Lernort Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung

Ausbildungsregion
© Bezirksregierung Münster

Ein für Sie neuer Lernort im Praxissemester ist das Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung (ZfsL). Jedes ZfsL im Regierungsbezirk Münster gliedert sich in verschiedene lehramtsbezogene Seminare auf. Dabei ist jedem lehramtsbezogenen Seminar geographisch betrachtet ein spezifischer Seminareinzugsbereich zugeordnet. Das Seminar betreut die Schulen in seinem Seminareinzugsbereich im Vorbereitungsdienst und im Praxissemester.

Welche Inhalte werden vermittelt?

Das Angebot des ZfsL fokussiert sich auf die Vorbereitung und Begleitung der Unterrichtsvorhaben im Praxissemester. Hierzu gehören laut Rahmenkonzeption für das Praxissemester auch Aspekte der Unterrichtsplanung und -durchführung (Rahmenkonzeption Praxissemester, S. 9). Dabei orientiert sich die Begleitung idealerweise an den konkreten Fragestellungen der Studierenden. Weitere Inhalte sind u.a. Leistungsfeststellung und Beurteilung, Diagnose von Lernvoraussetzungen, Vermittlung von Werten und Normen sowie das eigene professionsorientierte Rollenverständnis.

Welche Formate werden angeboten?

Die Begleitung am Lernort ZfsL erfolgt in lehramtsbezogenen Seminaren. So werden Studierende des Lehramts an Grundschulen bspw. im Seminar für das Lehramt an Grundschulen betreut. Zu den standortspezifisch organisierten Begleitformaten der Seminare gehören u.a.

  • Einführungsveranstaltungen in den Schulpraktischen Teil,
  • fachliche sowie überfachliche Begleitveranstaltungen,
  • Praxisbegleitung und Hospitation bei den Unterrichtsvorhaben sowie Beratungen und kollegiale Arbeitsformen,

 Zu den konkreten Terminen werden Sie vor Beginn des Praxissemesters per E-Mail vom zuständigen ZfsL/Seminar informiert.

Welche Leistungen müssen erbracht werden?

Die Angebote durch das ZfsL umfassen etwa 50 Stunden und werden für jeden Standort unterschiedlich konkretisiert.  Die vier Unterrichtsvorhaben, die Sie in der Schule durchführen, müssen im ZfsL nachgewiesen werden. Die Form der Dokumentation ist standortspezifisch unterschiedlich. Zum Abschluss des Praxissemesters führen Sie das Bilanz- und Perspektivgespräch durch. Es dient der Beratung und Bilanzierung der individuellen (Kompetenz-) Entwicklung sowie der Diskussion weiterer professioneller Entwicklungsmöglichkeiten.

Wer sind Ihre Ansprechpersonen?

Die Praxissemesterbeauftragten der ZfsL sind ab dem ersten Praktikumstag Ansprechpersonen für alle inhaltlich-organisatorischen Belange, die den Schulpraktischen Teil betreffen. In die fachliche Begleitung sind weitere Seminarausbildungskräfte einbezogen.
Kontaktdaten nach Standorten