NiederlandeNet
Alter Steinweg 6/7 48143 Münster
Tel: +49 251 83285-16
Fax: +49 251 83285-20
Zentrum für Niederlande-Studien


NiederlandeNet - Information und Beratung



Ausführliche Dossiers zu verschiedensten Themenbereichen finden Sie in der Rubrik Niederlande-Wissen und dem entsprechenden Überbegriff, speziell auf die Grenzregion zugeschnittene Informationen unter NRW-Benelux und weitere kostenlose Angebote, wie Literatur-, Link- und Veranstaltungstipps unter Service.


Presseschau des ZNS 2017


Angesichts der zahlreichen Presseanfragen rund um die Wahlen hat das Zentrum für Niederlande-Studien eine Übersicht der wichtigsten Interviews und Expertengesprächen in einer Presseschau zusammengestellt.

Hier kommen Sie mit einem Klick zu den Beiträgen aus Print, Hörfunk und TV.

Aktuelle Nachrichten


Geert Wilderssmall

POLITIK: Wilders setzt auf Diversität – Frauen mit Migrationshintergrund als Vertreter der PVV

[20.07.2017] Um die Regierungsbildung ist es still geworden, viele Politiker haben sich bereits in den Urlaub verabschiedet. Aber nicht Geert Wilders. Er erregte am Dienstag viel Aufmerksamkeit, indem er ein auffälliges Foto auf Twitter und Facebook postete. Unter dem Titel „Drie topkandidaten PVV Purmerend“ stellte Wilders die ersten drei Kandidaten für die kommenden Kommunalwahlen im März 2018 in Purmerend vor. Das Besondere daran? Alle drei Kandidaten sind Frauen – und alle haben einen Migrationshintergrund. weiter …

Vierdaagse Nijmegen Small

Veranstaltung: Die Wanderer des Vier-Tage-Marschs in Nijmegen sind gestartet

[18.07.2017] Am heutigen Dienstag startete die viertätige Veranstaltung Vierdaagse Nijmegen, ein Event, bei dem sowohl Frauen als auch Männer, zivil oder militärisch vier Tage lang marschieren und dabei eine Vielzahl von Kilometern zurücklegen. Die ersten Wanderer der insgesamt 42.036 Teilnehmer des 101. Nijmegenmarschs sind heute um 4.00 Uhr gestartet. Um 6.30 Uhr war bereits die Hälfte aller Teilnehmer unterwegs. Dieses jährliche Event dauert insgesamt vier Tage und endet am Freitag mit einem traditionellen Finale auf der in Via Gladiola, die für vier Tage umgetaufte St. Annastraat in der Nijmegener Innenstadt. weiter …

Mh17 Wrackteil2

MH17: Vor drei Jahren stürzte die MH17 über der Ost-Ukraine ab - gestern wurde ein offizielles Denkmal für die 298 Opfer eingeweiht

[18.07.2017] Am 17. Juli 2014 wurde die MH17 auf ihrem Weg von Amsterdam nach Kuala Lumpur über ukrainischen Luftraum mutmaßlich von einer russischen Rakete abgeschossen. An Bord waren damals 298 Menschen, darunter 196 Niederländer, die alle beim Absturz der Passagiermaschine ums Leben kamen. Gestern, am dritten Jahrestag der Katastrophe, wurde ein offizielles Denkmal für die Opfer enthüllt. Es waren bewegende Stunden, zumal die Frage nach der Schuld noch immer nicht geklärt werden konnte und bislang niemand für den Abschuss zur Rechenschaft gezogen wurde. weiter …

Ladestation Hybrid Small

WIRTSCHAFT: Die Anzahl der Ladestationen für Elektroautos nimmt in den Niederlanden stark zu – Ist der Verbrennungsmotor bald Geschichte?

[13.07.2017] Dem umweltbewussten Fahrer von Elektroautos fällt es zunehmend leichter, eine Ladestation für sein Auto zu finden. Die Niederlande zählten bereits zu Beginn des Jahres 27.000 Ladestationen. Das sind eineinhalb Mal mehr als im Jahr zuvor. Den geringsten Aufwand, um eine Station zum Aufladen des Autos zu finden, müssen die Bewohner der Insel Terschelling betreiben. Aus den Daten von Eco-movement, einem unabhängigen Unternehmen, welches Daten über Ladestationen für elektrische Fahrzeuge in BeNeLux erhebt, geht hervor, dass auf dieser Insel je eine Ladestation für etwa 100 Einwohner vorhanden ist. Im Durchschnitt stehen in den Niederlanden rund 16 Ladestationen je 10.000 Einwohner zur Verfügung. Doch was bedeutet das für die Automobil-Branche? Werden Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor in Zukunft von niederländischen oder gar europäischen Straßen verschwinden? weiter …

T _rkische Flaggesmall

POLITIK: Die Niederlande verweigern dem türkischen Vize-Premierminister die Teilnahme an einer Gedenkfeier

[11.07.2017] Der türkische Vize-Premierminister Tugrul Türkes ist in den Niederlanden nicht mehr willkommen. Eigentlich sollte er am Dienstag im Kongresszentrum Orpheus in Apeldoorn zur Erinnerung an den gescheiterten Putschversuch vom 15. Juli letzten Jahres eine Rede halten. Das Kabinett brachte in einer Erklärung jedoch deutlich zum Ausdruck, dass „dies aufgrund der heutigen Umstände der bilateralen Beziehung zwischen unseren Ländern“ nicht gewünscht ist. weiter …


 


Foto der Woche


Newsletter

Tragen Sie sich hier in den E-Mail-Verteiler ein:

Neueste Beiträge

Personen A-Z: Seglerin und „Zeilmeisje“ Laura Dekker

Geschichte: Neue, digitale Ausstellung zum Thema Niederländische Kriegsgefangene in Deutschland

Personen A-Z: Berühmt berüchtiger Jurist Bram Moszkowicz

Recht und Justiz: Juristisch sauber übersetzen: Das Online-Lexikon der Rechts- und Wirtschaftsterminologie

Personen A-Z: „Vader der dietsche dichters“ - Hendrik van Veldeke

Kultur: So positiv wie zur Zeit war es nicht immer, das Deutschland-/Niederlandebild

Kultur: Unbedingt vor dem nächsten Städtetrip lesen! Museen in den Niederlanden

Personen A-Z: Der jüngst entlassene Bondscoach Guus Hiddink

Politik: Geert Wilders’ rechtspopulistische Partij voor de Vrijheid (PVV)

Politik: Die niederländische "Senioren"-Partei 50Plus

Politik: Die Tierschutzpartei Partij voor de Dieren (PvdD)

Personen A-Z: Der Gründer der VVD Pieter Oud

Personen A-Z: Bürgermeister von Breda und Kommissar der Königin Ed Nijpels


  • RSS-Feed
  • Facebook
  • Twitter
  • RSS-Feed

Impressum | © 2017 NiederlandeNet
NiederlandeNet wurde im Rahmen des EU-Projekts INTERREG IV A finanziert:
NiederlandeNet
Alter Steinweg 6/7
· 48143 Münster
Tel: +49 251 83285-16 · Fax: +49 251 83285-20
E-Mail: