Niederlande-Wissen



Kultur - PERsonen A-Z



Carice Anouk van Houten

*Leiderdorp, 05. September 1976 - Schauspielerin

Carice van HoutenCarice van Houten, Quelle: screenweek/cc-by-nc-sa

Der Durchbruch im niederländischen Film gelang ihr mit der Darstellung einer Katze, die sich als Mensch ausgibt (Minoes, 2006). International berühmt wurde sie als Jüdin, die sich ein Nazi-Liebchen spielt (Zwartboek 2006). Carice van Houten spielt nicht nur Chamäleons, sie ist selbst eins.

Im Herbst 2006 wurde Carice van Houten zu einem international bekannten Filmstar. Die damals 30-jährige Niederländerin spielte die Hauptrolle in dem Film Zwartboek (Titel in Deutschland: Black Book) des Regisseurs Paul Verhoeven. Die Kritiker auf dem Filmfestival in Venedig lobten die junge Nachwuchskünstlerin Van Houten für ihre Darstellung der Jüdin Rachel Stein in den höchsten Tönen und nominierten sie für die Kategorie „Beste Schauspielerin“, auch wenn sie den angesehen Marcello Mastroianni-Preis letztendlich nicht gewann. Für ihre Rolle in Zwartboek ausgezeichnet wurde sie dann beim Nederlands Filmfestival 2006. Sie gewann ein Gouden Kalf – den höchsten niederländischen Filmpreis.

Beliebt und talentiert

Bereits für die Filme Suzy Q. (1999) und Minoes (2002) war sie mit Ehren bedacht worden. Beidesmal mit einem Gouden Kalf für die beste Schauspielerin. Van Houten gehörte damit bereits zu den erfolgreichsten niederländischen Schauspielerinnen. Inzwischen hat sie sogar fünf der goldenen Statuen im Regal stehen, denn sowohl 2010 als auch 2011 wurde sie – wieder in der Kategorie beste Schauspielerin – mit der begehrten Trophäe ausgezeichnet.

Auch beim niederländischen Filmpublikum ist Van Houten äußerst beliebt. Fünf Mal gewann sie den Publikumspreis Rembrandt Award als beste niederländische Schauspielerin: 2007 für ihre Rolle in Zwartboek, im Jahr darauf für ihre Darstellung in Alles is Liefde. 2010 wurde sie von den niederländischen Zuschauern für ihre Rolle in dem Film Komt een vrouw bij de dokter (dt.: Kommt eine Frau zum Arzt) ausgezeichnet, im Jahr darauf gewann sie als "glückliche Hausfrau" (De gelukkige huisvrouw), und 2012 für ihre Darstellung der Dichterin Ingrid Jonker in Black Butterflies (dt.: Schwarze Schmetterlinge).

Carice van Houten ist ein außergewöhnliches Talent. Sie gilt als „Blockbuster-Queen“. Ihre Ausstrahlung und ihr Charisma machen sie scheinbar für jede Rolle interessant. Van Houten versteht es vortrefflich, launige Charaktere zu spielen. Menschen, die eine gespaltene Persönlichkeit haben, introvertiert und verträumt wirken. In einem Interview mit de Volkskrant sagte sie: „Ich kann nicht gut mit Gefühlen spielen. Ich schaffe es nicht, in einem Moment mit dem Cateringservice am Set zu quatschen, mir schnell ein Twix reinzupfeifen und im nächsten Moment eine romantische Liebesszene zu spielen. Andere können das – ich nicht.“ Sie gehe immer vollständig in ihrer Rolle auf.

Internationale Karriere

So viel Können blieb auch Hollywood nicht verborgen. 2008 spielte Van Houten in dem Film Valkyrie (deutscher Titel: Operation Walküre) Nina, die Ehefrau von Graf Claus Schenk von Stauffenberg, der wiederum vom US-Filmstar Tom Cruise dargestellt wurde. Angeblich hatte Cruise selbst um Van Houten als Filmpartnerin gebeten, nachdem er sie in Zwartboek gesehen hatte. Aus dem Film Body of Lies (2007) mit Leonardo di Caprio wurden die Szenen mit Van Houten in der Postproduktion entfernt. Der Science Fiction Film Repo Men (2010) mit den US-Schauspielern Jude Law en Forest Whitaker war leider kein internationaler Erfolg. Der große Durchbruch in den USA blieb deshalb bisher noch aus.

Doch die besten Chancen auf eine internationale Filmkarriere sieht Van Houten sowieso eher in britischen und deutschen Produktionen: „Aus diesen Ländern bekomme ich Manuskripte geschickt, die mir zeigen, dass ich ernst genommen werde und dass die Produzenten bereit sind, etwas zu riskieren. Hollywood ist ganz schön, um mal reinzuschnuppern, mal eine andere Umgebung zu haben. Doch um dort wenig interessante Nebenrollen zu spielen, habe ich doch etwas zu viel Ambition.“

Ängste und Phobien

Carice van Houten wurde am 5. September 1976 in Leiderdorp geboren, bereits auf dem Bonifatius Lyzeum in Utrecht versuchte sie sich als Schauspielerin. 1995 ging sich nach Maastricht zur Theaterschule und wechselte relativ schnell zur Kleinkunstakademie nach Amsterdam. Hier vermittelte ihr der Direktor Hans Kamna eine Rolle im TV-Streifen Het Labyrinth (dt.: Das Labyrinth) – damals war van Houten gerade 22 Jahre alt. Heute gehört sie zu den Topschauspielerinnen des Landes. Sie habe sich noch nie um eine Rolle bewerben müssen. „Ich wurde bislang immer gefragt und das ist eine ziemliche Ehre für mich“, sagte sie in einem Interview mit dem Magazin Cinema.

Sie gestand, dass sie sehr viele Ängste und Phobien hat, die ihr den Beruf des Schauspielers erschweren: „Von einem Drei-Meter-Brett springen geht nicht, mit Delfinen schwimmen auch nicht. Ich lege mich auch in keinen Sarg. Grauenvoll die Vorstellung.“ - „Meine Stärken liegen in verborgenen, gefühlvollen  Szenen.“ Andererseits gebe es Gefühle, mit denen sie wenig anfangen könne. Böse werden etwa. „Ich kann das zwar spielen, aber im wirklichen Leben gelingt mir das nicht. Wenn ich wirklich böse bin, dann stammele ich nur vor mich hin.“ Und: „Wenn ich spiele, dann erfahre ich Sicherheit und Kraft, die ich normalerweise nicht habe. Auf der Bühne erscheint mein Leben organisierter, als es eigentlich ist“.

Filme mit Carice van Houten (Auswahl)

Games of Throne  - Melisandre (US-amerikanische Fernsehserie, 2012)
Alles is familie - Winnie de Rover (2012)
Black Butterflies - Ingrid Jonker (2011)
De gelukkige huisvrouw - Lea (2010)
Komt een vrouw bij de dokter - Carmen (2009)
Valkyrie - Nina Schenk von Stauffenberg (US-amerikanische Produktion, 2008)
Alles is Liefde - Kiki Jollema (2007)
Ik omhels je met duizend armen - Samarinde (2006)
Zwartboek - Rachel Steinn/Ellis de Vries(2006)
Lepel - Juffrouw Broer (2005)
Knetter - Lis (2005)
Zwarte zwanen - Marleen (2004)
De passievrucht - Monika (2003)
Minoes - Minoes (2001)
AmnesiA  - Sandra (2001)
Suzy Q - Suzy (Fernsehfilm, 1999)
Het labyrinth - Marieke (Fernsehserie, 1998)

Mehr über den Film Zwartboek erfahren Sie auch in unserem Dossier Niederländischer Film.

Autor: Andreas Gebbink und Online-Redaktion
Erstellt: Dezember 2006
Aktualisiert: April 2013


Links

Wichtige kulturelle Links finden Sie unter Institutionen

Weitere Informationen befinden sich im Dossier Film in den Niederlanden

Offizielle Internetpräsenz Carice van Houten

Literatur

Alle bibliographischen Angaben im Bereich Kultur finden Sie unter Bibliographie


  • RSS-Feed
  • Facebook
  • Twitter
  • RSS-Feed

Impressum | © 2015 NiederlandeNet
NiederlandeNet
Alter Steinweg 6/7
· 48143 Münster
Tel.: +49 251 83285-16 · Fax: +49 251 83285-20
E-Mail: