Gloria_2

Forschungsgruppe Kulturgeschichte und Theologie des Bildes im Christentum

Suche Site Map
Startseite Universität Münster

Eröffnung und Lesungen
1: Praeparatio ad missam
2: Introitus
- 2.1: Stufengebet
- 2.2: Gruß des Altares
- 2.3: Introitusgesang
- 2.4: Kyrie
- 2.5: Gloria
- 2.6: Collecta
3: Lesungen

Startseite

Kontakt

Impressum

GLORIA (FESTTAGSLOB)

GENESE

Aufbau

Der Aufbau des Gloria lässt drei Abschnitte erkennen:

Liturgischer Hymnus

Kommentar

Gloria in excelsis Deo, et in terra pax hominibus bonae voluntatis.

Ehre sei Gott in der Höhe. Und auf Erden Frieden den Menschen, die guten Willens sind.

Gesang der Engel nach Lk 2,14; der Beginn mit einem biblischen Gotteswort ist typisch für die altkirchlichen Hymnen

Laudamus te, benedicimus te, adoramus te, glorificamus te.


Gratias agimus tibi propter magnam gloriam tuam, Domine Deus, Rex caelestis, Deus Pater omnipotens,

Wir loben dich. Wir preisen dich. Wir beten dich an. Wir verherrlichen dich.

Wir sagen dir Dank ob deiner grossen Herrlichkeit. Herr und Gott, König des Himmels, Gott allmächtiger Vater.

kumulativer Lobpreis Gottes, des Vaters



christologischer Abschnitt:

Domine Fili unigenite, Iesu Christe, Domine Deus, Agnus Dei, Filius Patris, qui tollis peccata mundi, miserere nobis;

Herr Jesus Christus, eingeborener Sohn! Herr und Gott, Lamm Gottes, Sohn des Vaters! Du nimmst hinweg die Sünden der Welt: erbarme dich unser.

preisende Anrede

qui tollis peccata mundi, suscipe deprecationem nostram. Qui sedes ad dexteram Patris, miserere nobis.

Du nimmst hinweg die Sünden der Welt: nimm unser Flehen gnädig auf. Du sitzest zur Rechten des Vaters: erbarme dich unser.

litaneiartige Anrufung

Quoniam tu solus Sanctus, tu solus Dominus, tu solus Altissimus, Iesu Christe,

Denn du allein bist der Heilige, du allein der Herr, du allein der Höchste, Jesus Christus,

dreifache Prädikation

cum Sancto Spiritu: in gloria Dei Patris.
Amen.

mit dem Heiligen Geiste, in der Herrlichkeit Gottes des Vaters. Amen.

trinitarischer Abschluss


Literatur: Jungmann 1962 I, 446-461.


 
Erweiterte Suche

Zurückblättern

 Diese Seite:  :: Seite drucken    ::	Seite empfehlen   :: Seite kommentieren, Link öffnet neues Fenster

© 2007 VW-Forschungsgruppe Uni Münster

:: Seitenanfang

Seitenanfang

© 2007 Universität Münster
Forschungsgruppe Kulturgeschichte und Theologie des Bildes im Christentum
Schlossplatz 2 · D-48149 Münster
Tel.: +49 (0)251 - 83 31973 · Fax: +49 (0)251 - 83 30038
E-Mail: kultbild@uni-muenster.de