Bibliothek

Wintersemester 2017/ 18
Bibliothek

  • Montag: 9–13 Uhr
  • Dienstag bis Freitag: 9–15 Uhr
Für eventuelle kurzfristige Änderungen bitte die Aushänge und Meldungen auf dieser Seite beachten.

In dringenden Fällen (außerhalb der Bibl.-Öffnungszeiten) wenden Sie sich bitte an Frau Klein (Geschäftszimmer)

Aktuelle Änderungen der Öffnungszeiten:
  • Mittwoch, 27.09 - Freitag, 29.09: Nur von 9-13 Uhr geöffnet
  • Montag, 16.10.: geschlossen
  • Dienstag, 17.10. - Mittwoch, 18.10.: Nur von 13-15 Uhr geöffnet

Biblio2

Nutzungsbedingungen

Die Bibliothek versteht sich als Präsenzbibliothek für die Lehrenden und Studierenden des Instituts für Musikwissenschaft, sie steht darüber hinaus allen Angehörigen der Universität sowie außeruniversitären Interessierten zur Verfügung. Die Bestände sind im Allgemeinen frei zugänglich. Es besteht im Hause die Gelegenheit zu kopieren (Mensakarte) sowie Audio-Medien zu überspielen. Für Angehörige des Faches gibt es die Möglichkeit der Wochenendausleihe (Freitag-Montag), in den Semesterferien beträgt die Leihfrist eine Woche. Alle Praktika, Zeitschriften und AV-Medien sowie einige weitere Signaturgruppen sind jedoch grundsätzlich von der Ausleihmöglichkeit ausgeschlossen.
An einem PC-Arbeitsplatz besteht die Möglichkeit Gehörbildung und Harmonielehre per Midi-Keyboard und Software zu üben.
Desweiteren stehen zwei weitere PC-Arbeitsplätze für Recherche- und Archiv-Arbeiten zur Verfügung.
Neue Bibliotheksordnung (2017)

Biblio3

Bestände

Die Bibliothek besitzt über 30.000 Bücher (Theoretika und Praktika), Tonträger (CDs, LPs), ca. 3500 Mikrofilme (überwiegend Libretti), 4 Mikrofiche-Ausgaben von Musikzeitschriften des 19. Jahrhunderts, eine Diasammlung zur Ikonographie der Musik sowie einige Opern-Videos und -DVDs. Zur Zeit werden etwa 10 Zeitschriften im Abonnement bezogen, darunter DIE TONKUNST, DIE MUSIKFORSCHUNG, positionen, AfM, MusikTheorie u.v.m. Desweiteren sind alle wichtigen laufenden Gesamtausgaben subskribiert. Die Sammelschwerpunkte der Bibliothek ergeben sich durch die Geschichte des Seminars und die aktuellen Forschungsgebiete der Lehrenden. Der Großteil der Bestände (Neuanschaffungen seit 1993 und einige Altbestände) ist über das Datenbankangebot der Universitäts- und Landesbibliothek Münster im Internet abrufbar.

Die Bestände der Bibliothek sind in vier alphabetisch geordneten Zettelkatalogen, getrennt nach Theoretika (Literatur), Praktika (Noten), AV-Medien und Mikrofilmen (Libretti), verzeichnet. Seit 1993 erfolgt die Katalogisierung der Neuanschaffungen auf EDV-Basis in Zusammenarbeit mit der Universitäts- und Landesbibliothek Münster.

Die vollständige Einarbeitung der Altbestände ist längerfristig beabsichtigt.