Kinder- und Jugendliteratur in den Niederlanden


II. Von ‚Griffeln’, ‚Penselen’ und ‚Zoenen’ - Kinderliteraturpreise in den Niederlanden

Mance Post
Mance Post, Gewinnerin des Max Velthuijsprijs 2007, Quelle: Harry Sanders/cc-by-sa

Für die Kinder- und Jugendliteratur gibt es in den Niederlanden, genau wie bei der Literatur für Erwachsene, zahlreiche Preise. Neben den Preisen für die Autoren existieren auch Preise für Illustratoren. Diese Sparte ist jüngst wieder um einen Preis reicher geworden. Ab 2007 wird die ‚Stichting P.C. Hooftprijs’ alle drei Jahre den mit 60.000 Euro dotierten ‚Max Velthuijs-prijs’ für das Gesamtwerk eines Illustrators vergeben. Die Ehrung des Gesamtwerkes gab es für Illustratoren bis zum heutigen Zeitpunkt noch nicht. Bisher hatte nur  Fiep Westendorp die Ehre für ihr Gesamtwerk mit einem ‚Oeuvre-penseel’, der 1997 anlässlich des 25-jährigen Jubiläums dieses Preises vergeben wurde, ausgezeichnet zu werden. Die ‚Stichting P.C. Hooftprijs’ vergibt außerdem seit 1988 den ‚Theo Thijssen-prijs’, der bis 1987 unter dem Titel ‚Staatsprijs voor jeugdliteratuur’ vergeben wurde. Er wird alle drei Jahre für das Gesamtwerk eines Kinderbuchautors vergeben. Diesen Preis durfte zuletzt 2009 Ted van Lieshout in Empfang nehmen.

Gouden Penseel ('Goldener Pinsel')

Die CPNB (Stichting Collectieve Propaganda van het Nederlandse Boek) vergibt seit 1973 jedes Jahr in Zusammenarbeit mit dem G.V.N. (Grafische Vormgevers Nederland) einen ‚Gouden Penseel’ an das von einem Niederländer am besten illustrierte Kinderbuch. Seit 1981 werden jährlich außerdem zwei ‚Zilveren Penselen’ an die Illustratoren von zwei niederländischen oder in das Niederländische übersetzte Bücher vergeben. Die letzten zwei Gewinner des ‚Gouden Penseel’ waren Charlotte Dematons (2008) für ihre Illustrationen in ‚Sinterklaas’ und Sieb Posthuma (2009) für ‚Boven in een groene linde zat een moddervette haan’. Die ‚Zilveren Penselen’ gewannen 2008 Harriet van Reek für die Illustration von ‚Letterdromen met Do’, und Sebastian Meschenmoser für ‚Mijnheer Eekhoorn en de eerste sneeuw’.

Griffels

Das beste Kinderbuch des Jahres erhält seit 1971 von der CPNB den ‚Gouden Griffel’. In den letzten Jahren wird er kurz vor dem ‚Kinderboekenbal’, der zur Eröffnung der ‚Kinderboekenweek’ stattfindet, vergeben. Dieser Preis kann nur ein ursprünglich niederländisches Buch gewinnen. Auf dem ‚Kinderboekenbal’ werden außerdem die beiden Gewinner der ‚Zilveren Griffel’ bekannt gegeben. Den ‚Gouden Griffel’ erhielt 2009 Peter Verhelst für 'Het Geheim van de Keel van de Nachtegaal'. Der ‚Zilveren Griffel’ wird in drei Altersklasse an sowohl niederländische, als auch übersetzte Kinderbücher vergeben. 2006 gewann neben Imme Dros auch die deutsche Autorin Cornelia Funke diesen Preis für ihr Buch ‚Hart van inkt’.

Zoenen ('küssen')

Seit 1997 existiert außerdem der ‚Gouden Zoen’, in der Kategorie bestes Jugendbuch für Kinder ab 12 Jahre. Diesen erhielt 2008 Jan Simoen für 'Slecht'. Auch hier gibt es ‚Zilveren Zoenen’ und zusätzlich zwei ‚Eervolle vermeldingen’. Die Autoren, die keinen ‚Penseel’ oder ‚Griffel’ erhalten haben, bekommen, um doch die Aufmerksamkeit auf ihre Bücher zu lenken, seit 1980 einen ‚Vlag en Wimpel’. In den Niederlanden existiert außerdem seit 1987 der ‚Wouterse Pieterse Prijs’, der auf Initiative von niederländischen Kinderbuchrezensenten ins Leben gerufen wurde und jedes Jahr an das beste ursprünglich niederländische literarische Kinderbuch vergeben wird.

Die niederländischen Kinder können in der ‚Nederlandse Kinderjury’ seit 1988 in zwei Altersklassen abstimmen welches der im letzten Jahr herausgekommen Bücher ihnen am besten gefallen hat. In der Alterskategorie von 13 bis 16 Jahren stimmt die Jonge Jury ab. Im Jahr 2009 gewannen Paul van Loon mit ‚Dolfje Sneeuwwolfje’ und Francine van Oomen mit ‚Hoe overleef ik mijn vriendje? (en hij mij)’. Ziel dieser Jurys ist es die Kinder in Kontakt mit den neusten Kinderbüchern zu bringen und sie zu kritischem Lesen zu animieren. 

Preise & Preisträger 2000 bis 2004

2000
2001
2002
2003
2004
Max Velthuis





Theo Thijssen
Joke van Leeuwen


Imme Dros

Gouden Griffel
Guus Kuijer (Voor altijd samen)
Ingrid Godon & André Solie (Wachten op Matroos)
Peter van Gestel (Winterijs)
Daan Remmerts de Vries (Godje)
Hans Hagen (De dans van de drummers)
Gouden Penseel
Annemarie van Haering (De prinses met de lange haren)
Jan Jutte (Tien stoute katjes)

Willemien Min (Ik schilder je in woorden)

Thé Tjong-Khing (Het Woordenboek van Vos en Haas)
Jan Jutte (Een muts voor de maan)
Gouden Zoen
Edward van de Vendel (De dagen van de bluegrass- liefde)
Marita de Sterck (Wild vlees)
Anne Provoost (De arkvaarders)
Isabel Hoving (De gevleugelde kat)
Els Beerten (Lopen voor je leven)
Woutertje Pieterse Prijs Paul Biegel (Laatse verhalen van de eeuw)
Bart Moeyaert (Broere)
Peter van Gestel (Winterijs)
Guus Kuijer (Ik ben Polleke hoor!)
Edward van de Vendel & Fleur van der Weel (Superguppie)
Nederlandse Kinderjury

Carry Slee
J.K. Rowling
Jacques Vriens & Francine Oomen
Paul van Loon & Francine Oomen

Preise & Preisträger 2005 bis 2010

2005
2006
2007
2008
2009
2010
Max Velthuis


Mance Post


Thé Tjong-
Khing
Theo Thijssen

Peter van Gestel


Ted van Lieshout

Gouden Griffel
Guus Kuijer (Het boek van alle dingen) Mireille Geus (Big)
Marjolijn Hof (Een kleine kans)
Jan Paul Schutten (Kinderen van Amsterdam)
Peter Verhelst (Het Geheim van de Keel van de Nachtegaal)

Gouden Penseel
Annemarie van Haeringen (Beer is op Vlinder)
Marit Törnqvist (Pikkuhenki)
Joke van Leeuwen (Heb je mijn zusje gezien?)
Charlotte Dematons (Sinterklaas)
Sieb Posthuma

Gouden Zoen
Benny Lindelauf (Negen open armen)
Floortje Zwigtman (Schijn- bewegingen)
Edward van de Vendel (Ons derde lichaam)
Jan Simoen (Slecht)


Woutertje Pieterse Prijs Thé Tjong-Khing (Waar is de taart?)
Imme Dros & Harrie Geelen (Bijna jarig)
Harm de Jonge (Unieboek)
Hans Hagen (Verkocht)
Peter Verhelst & Carll Cneut
Carli Biessels (Juwelen van stras)
Nederlandse Kinderjury
Annie M.G. Schmidt & Francine Oomen Paul van Loon & Francine Oomen Paul van Loon & Francine Oomen
Paul van Loon & Francine Oomen Paul van Loon & Francine Oomen

Autorin: Annabelle Arntz
Erstellt:
November 2006
Aktualisiert: Mai 2010


Links

Wichtige literarische Institutionen finden Sie unter Institutionen

Personen

Informationen zu Personen im Bereich Literatur Personen A-Z

Literatur

Alle bibliographischen Angaben des Dossiers finden Sie unter Bibliographie

Ghesquière, Rita: Der rebellische Reiz des niederländischssprachigen Kinderbuchs, in: Uffelen, Herbert van et al. (Hrsg.): Von Dik Trom bis Meester Max. Texte zur Ausstellung 100 Jahre niederländischsprachige Kinder- und Jugendliteratur, Wien 2002.

Leysen, Annemie: A Quilt of Many Colours. Contemporary Children's Books, in: Nederlands literair productie- en vertalingfonts vom 30. März 2000 Online

Vries, Anne de: Van Hiëronymus tot heden, Den Haag 2000.

Diekmann, Miep: Padu is gek, Amsterdam 1991. Online

Dros, Imme: Annetje Lie in het holst van de nacht, Amsterdam 2000. Online

Heymans, Margriet: Lieveling, boterbloem, Amsterdam 1989. Online

Pelgrom, Els: De kinderen van het Achtste Woud, Amsterdam 1996. Online

Pelgrom, Els: Kleine Sofie en Lange Wapper, Amsterdam 2001. Online

Terlouw, Jan: Oorlogswinter, Rotterdam 2003. Online


  • RSS-Feed
  • Facebook
  • Twitter
  • RSS-Feed

Impressum | © 2015 NiederlandeNet
NiederlandeNet
Alter Steinweg 6/7
· 48143 Münster
Tel.: +49 251 83285-16 · Fax: +49 251 83285-20
E-Mail: