Aktuelle Nachrichten der Musikhochschule

gEIGENgARTEN LXXIV

Am Samstag, dem 16. Dezember um 19:30 Uhr, laden die Studierenden aus der Violinklasse von Prof. Helge Slaatto zum gEIGENgARTEN in die Musikhochschule ein. Auch im 74. Konzert der Reihe präsentieren sie einen bunten Strauß der Violinliteratur. Der Eintritt ist wie gewohnt frei.

Master Abschlusskonzert Klavier | Thilo Liu

Am Samstag, dem 16. Dezember um 14:00 Uhr, lädt der Pianist Thilo Liu zum Abschlusskonzert seines Master-Studiums in die Musikhochschule ein. Das Konzertprogramm spiegelt seine Vielseitigkeit wider: Thilo Liu wird Händels Suite in d-Moll HWV 437, fünf Präludien von Stanchinsky, Griegs "Lyrische Stücke" op. 71 sowie Strawinskys "Concerto für Klavier und Blasorchester" in einer Solo-Fassung interpretieren. Interessiertes Publikum ist herzlich willkommen. Der Eintritt ist wie gewohnt frei.

AN-HANG Violins | Fast & Furioso

2017-05-19 Foto An-hang Violins By Maya Meiners2017-05-19 Foto An-hang Violins By Maya Meiners
© Maya Meiners

Am Freitag, dem 15. Dezember um 19:30 Uhr, laden Anja Gaettens und Wen-Hang Chang zum Violin-Duo-Konzert in die Musikhochschule ein. Als „AN-HANG Violins“ interpretieren sie Werke aus der modernen Klassik und klassische Werke. Ihr mutiger, erfrischender Zugang zur Musik verhalf dem Duo bereits zu einigen Auszeichnungen und Preisen. Bachs berühmte Toccata und Fuge in d-Moll BWV 565 etwa wird nicht möglichst notengetreu dargeboten, sondern aktualisiert und in einem eigenen Arrangement zur Aufführung gebracht. Neben Bearbeitungen von Klassikern von Schubert ("Erlkönig" D328) und Händel (Passacaglia in g-Moll HWV 432) bildet außerdem zeitgenössische Musik einen Schwerpunkt des Programms. So erklingen auch ein Ausschnitt von Philipp Glass' Komposition "In The Summer House" und drei Werke des preisgekrönten Komponisten Benedikt Brydern: "Autobahn", "Appalachian Trail" und "Schillers Nachtflug". Der Eintritt ist frei.

After Work Concert | Joann

2017-12-07 Foto Joanne _c _isabel Kratz2017-12-07 Foto Joanne _c _isabel Kratz
© Isabel Kratz

Am Freitag, dem 15. Dezember um 16:00 Uhr, lädt die Singer-Songwriterin Joann zum entspannten After Work Concert im Foyer der Musikhochschule ein. Die junge Musikerin hat ihren ganz eigenen Folk-Pop-Sound entwickelt, der geprägt ist von irischen und englischen Einflüssen - in Pubs der britischen Inseln sammelte sie schon früh Bühnenerfahrungen. In bildhaften Texten erzählt Joann von ihrer Familie, ihrer Kindheit, Beziehungen - frei nach dem Motto: "Turning life into a song". Bei ihren Konzerten überrascht sie das Publikum unbeschwert und mit spontanen Geschichten – eine Einladung zum Genießen, Träumen und einfach Sein. Der Eintritt ist wie gewohnt frei.

Zum Ausklang des Martin Luther-Jahres

RaveundmichelRaveundmichel
© Prof. Clemens Rave, Winfried Michel

Am Donnerstag, dem 14. Dezember um 19:30 Uhr, präsentieren Studierende und Lehrende der Musikhochschule zum Ausklang des Martin Luther-Jahres ein ebenso spannendes wie kontroverses Programm mit Musik und Texten zu Martin Luther und seiner Zeit. Es werden Vokal- und Instrumentalwerke unter anderem von Michael Praetorius, Ludwig Senfl und Jacob van Eyck sowie zwei Uraufführungen von Kompositionen Winfried Michels erklingen. Umrahmt werden diese Stücke von Rezitationen aus Werken des Luther-Zeitgenossen Martin Agricola, der mit beißender Ironie die Missstände in Kirche und Gesellschaft anprangerte. Die Interpreten des abwechslungsreichen Programms sind die Lehrenden Ines Krome, Gudula Rosa und Prof. Clemens Rave sowie Studierende, Gäste und der Chor der Musikhochschule unter der Leitung von Marion Wood. Der Eintritt ist wie gewohnt frei.

Jugendakademisten erfolgreich in Amsterdam

2017-11-30 Foto Ja-preistra _gerinnen Open Recorder Days Amsterdam By Gudula Rosa2017-11-30 Foto Ja-preistra _gerinnen Open Recorder Days Amsterdam By Gudula Rosa
© Gudula Rosa

Beim internationalen Blockflötenwettbewerb im Rahmen der Open Recorder Days Amsterdam (ORDA) haben sich drei Jungstudierende aus der Klasse von Gudula Rosa an die Spitze gespielt. Der Wettbewerb fand vom 26. bis 29. Oktober in drei Runden statt.
Es kamen ins Finale und erhielten erste Preise: Trio AMIRO mit Anna Maria Wempe (13), Mia Hohmann (15) und Ronja Vollmari (17) in der Wertung Blockflötenensemble in der Kategorie B2 der 12- bis 15-Jährigen und Ronja Vollmari in der Wertung Blockflöte Solo in der Kategorie A3 der über 16-Jährigen. Ein zweiter Preis wurde in dieser Kategorie nicht vergeben. Ronja erhielt zudem eine besondere Auszeichnung für die Interpretation des zeitgenössischen Werkes "Feuerspiegel" von Mogens Christensen. Begleitet wurde sie von Julius Schepansky (18), Akkordeon, und Julius Lorscheider (18), Cembalo.
Die international besetzte Jury lobte im Juryreport das hervorragende Zusammenspiel, das professionelle Auftreten, die interessanten Interpretationen und die hohe Musikalität der jungen Musikerinnen. – Herzlichen Glückwunsch zu diesem außerordentlichen internationalen Erfolg!

Meisterkurse für Studieninteressierte

Meisterkurse2018Meisterkurse2018
© Musikhochschule Münster

DER START IN EIN ERFÜLLTES LEBEN MIT MUSIK: DIE MEISTERKURSE DER MUSIKHOCHSCHULE MÜNSTER.

Klavier, Violine, Violoncello, Barockcello, Kontrabass, Flöte, Oboe, Klarinette, Fagott, Horn, Trompete, Posaune, Schlagzeug, Pauke, Drum Set, Jazz-Vibraphon, Blockflöte, Cembalo, Gitarre, Saxophon, Akkordeon, Elementares Musik- und Tanztheater, Keyboards & Music Production und Popularmusik können vom 8. bis 11. Februar in den Meisterkursen der Musikhochschule Münster studiert und vertieft werden.

DIE MEISTERKURSE sind gedacht für fortgeschrittene Musikschüler*innen, die Interesse an einem Musikstudium haben, sowie für Studierende, die einen Hochschulwechsel in Erwägung ziehen oder einen höheren musikalischen Abschluss anstreben, wie z. B. das Konzertexamen. Sie profitieren von Probeunterrichtsstunden und individuellen Beratungen – auch im Hinblick auf die Eignungsprüfungen. BEGRENZTE TEILNEHMERZAHL: Anmeldungen sind möglich bis Sonntag, 21. Januar 2018. Ausführliche Informationen und das Anmeldeformular gibt es hier.