ABEGG TRIO

ABEGG TRIO Auf der Suche nach dem vollkommenen Klang

Am kommenden Donnerstag, den 03. Dezember um 19:30 Uhr, wird die Reihe „Auf der Suche nach dem vollkommenen Klang“ mit den historischen Hammerflügeln der Sammlung Beetz mit einem Gastspiel des ABEGG Trio fortgesetzt. Im Konzertsaal der Musikhochschule präsentiert das Trio Klaviertrios von Clara und Robert Schumann. Die ABEGG Variationen waren Schumanns erste Komposition – somit bekennt sich das „ABEGG TRIO“ schon in seinem Namen als Bewunderer Schumanns und widmet diesen Konzertabend seinem Protagonisten.

1842 komponierte Robert Schumann seine “Phantasiestücke für Pianoforte, Violine und Violoncello“, erstmals für die Besetzung Klaviertrio. 1846 begab sich seine Frau, Clara Schumann, ebenfalls auf das Gebiet der Kammermusik. „Über dem gesamten Werk weht ein zarter poetischer Duft, der das Ganze zum Kunstwerk weiht“, rühmten zeitgenössische Kritiker ihr Klaviertrio, das seitdem als Clara Schumanns Meisterwerk gilt. Ein Jahr später schenkte Robert Schumann sein erstes „offizielles“ Klaviertrio, d-Moll op. 63, seiner Frau zum 28. Geburtstag. Clara zeigte sich in ihrem Tagebuch begeistert davon: „Der erste Satz ist für mich einer der schönsten, die ich kenne.“ Mit diesen drei Werken beschert das ABEGG TRIO seinem Publikum einen wahrhaft romantischen Konzertabend.

Das ABEGG TRIO mit Prof. Ulrich Beetz an der Violine, Prof.‘in Birgit Erichson am Violoncello und Prof. Gerrit Zitterbart am Klavier konzertiert seit 1976 in gleicher Besetzung. Der Robert-Schumann-Preis der Stadt Zwickau, Schumanns Geburtsort, zahlreiche weitere Preise im In- und Ausland, Konzerte, Festivals und Masterclasses in 50 Ländern sowie über 30 hochgelobte und ausgezeichnete CDs belegen die Expertise des Trios. Alle drei Musiker geben ihre Erfahrung als Professoren an den Musikhochschulen Münster und Hannover an junge MusikerInnen weiter.

Der Eintritt ist frei, Ihre telefonische Kartenreservierung erbitten wir unter 0251 / 83 27410