Hauptnavigation: 

NiederlandeNet
Alter Steinweg 6/7 48143 Münster
Tel: +49 251 83285-16
Fax: +49 251 83285-20


NRW und die Benelux-Staaten


Wappen des Landes Nordrhein-WestfalenIm Zuge des Themenspecials NRW-Benelux, sind in den vergangenen Jahren viele Themen erarbeitet worden, die sich dem immer näher zusammen wachsenden Grenzraum der erweiterten Benelux-Region widmen. Besonderer Dank bei der Realisierung gilt hierbei der Benelux-Kooperation des Landes NRW, welche die Erarbeitung eines Teils dieser Themen finanziell unterstützt hat.

Aktuelle NRW-Benelux-Themen


Teaserbild

Die niederländische Drogenpolitik seit den 1990er Jahren

Die niederländische Drogenpolitik ist nicht nur in Europa, sondern auch darüber hinaus einzigartig. Schon recht früh, zu Beginn der 1970er Jahre, entwickelten die Niederlande eine gemäßigte nationale Politik im Umgang mit Drogen. Die im Gesetz festgehaltene Trennung von ‚weichen‘ und ‚harten‘ Drogen ermöglichte einen liberalen Umgang mit dem Konsum ‚weicher‘ Drogen und bescherte den Niederlanden damit eine Vorreiterrolle auf dem Gebiet der Drogenpolitik. weiter …

Teaserbild

Rechtsfragen zum Thema Arbeiten in den Niederlanden

Die Niederlande weisen im europäischen Vergleich seit Jahren eine geringe Arbeitslosenzahl auf. Sie sind zudem traditionell ein Migrationsland, welches in den letzten zehn Jahren einen kontinuierlich wachsenden Zustrom von Grenzpendlern aus Deutschland zu verzeichnen hat. Viele Gründe also, um sich das niederländische Arbeitsrecht einmal genauer anzuschauen. das Dossier umfasst die Gesetzesänderungen, die zum 1. Januar 2015 in Kraft traten. weiter …

Teaserbild

Der deutsch-niederländische Grenzstreit

Der niederländische Außenminister Bert Koenders und sein deutscher Amtskollege Frank-Walter Steinmeier haben am 24. Oktober 2014 den Westerems-Vertrag unterzeichnet und damit den deutsch-niederländischen Grenzstreit beigelegt. Dieser geht bis ins 15. Jahrhundert zurück. Eine Grenze zwischen beiden Ländern gibt es im Mündungsgebiet der Ems bis heute zwar nicht, doch die Aufteilung der Zuständigkeiten ist nun festgelegt. weiter …

Teaserbild

Energie - Konflikte und Kooperationen

Was haben ein Kohlekraftwerk im Wattenmeer, ein belgisches Atomkraftwerk, eine  grenzüberschreitende „Superstromleitung“ und jede Menge Windräder in der Nordsee gemeinsam? Sie alle sollen Energie liefern und haben damit aktuell für Konflikte in der Grenzregion Deutschland-BeNeLux gesorgt. weiter …

Teaserbild

Niederländisch im Unterricht

In der Nachkriegszeit hatten sich Niederländer und Deutsche nicht mehr viel zu sagen. Dass dies nicht so blieb, ist zu einem großen Teil nordrhein-westfälischen Pädagogen zu verdanken, die Anfang der 60er Jahre begonnen hatten, die Sprache des Nachbarlandes an ihren Schulen einzuführen. Die nachfolgenden Generationen sollten wieder miteinander ins Gespräch kommen. Und tatsächlich: das Eis ist getaut. weiter …

Teaserbild

Studieren in den Niederlanden

Jedes Jahr begeben sich mehrere tausend deutsche Studierende auf den Weg in das Nachbarland Niederlande, um dort zu studieren. Die Niederlande bieten diesen Studentinnen und Studenten einiges, denn die dortigen Hochschulen genießen nicht von ungefähr einen sehr guten internationalen Ruf. Studierende finden eine oft sehr gute individuelle Betreuung und kompakte, übersichtliche Studienangebote vor. weiter …

Teaserbild

Staubekämpfung in den Niederlanden

Die Verkehrssituation in den Niederlanden wurde im Jahr 2008 noch als eines der größten Probleme für die niederländische Wirtschaft angesehen. Anno 2013 scheint dies aber kaum noch zu interessieren. Dieses Dossier gibt eine Antwort darauf, was innerhalb von sechs Jahren mit der Infrastruktur des Landes passiert ist. weiter …

Teaserbild

Grenzpendlermobilität

Was hält die Menschen davon ab, über die offene Grenze zu gehen? Von Doppelrentnern und Doppelsteuerabkommen, Mobilitätshemmnissen und einem sozialen Flickenteppich – ein Dossier über die Chancen und Grenzen der Freizügigkeit in Europa. weiter …

Teaserbild

BeNeLux - NRW: Grenzüberschreitende Beziehungen

Nordrhein-Westfalen und die benachbarten Staaten Belgien, Niederlande und Luxemburg bilden zusammen einen kerneuropäischen Kultur- und Wirtschaftsraum, in dem mehr als 45 Millionen Menschen leben. Die Beziehungsgeschichte wurde durch die deutsche Aggression in zwei Weltkriegen stark belastet, doch inzwischen darf sich sich NRW als fester Partner – wenn auch nicht als Mitglied – an dem internationalen Kooperationsverbund beteiligen. weiter …

Teaserbild

Drogengesetzgebung in den Niederlanden

Die Einführung des sogenannten Wietpasses 2012 sorgte nicht nur unter Drogentouristen für Unmut. Schnell schaffte die neue Regierung den Haschpass wieder ab. Doch Ausländer dürfen weiterhin nicht in die Coffeeshops. Oder doch? Zeit für uns, das Dossier zur Drogenpolitik in den Niederlanden gründlich auf den neuesten Stand zu bringen. weiter …

Teaserbild

Status quo und Zukunft der grenzüberschreitenden Beziehungen

In diesem Vortrag geht der Sonderbeauftragte für die Nachbarländer im niederländischen Außenministerium auf die aktuelle Grundlage der Beziehungen zwischen Deutschland bzw. Nordrhein-Westfalen und den Niederlanden ein. Anschließend wird die Frage aufgeworfen, wie die Niederländer den deutschen Nachbarn erfahren und ein Ausblick auf die kommenden zehn Jahre gewagt. weiter …

Teaserbild

Tourismus Deutschland-Niederlande

Fernreisen nach Asien und günstige Pauschalreisen in südliche Länder mit Sonnengarantie liegen bei deutschen und niederländischen Urlaubern gleichermaßen im Trend. Umgekehrt werben Deutschland und die Niederlande um Urlauber aus China, da dieses Land hinsichtlich potentieller Gäste in den nächsten Jahren die höchsten Wachstumsraten verspricht. weiter …

Teaserbild

Niederländisch im Unterricht

In der Nachkriegszeit hatten sich Niederländer und Deutsche nicht mehr viel zu sagen. Dass dies nicht so blieb, ist zu einem großen Teil nordrhein-westfälischen Pädagogen zu verdanken, die Anfang der 60er Jahre begonnen hatten, die Sprache des Nachbarlandes an ihren Schulen einzuführen. Zumindest die nachfolgenden Generationen sollten wieder miteinander ins Gespräch kommen. weiter …

Teaserbild

Zusammenarbeit im Gesundheitssektor

Die Grenzen zwischen den Niederlanden und Deutschland sind in den vergangenen Jahren immer durchlässiger geworden. Jedenfalls für Personen, Waren und Dienstleistungen – genauer: nicht-medizinische Dienstleistungen. Der Gesundheitssektor hinkte lange Zeit hinterher – und tut es immer noch. Das ist auf mehrere Ursachen zurückzuführen: Die Unterschiede in den nationalen Systemen erschweren eine Harmonisierung. Manches bürokratische Problem erweist sich als Hemmschuh. weiter …

Teaserbild

Die Betuweroute

Am 16. Juni 2007 eröffnete die niederländische Königin in Rotterdam Barendrecht feierlich die Betuweroute. Endlich, möchte man hinzufügen. Denn das Staatsoberhaupt setzte nach 15 Jahren des Debattierens, planens und bauens endlich einen Schlussstrich. Umstritten war die Strecke immer und geliebt wurde sie nie. Als die ersten konkreten Pläne in den 90er Jahren bekannt wurden, ging ein Aufschrei durchs Land – und die Aufregung sollte sich bis zur Eröffnung nicht legen. weiter …

Teaserbild

Handel, Transport und Infrastruktur

Die Industrienation Deutschland ist seit vielen Jahren mit Abstand der größte Handelspartner der Niederlande. In den vergangenen zehn Jahren hat der Güterhandel zwischen beiden Nationen konstant zugenommen: Der Import aus Deutschland hat sich während dieses Zeitraums beinahe verdoppelt und stand 2008 bei 65 Milliarden Euro. Die Ausfuhr nahm von 1998 an geringfügig weniger zu und kam für das Jahr 2008 auf einen Wert von 89 Milliarden Euro. weiter …

Teaserbild

Die Benelux aus niederländischer Perspektive

„Ich glaube an die Benelux“ sagte Joseph Luns 1952 in seiner ersten Rede als Außenminister vor dem niederländischen Parlament. Er kündigte an, die Zusammenarbeit zwischen den drei Ländern zu intensivieren und diese in den Dienst der europäischen Integration zu stellen. weiter …


Impressum | © 2017 NiederlandeNet
NiederlandeNet wurde im Rahmen des EU-Projekts INTERREG IV A finanziert:
NiederlandeNet
Alter Steinweg 6/7
· 48143 Münster
Tel: +49 251 83285-16 · Fax: +49 251 83285-20
E-Mail: