Subnavigation: 

Programm

Metanavigation: 


wissen.leben | WWU Münster 


Markt der Möglichkeiten


Ort: im Foyer des Schlosses der WWU Münster, Schlossplatz 2, 48149 Münster

Austellung: Frauen, die forschen

"Frauen, die forschen" ist eine von Bettina Flitner erstelle Wanderausstellung des Bundesminsteriums für Bildung und Forschung, die beeindruckende Porträts von Forscherinnen in Spitzenfunktionen in Wissenschaft und Forschung an ihren oftmals außergewöhnlichen Arbeitsplätzen zeigt.

Girls Go Informatik

Die Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) möchte mit ihrem Programm "Girls Go Informatik" alle Interessierten über das Berufsbild "Informatikerin" informieren und die in der Öffentlichkeit vorhandenen Vorurteile widerlegen. Denn Informatik heißt nicht, sich nur mit dem Computer zu beschäftigen, sie bietet vielmehr einen abwechslungsreichen Arbeitsablauf. Kaum ein Fachgebiet kommt heute mehr ohne InformatikerInnen aus. InformatikerInnen strukturieren und analysieren Probleme aus unterschiedlichen Bereichen. Sie entwickeln Software- Syteme und koordinieren Projekte. Im "Markt der Möglichkeiten" wird dies an vier Beispielen gezeigt, Fächer der angewandten Informatik, die sich allesamt an der Uni Münster studieren lassen.

Second Life

Während Virtuelle Welten, wie Second Life, zwischen 2006 und 2008 in den Medien intensiv diskutiert wurden, hat dieses öffentliche Interesse inzwischen weitgehend nachgelassen. An der WWU Münster werden Virtuelle Welten aus einer wissenschaftlichen Perspektive betrachtet. Im Kern stehen hierbei Fragestellungen wie: Wie kann Wissensvermittlung mit Hilfe Virtueller Welten erfolgen? Wie können Virtuelle Welten sinnvoll für Unternehmen und Organisationen eingesetzt werden?
Im Rahmen der MINT-Akademie erhalten Besucher die Möglichkeit, Virtuelle Welten kennenzulernen und sich als Avatare auf der Second Life-Repräsentanz der WWU Münster zu bewegen. Dabei können sie unter anderem eine virtuelle Version des Landesmuseums Münster betreten, das sich in der Realität derzeit noch im Bau befindet. Ebenso werden Ansätze und Ergebnisse des EU-Projekts EMUVE vorgestellt, im Rahmen dessen der Nutzen Virtueller Welten für die Gründerszene unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Stieglitz erforscht wird.

Komm mach MINT!

Stand des Nationalen Paktes für mehr Frauen in MINT-Berufen

X-box Kinect von Microsoft

Kinect ist eine Hardware zur Steuerung der Videospielkonsole Xbox 360 von Mircrosoft ganz ohne Gamepads, sondern allein durch Körperbewegung. Möglich wird dies durch eine Kombination von Tiefensensor-Kamera, 3D-Mikrofon, Farbkamera und spezieller Software, sodass Bewegungen und Sprache das Spiel steuern können.

Einstieg Informatik

"EI - Einstieg Informatik" ist ein Informatik Portal für Jugendliche. Es bietet viele Infos rund um Studium und Beruf im Bereich Informatik sowie Portraits von Berufstätigen aus Forschung, Anwendung und Entwicklung, die ein genauere Vorstellung davon vermitteln, welche Fülle von Tätigkeiten jungen Leuten nach einem Informatik-Studium offen steht. Gleichzeitig bietet das Portal viele Freizeittipps und Tricks rund um das Thema Informatik und ermöglicht durch seinen Community-Bereich auch das Kennenlernen von gleichgesinnten Jugendlichen. Projektleitung: Dr. Wolfgang Pohl

tesa scribos: holographische Lösungen für Produktschutz und Identifikation

Das Unternehmen tesa scribos bietet zahlreiche innovative Lösungen für Produktschutz und Identifikation wie zum Beispiel den Fälschungs- und Garantieschutz in der Elektronik- oder Kosmetikindustrie. Entstanden ist diese Anwendung von tesa durch die Entdeckung, dass auf handelsüblichen Tesafilm eine Datenspeicherung möglich ist. Möglich gemacht wurde diese Entwicklung unter anderem von Dr. Steffen Noethe.

Cinemizer von Zeiss

Zeiss entwickelt Videobrillen in bester Qualität, die eine Betrachtung von Videos über ein iPhone oder den iPod an jedem Ort möglich machen. Auf diese Weise erhält man auch unterwegs ein Kino - Erlebnis, das den visuellen Eindruck eines Fernsehers in zwei Meter Entfernung vermittelt. Stand: B. Kleemann

CYBER-CLASSROOM - Eintauchen in die Welt des Wissens

Der CYBER-CLASSROOM von VISENSO ist eine neue 3D-Lernumgebung für den Schulunterricht und vermittelt komplexe Sachverhalte in Mathematik, Chemie oder Physik verständlich und spannend. Für die Besucher heißt es also, 3D-Brille aufsetzen und eintauchen ins Klassenzimmer der Zukunft!


Impressum | © 2007 WWU Münster
Universität Münster
Corrensstraße:2 2 48149 Münster
Tel. 83-33516: +49 (251) 83-0 Fax: +49 (251) 83-33513
E-Mail: