Ueberblick-praktika-op 730x226
© ZfL / Verb

Das Orientierungspraktikum

Das Orientierungspraktikum nach LABG 2009 wird von Studierenden mit Studienbeginn bis SoSe 2016 absolviert. Ziel des vierwöchigen Orientierungspraktikums während des ersten Bachelor-Studienjahres ist es, Ihnen zu Beginn des Studiums die Möglichkeit zu geben, im angestrebten Beruf erste Erfahrungen zu sammeln und Ihre Berufswahl zu reflektieren. Der konkrete Einblick in das Berufsfeld Schule soll Ihnen im Anschluss ein zielgerichtetes Studium ermöglichen.
Praxisphasen im Überblick

Kurz und Knapp

Ablauf und Orte

  • Praktikumsseminar in den Bildungswissenschaften 
  • Praxisphase in der Schule
  • Theoriebasierte Praxisreflexion (TPR) im Rahmen des Praktikumsseminars

Dauer und Umfang

  • mind. 4 Wochen/120 Stunden (i. d. R. blockweise oder an einzelnen Werktagen im Rahmen eines Projektes)
  • davon mind. 20 Stunden pro Woche Anwesenheitspflicht in der Schule

Anmeldung

  • Praktikumsseminar: Belegung in LSF
  • Prüfungsleistung: Anmeldung über QISPOS
  • Praxisphase:  Anmeldung im ZfL spätestens 14 Tage vor Beginn des Orientierungspraktikums mit Abgabe der Praktikumsvereinbarung

Prüfungsleistung und Verbuchung

  • Inhalte und Abgabetermine der Theoriebasierten Praxisreflexion (benotete Prüfungsleistung) nach Absprache mit den Lehrenden
  • Dokumentation der Leistungen in Modulschein (Lehrende) und Praktikumsbescheinigung (Schule)
  • Verbuchung der Prüfungsleistung im Praktikumsbüro des ZfL

Ziele und Inhalte  |  Ablauf und Organisation  |  Lernorte  |  Downloads