Morfeus

Morfeus Logo

Willkommen auf der Morfeus-Projekt-Homepage der IVV Naturwissenschaften

  • Liegen die Laufzeiten Ihrer wissenschaftlichen Programme bei einigen Stunden oder sogar mehr?
  • Eventuell wollen sie diese Programme auch noch mehrmals mit verschiedenen Parametern ausführen?
  • Damit ist stundenlange Wartezeit vorprogrammiert!
  • Gleichzeitig existieren viele Computer im Netzwerk, die nicht dauerhaft benutzt werden. Besonders nachts geht somit wertvolle Rechenzeit verloren.

Es ist das Ziel von Morfeus, diese ungenutzte Rechenpower der IVV Naturwissenschaften für deren Mitglieder nutzbar zu machen. Besonders Benutzer von Linux und Windows sind angesprochen.

Für einen schnellen Einstieg in die Benutzung des Morfeus-Grids schauen Sie sich am besten zuerst das einführende Beispiel an. Weitere Informationen finden Sie dann in der Kurzanleitung.

Die folgende Zusammenfassung zeigt die aktuelle Leistung im Morfeus-Grid. Die gebräuchlisten Einheiten für die Leistungsstärke von Computern, Supercomputern, Grids etc. sind die GFlops (Giga Floating Operations Per Second).

Aktuelle Leistung im Morfeus-Grid

Mo 11 Dez 2017 14:30:02 CET

Anzahl CPUs im Grid:1532
mögliche Gesamtleistung in GFlops:2699
 aktuell von Jobs genutzte GFlops:114
 aktuell vor Ort genutzte GFlops:873

Auslastung: Jobs: 4 %, Nutzer vor Ort: 32 %, Frei: 64 %

Auf den beiden Tortendiagrammen ist der aktuelle Status des Morfeus-Grids auf einen Blick zu sehen.
Das erste Diagramm zeigt den Status der Knoten im Morfeus-Grid:

  • Claimed: Auf diesem Knoten wurde ein Job gestartet.
  • Unclaimed: Dieser Knoten könnte zum Rechnen benutzt werden, wenn ein Job in die Warteschlange gestellt wird.
  • Owner: Die CPU dieses Knotens wird momentan direkt vor Ort gebraucht, so dass der Knoten nicht für Jobs zur Verfügung steht.

Das zweite Diagramm zeigt die Aktivität der Knoten, die momentan einen Job bearbeiten.

  • Busy: Der Knoten berechnet den Job.
  • Suspended: Auf dem Knoten wurde ein Job gestartet, allerdings wird dieser Knoten derzeit vor Ort benutzt. Wenn der Knoten wieder frei ist, wird der Job fortgesetzt, und zwar an der Stelle, an der er unterbrochen wurde.
  • Idle: Auf dem Knoten ist zwar ein Job gestartet worden, die CPU wird derzeit jedoch entweder nur wenig beansprucht oder der Job verursacht Probleme.