Bachelor mit dem Ziel Lehramt an Berufskollegs

Studienaufbau Bk
© ZfL / Abt. Studienberatung & -koordination

Mit dem Berufsziel „Lehramt an Berufskollegs" können Sie später an unterschiedlichen berufsbildenden Schulen unterrichten. Neben beruflich qualifizierenden Abschlüssen werden am Berufskolleg allgemeinbildende Abschlüsse wie Fachhochschul- oder allgemeine Hochschulreife (Abitur) erworben.

Hierfür studieren Sie an der WWU Münster zunächst einen von zwei angebotenen Bachelor-Studiengängen. An diesen schließt sich der konsekutive Masterstudiengang „Master of Education für das Lehramt an Berufskollegs“ an. Das Studium im Bachelor umfasst Ihre beiden Studienfächer sowie die Bildungswissenschaften. Im Bachelor absolvieren Sie zwei Praxisphasen, das Eignungs- und Orientierungspraktikum an einer Schule mit mindestens 25 Praktikumstagen und das mindestens vierwöchige, in der Regel außerschulische Berufsfeldpraktikum. Beim Studium einer modernen Fremdsprache ist ein dreimonatiger Auslandsaufenthalt verpflichtend.
Bei der Wahl der Studienfächer müssen Sie die Vorgaben der zulässigen Fachkombinationen für einen Lehramtsabschluss beachten.

Um das Berufsziel Lehramt an Berufskollegs zu erreichen, werden in Münster im Bachelor zwei Studienvarianten angeboten, der „Zwei-Fach-Bachelor (ZFB)“ und der „Bachelor für das Lehramt an Berufskollegs (BA BK)“. Mit der Wahl Ihrer Studienfächer entscheiden Sie auch über die Zuordnung zum Studiengang.

Übersicht über die fachlichen Wahlmöglichkeiten

Zwei-Fach-Bachelor (ZFB)

Wenn Sie später zwei allgemeinbildende Fächer am Berufskolleg unterrichten möchten, starten Sie im Zwei-Fach-Bachelor (ZFB). Hierbei müssen Sie neben der Fachkombination die Vorgaben für die lehramtsspezifische Studienplanung beachten, z.B. die Belegungen in den Bildungswissenschaften. Je nach gewähltem Studienfach können in der Fach-Prüfungsordnung weitere Angebote oder Vorgaben enthalten sein, wenn Sie nach dem Bachelor einen Master of Education anschließen möchten.

Je nach gewählter Fachkombination können Sie nach dem Abschluss des Zwei-Fach-Bachelor auch den Master of Education für das Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen anschließen.

Bachelor für das Lehramt an Berufskollegs (BA BK)

Wenn Sie sich für eine berufliche Fachrichtung (z.B. Bautechnik, Gesundheitswissenschaft / Pflege, Maschinenbautechnik) und ein allgemeinbildendes Fach entscheiden, starten Sie zunächst im Bachelor für das Lehramt an Berufskollegs. In diesem Fall studieren Sie die berufliche Fachrichtung an der Fachhochschule (FH) Münster und das allgemeinbildende Fach an der Universität Münster. Berufliche Fachrichtungen zielen auf den Unterricht im Rahmen der beruflich-praktischen Qualifizierung.

Die Studienberatung für die beruflichen Fachrichtungen bietet das Institut für Berufliche Lehrerbildung der Fachhochschule Münster an:

Institut für Berufliche Lehrerbildung

Fachpraktische Tätigkeit im Lehramt an Berufskollegs

Wenn Sie das Lehramt an Berufskollegs anstreben, müssen Sie zusätzlich zum Studium 52 Wochen praktische Erfahrungen im Arbeitsfeld Ihrer späteren Schülerinnen und Schüler sammeln. Anteile der fachpraktischen Tätigkeit können Sie bereits vor dem Studienbeginn absolvieren. Dieses kann Ihre Studienorganisation erleichtern. Die Fachpraktische Tätigkeit stellt aber keine Studienvoraussetzung dar. Den überwiegenden Teil (also mindestens 6 Monate und ein Tag) müssen Sie vor dem Abschluss des Masterstudiums nachweisen. Der vollständige Nachweis wird für den Zugang zum Referendariat eingefordert. Berufsausbildungen bzw. Zeiten früherer Berufstätigkeit können angerechnet werden.

Die fachpraktische Tätigkeit der künftigen Lehrerinnen und Lehrer an Berufskollegs erfüllt die Aufgabe, Sie mit der Arbeitswelt der Schülerinnen und Schüler vertraut zu machen, auf die der Unterricht des Berufskollegs vorbereiten soll. Bei der Kombination einer beruflichen Fachrichtung und eines allgemeinbildenden Faches bestimmt die berufliche Fachrichtung die Wahl der Tätigkeitsfelder.

Beratung und Informationen zur Fachpraktischen Tätigkeit