2016 an unserem Institut als Gastdozentin tätig und hat in diesem Zusammenhang ein Hauptseminar ("Från fabler till manga - Skandinavisk barnlitteratur från förr till nu") angeboten.
Kontakt: anna.nordenstam@lir.gu.se