Sophie Haun

Großer Erfolg für Jugendakademistin Sophie Haun

Die 17-jährige Jugendakademistin Sophie Haun hat das Probespiel für das Landesjugendorchester NRW und die Junge Bläserphilharmonie NRW bestanden.
Seit dem Wintersemester 2015/16 ist Sophie Haun Jungstudentin im Rahmen der Jugendakademie Münster, dem gemeinsamen Begabtenförderungsprojekt der Musikhochschule Münster und der Westfälischen Schule für Musik. Sie erhält Querflötenunterricht bei Prof. Aldo Baerten sowie Unterricht in Harmonielehre und Gehörbildung.
Sophie liebt das Spielen im Orchester und in Kammermusikensembles. Sie ist Mitglied bei den Jungen Sinfonikern OWL, der Jungen Philharmonie OWL und spielt im Musikschulorchester der Musikschule Gütersloh, mit dem sie 2015 auch als Solistin auftrat. Außerdem nahm sie mehrmals am Wettbewerb "Jugend musiziert" teil und wurde Preisträgerin auf Regional- und Landesebene in den Kategorien "Querflöte solo", "Duo Holzblasinstrument und Klavier" und "besondere Ensembles". Durch Erreichen der Höchstpunktzahl im Regionalwettbewerb 2015 erhielt sie einen Sparkassen-Förderpreis der Sparkasse Gütersloh/Bielefeld. Beim Volksbankwettbewerb "Jugend Musik Preis" bekam sie 2015 mit ihrem Flötenquartett einen ersten Preis mit der Höchstpunktzahl und außerdem einen Sonderpreis für besondere kammermusikalische Leistungen. Zu ihrer Aufnahme in das Landesjugendorchester NRW und die Junge Bläserphilharmonie NRW gratulieren wir sehr herzlich!