Niederlande-Wissen



Kultur - Personen A-Z


Marijke Amado

*Tilburg, 01. Februar 1954 - Radio- und Fernsehmoderatorin

Amado MarijkeMarijke Amado im Jahr 2007, Quelle: Bülent Kilic/cc-by-nc-sa

Die Niederländerin Marijke Amado wurde in Deutschland durch die Mini Playback Show berühmt, die sie von 1990 bis 1998 moderierte. In der Sendung durften Kinder in die Rolle ihrer Lieblingsmusiker schlüpfen und als diese in der Show auftreten. Bis zu neun Millionen Menschen schauten regelmäßig die Sendung, was Amado bundesweit bekannt machte.

Nach dem Schulabschluss absolvierte Amado zunächst eine Ausbildung zur Goldschmiedin. Da ihr dieser Beruf jedoch nicht genug Abwechslung bot, arbeitete sie danach mehrere Jahre als Animateurin und Reiseleiterin in Asien und begab sich auf eine fünfjährige Weltreise. Während einer Kreuzfahrt wurde Marijke Amado 1977 von dem bereits bekannten Entertainer Rudi Carrell entdeckt, der sie zu seiner Assistentin in der damaligen Show „Am laufenden Band“ machte. In den darauffolgenden Jahren probierte sie vieles, um ihre Karriere weiter voranzutreiben. So trat sie als Schlagersängerin auf, moderierte von 1980 bis 1990 im WDR-Fernsehen zusammen mit Jürgen von der Lippe und Jürgen Triebel den WWF-Club und übernahm 1991 eine Gastrolle in der Sendung „Ein Schloss am Wörthersee“. Außerdem trat sie in verschiedenen Theaterstücken und Musicals auf.

Mit der Moderation der Mini Playback Show war Marijke Amado in den 1990er Jahren auf dem Höhepunkt ihrer beruflichen Karriere. Nachdem sie 1998 als Moderatorin abgelöst wurde, trat sie in zahlreichen TV-Sendungen wie „Alfredissimo“, „Zimmer frei“ oder „Blond am Freitag“ auf.

Marijke Amado als Moderatorin der Mini Playback Show, Quelle: YouTube

Im Jahr 2005 hatte sie ihre größte Krise zu meistern. Nach neun Jahren trennte sie sich von ihrem Lebensgefährten Kees van den Herik. Dieser entpuppte sich als Heiratsschwindler und Hochstapler, der sie nach ihren Angaben mit mindestens 16 Frauen betrogen hatte und um ihr Haus und ihr Vermögen brachte. Dies gelang ihm, da Amado ihm nach dem Ende ihrer Moderation der Mini Playback Show aus Sicherheitsgründen die Hälfte ihrer Villa überschrieb. Nach der Trennung legte er mithilfe eines Anwalts Papiere über angebliche Geschenke und Wertgegenstände vor, die Amado zwangen, ihm auch die zweite Haushälfte zu überlassen und mit ihrem Sohn in eine Mietwohnung zu ziehen. Um sich und ihr Kind in dieser Zeit finanziell über Wasser zu halten, arbeitete sie unter anderem als Übersetzerin und Moderatorin. 2007 veröffentlichte sie ein autobiographisches Buch, in dem sie ihre Erfahrungen mit dem Heiratsschwindler schildert und – wie sie sagt – anderen Betroffenen Mut machen möchte.

Von 2008 bis 2009 moderierte sie verschiedene Radiosendungen im MDR und auf WDR 4. In den vergangenen Jahren trat sie immer wieder bei verschiedenen Talkshows auf und war Kandidat bei Sendungen wie „Promi Big-Brother“, „Lafer! Lichter! Lecker!“, „Das perfekte Promi-Dinner“, „Promi-Shopping-Queen“, „Promi-Kocharena“, „Promi-Frauentausch“, „Let´s Dance“ und vieles anderem. Zudem moderierte sie verschiedene Sendungen im deutschen Regionalfernsehen und den Benelux-Ländern.

Neben ihrer Karriere setzt Amado sich für sauberes Trinkwasser in der dritten Welt ein und gründete die Stiftung wtwf, deren Präsidentin sie bis heute ist. Sie setzt sich für Verfahren ein, mit denen Trinkwasser aus der Luft gewonnen und Abwärme sinnvoll genutzt werden kann. Außerdem ist Marijke Amado Sonderbotschafterin für KidsRights in Deutschland, Österreich und der Schweiz und engagiert sich für die Van Veen-Stiftung. Amado lebt zusammen mit ihrem Sohn auf einem Bauernhof in Belgien in der Nähe der niederländischen Stadt Maastricht.

Autorin: Katrin Grave
Erstellt: Januar 2015


Links

Wichtige kulturelle Links finden Sie unter Institutionen

Offizielle Facebookseite Marijke Amado

Literatur

Alle bibliographischen Angaben aus dem Kulturbereich finden Sie unter Bibliographie


  • RSS-Feed
  • Facebook
  • Twitter
  • RSS-Feed

Impressum | © 2015 NiederlandeNet
NiederlandeNet
Alter Steinweg 6/7
· 48143 Münster
Tel.: +49 251 83285-16 · Fax: +49 251 83285-20
E-Mail: