Metanavigation: 


Industrieforschungsschule MEA

Mit dem seit Januar 2000 laufenden Sonderforschungsbereich 458 Ionenbewegung in Materialien mit ungeordneten Strukturen - vom Elementarschritt zum makroskopischen Transport und der kürzlich mit Prof. Martin Winter besetzten Stiftungsprofessur Angewandte Materialwissenschaften zur Energiespeicherung und Energieumwandlung wurde in der Lehreinheit Chemie des FB Chemie und Pharmazie der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster eine deutliche Schwerpunktsetzung in den Bereichen Feste Ionenleiter und Funktionsmaterialien für die Energiespeicherung betrieben. Darüber hinaus wurde innerhalb des Fachbereichs Physik durch gezielte Nachbesetzung einer Reihe von Professuren eine Schwerpunktbildung im Bereich "Nanophysik" betrieben, die die Bereiche "Nano-Analytik", "Nano-Materialien" und "Funktionelle Nanosysteme" gezielt verstärkt.
Die damit verfügbare breite Basis in der Entwicklung und Untersuchung innovativer Materialien hat dazu geführt, dass eine größere Zahl der beteiligten Arbeitskreise in den vergangenen Monaten eine interdisziplinäre Initiative zur Planung und Gründung einer Forschungsschule zu dem Themenbereich Materialien für Energieanwendungen entwickelt hat. Beteiligt sind Arbeitsgruppen aus dem Institut für Physikalische Chemie, dem Institut für Anorganische und Analytische Chemie, dem Organisch-Chemischen Institut, dem Institut für betriebswirtschaftliches Management, dem Institut für Materialphysik, dem Institut für Mineralogie und dem physikalischen Institut.
Weitere Informationen finden Sie in unserer aktuellen Imagebroschüre.




Impressum | © 2008
Ansprechpartner: Institut für betriebswirtschaftliches Management im FB 12
Leonardo-Campus 1 · 48149 Münster
Tel.: +49 0251 / 83-3 18 10 · Fax: +49 0251 / 83-3 18 18