Bewerbung um einen Studienplatz

  • Bewerbungsverfahren

    In der Regel ist es notwendig, dass Sie sich zu Beginn Ihres Lehramtsstudiums auf einen Studienplatz bewerben. Nur wenn Sie Ihren Studiengang vollständig aus zulassungsfreien Fächern kombinieren, ist keine Bewerbung notwendig.

    Fristen und Termine für den Studienzugang in Münster

    Bewerbung im Bachelor

    Der Studienstart in den Lehramtsstudiengängen in Münster ist nur im Wintersemester möglich. Daher bewerben Sie sich jeweils bis zum 15. Juli des Jahres, in dem Sie das Studium beginnen wollen. In den meisten Fällen ist dies eine reine Online-Bewerbung.
    Für ausländische Studienbewerberinnen und -bewerber, Sonderfälle im Bewerbungsverfahren oder die Bewerbung im höheren Fachsemester gelten zum Teil eigene Fristen.

    Informationen zur Bewerbung im Bachelor

    Bewerbung im Master

    Der Studienstart im Master of Education in Münster ist im Wintersemester und im Sommersemester möglich. Bewerbungsfrist zum WiSe ist der 15. Juli, zum SoSe der 15. Januar des Jahres, in dem Sie das Studium beginnen wollen.

    Informationen zur Bewerbung im Master

  • Eignungsprüfungen

    Wenn Sie ein Studium mit einem der Fächer Kunst, Mediendesign und Designtechnik, Musik oder Sport beginnen wollen, müssen Sie eine Eignungsprüfung bestehen. Wichtig für Ihre Planung ist, dass die Termine für die Eignungsprüfungen u.U. erheblich früher liegen als die Bewerbungsfrist im Juli.

    Auf unserer Seite zu Studienvoraussetzungen finden Sie weiterführende Informationen zu den Eignungsprüfungen:

    Studienvoraussetzungen

  • Zulassungsfrei oder zulassungsbeschränkt?

    Ob ein Studienfach „zulassungsfrei“ oder „zulassungsbeschränkt“ ist, können Sie im Studienführer der WWU bzw. für die beruflichen Fachrichtungen bei der Fachhochschule Münster herausfinden.

    Studienführer

    Berufliche Fachrichtungen an der Fachhochschule Münster

    Beachten Sie, dass in den Bachelorstudiengängen mit dem Ziel Grundschule oder Haupt-, Real- und Gesamtschule das Fach Bildungswissenschaften zulassungsbegrenzt ist. Im Master of Education gilt dies für alle Lehramtsstudiengänge der WWU.

Auswahlgrenzen (Numerus Clausus / NC) in Münster

Für „NC-Fächer“ ist festgelegt, wie viele Studienplätze die Hochschule bereitstellt. Eine Auswahlgrenze (Zulassungs- bzw. Notengrenze) entsteht dann, wenn es mehr Bewerber und Bewerberinnen als Studienplätze gibt. In Münster werden in NC-Fächern ca. 80% der Plätze nach der Note vergeben, 20 % nach Wartezeit. Werden im Bachelor z.B. 100 Studienplätze nach der Abiturnote vergeben und es bewerben sich 120 Personen, erhalten die 100 Bewerberinnen und Bewerber mit dem besten Notendurchschnitt im Abitur einen Platz. Der Notendurchschnitt des 100. Bewerbers bestimmt dann den NC.

Für besondere Fälle im Bewerbungsverfahren gibt es zusätzliche Regelungen, hierzu zählen z.B. Studierende im Zweitstudium oder minderjährige Studienbewerber. Auch für Bewerbungen "im höheren Fachsemester" gelten andere Regelungen.

Die Auswahlgrenzen zurückliegender Vergabeverfahren geben an, mit welchem Notendurchschnitt man im vergangenen Jahr einen Studienplatz bekommen hat und bieten daher lediglich eine Orientierung zu Ihren Chancen. Bei weiteren Fragen nutzen Sie gerne unser Beratungsangebot oder wenden Sie sich an das Studierendensekretariat.

Auswahlgrenzen (NC) der Lehramtsfächer aus dem letzten Bewerbungsverfahren

Auswahlgrenzen (NC) der Lehramtsstudiengänge in Münster (Bachelor und Master of Education)

Auswahlgrenzen an der WWU Münster

Auswahlgrenzen an der FH Münster

Hinweise zur Vergabe der Studienplätze in Münster finden Sie auf den Seiten des Studierendensekretariats:

Örtliches Zulassungsverfahren

Besondere Fälle im Bewerbungsverfahren