Lesung

Forschungsgruppe Kulturgeschichte und Theologie des Bildes im Christentum

Suche Site Map
Startseite Universität Münster

Eröffnung und Lesungen
1: Praeparatio ad missam
2: Introitus
3: Lesungen
- 3.1: Lesung
- 3.2: Epistel
- 3.3: Graduale - Alleluia
- 3.4: Evangelium
- 3.5: Homilie
- 3.6: Credo
- 3.7: [Deprecatio Gelasii]

Startseite

Kontakt

Impressum

LESUNG

GENESE

Römische Liturgie

Anfänglich existierten in der römischen Sonntags-Liturgie wohl drei Lesungen: eine aus dem AT, zwei aus dem NT (Epistel und Evangelium). Die erste Lesung aus dem AT ist jedoch seit dem 6. Jh. verschwunden.
An den Sonntagen stammt daher die erste Lesung immer aus den Apostelbriefen (
Epistel im strengen Sinne), in der österlichen Zeit auch aus der Apostelgeschichte.

An den Wochentagen (Feriae) stammt die vorevangelische Lesung dagegen aus den alttestamentlichen Schriften, wobei an Festtagen, besonders an Heiligenfesten, keine feste Regel erkennbar ist. Zum Ritus s. die Rubrik
Sign Link Epistel.


 
Erweiterte Suche

Zurückblättern

 Diese Seite:  :: Seite drucken    ::	Seite empfehlen   :: Seite kommentieren, Link öffnet neues Fenster

© 2007 VW-Forschungsgruppe Uni Münster

:: Seitenanfang

Seitenanfang

© 2007 Universität Münster
Forschungsgruppe Kulturgeschichte und Theologie des Bildes im Christentum
Schlossplatz 2 · D-48149 Münster
Tel.: +49 (0)251 - 83 31973 · Fax: +49 (0)251 - 83 30038
E-Mail: kultbild@uni-muenster.de