Hauptnavigation: 


mensch.musik


Die Musikhochschule Münster wird sich in Zeiten tiefer gesellschaftlicher Umbrüche besonders für den Erhalt der einzigartigen Musikkultur Deutschlands einsetzen und die Ausbildung für Musiker verändern. Diese Veränderungen betreffen die Qualität unserer Absolventen im Hinblick auf deren Befähigung zu künstlerischer, künstlerisch-pädagogischer und wissenschaftlicher Musikvermittlung. Wir optimieren traditionelle Wege, nutzen etabliertes Wissen über das Lernen, die Wahrnehmung und die Verarbeitung von Musik durch den Menschen und fördern neue Entwicklungen.

mensch.musik – mit diesem Slogan gehen wir in die Zukunft.

Die Inhalte hinter unserem Slogan mensch.musik beschreiben, wie die Musikhochschule Münster die Ausbildung für Musiker in Deutschland verändern wird, um die Nachhaltigkeit unserer Musikkultur zu unterstützen. Individuelle Persönlichkeiten dergestalt zu fördern, dass sie als Absolventen inspiriert, gestärkt und gebildet in eine erfolgreiche berufliche Zukunft gehen werden, ist unsere Berufung und Verantwortung.

Die Schwerpunkte

  • Künstlerische und künstlerisch-pädagogische Ausbildung

Die Musikbezogene Forschung Münster – kurz MFM – ist eine Initiative, die durch Forschung in den Bereichen Instrumental- und Gesangspädagogik nachhaltige praxisrelevante Verbesserungen einläuten wird. Dies gewährleisten die kontinuierliche Konzert- und Unterrichtstätigkeit der Dozentinnen und Dozenten der MFM, die interdisziplinären Synergieeffekte innerhalb der WWU und die Vernetzung mit dem Innovationsfach Applied Music Psychology.

Die Ausrichtung der künstlerischen-pädagogischen Ausbildung unter Mitwirkung von Orchester, Theater und Fachverbänden heißt wirksame Vorbereitung der Studierenden der Musikhochschule Münster auf die berufliche Wirklichkeit.
Individuell gestaltbare Studienverläufe und ein Betreuungsverhältnis Studierende zu Lehrende von zwei zu eins schaffen Raum für ganzheitliche musikalische Persönlichkeitsentwicklung.

  • Innovationsfach Applied Music Psychology

Lernen mit Applied Music Psychology ist effizienter, denn es berücksichtigt die psychologische Forschung zu menschlichen Bindungsbedürfnissen, die Erkenntnisse der Sportwissenschaften zur Human Skills Acquisition, musikpsychologische Forschung zu Ausdruck und Kreativität, sowie Standards professionellen Verhaltens im Erreichen musikalisch-beruflicher Ziele.

Das Ergebnis ist, dass das Lernziel mit geringerem Zeit- und Energieinvestment erreicht wird bzw. dass bei gleichem Zeit- und Energieaufwand ein höheres Lernziel erreicht werden kann.
In einem Beruf, der so viel Zeit und Energie von klein auf erfordert, ist jede Zeit- und Kraftersparnis besonders wertvoll. Sie ermöglicht transmusikalische Erlebnisse, die zu differenzierteren und menschlich gereifteren Musikerpersönlichkeiten beitragen.

  • Darüber hinaus

Maßnahmen zur Ausgestaltung der aufgeführten Schwerpunkte werden derzeit konkretisiert.
Wir werden Sie an dieser Stelle informiert halten!

Ihre Ansprechpartner für Fragen und Anregungen:

Efuerniss







Elisabeth Fürniss | Cellistin
Projektleitung
et.furniss@web.de

Mkeller







Prof. Michael Keller
| Pianist
Dekan der Musikhochschule Münster
dekan.mhs@uni-muenster.de


Impressum | © 2009 Musikhochschule Münster
Musikhochschule Münster
Ludgeriplatz 1 · 48151 Münster
Tel.: +49 251 83-27410 · Fax: +49 251 83-27460
E-Mail: