2001 - Kultbild
Design - J.Clasen
 
 

 

EINBLICKE



Bild und Bildlichkeit treten sowohl in kulturwissenschaftlichen als auch in anwendungsorientierten Fächern zunehmend in den Vordergrund des Interesses. Offenbar versprechen Untersuchungen der visuellen Grundstrukturen sowie der leitenden Medien vertiefte Einblicke in die kulturellen Logiken und Verhaltensweisen unterschiedlicher Gesellschaften. Die Forschungsgruppe "Kulturgeschichte und Theologie des Bildes im Christentum" versucht unterschiedliche Forschungsansätze aus der Kunstgeschichte, den Geschichtswissenschaften und der Theologie zu integrieren. 

Die Medialität und Materialität von Bildern, die kulturelle Leistung des Sehens wie die der Visualität eigene Rationalität sind die zentralen Themenschwerpunkte der Forschergruppe. Ausgehend von historischen Forschungen, insbesondere zu Mittelalter und Früher Neuzeit, sollen dadurch grundlegende Ergebnisse für eine kulturwissenschaftlich orientierte Bildwissenschaft erarbeitet werden. 

Die Forschungsgruppe besteht aus zwölf Mitgliedern der Kunstgeschichte, Geschichte und Theologie. Die Förderung erfolgt aus Mitteln der VolkswagenStiftung und der Universität Münster. Insgesamt stehen zwei Stellen, vier Stipendien für Doktoranden und Postdoktoranden sowie ein Gastwissenschaftler-Stipendium zur Verfügung. Neben ihren Einzelprojekten erarbeiten die Mitglieder ein gemeinsames Jahresprogramm und Gruppenprojekte. 

In einem regelmäßigen Forschungskolloquium besteht die Möglichkeit die Arbeiten der Gruppe mit auswärtigen Gelehrten sowie Münsteraner Kolleginnen und Kollegen zu diskutieren. Interessierte sind hierzu herzlich eingeladen. Darüber hinaus wird es jährlich wenigstens ein interdisziplinäres Kolloquium zur Fragestellung der Gruppe geben.

Die Gruppe kooperiert vor Ort mit der Theologie und der Geschichte, insbesondere dem SFB 496 "Symbolische Kommunikation und gesellschaftliche Wertesysteme", dem Graduiertenkolleg "Gesellschaftliche Symbolik im Mittelalter" sowie der "Arbeitsstelle für christliche Bildtheorie, theologische Ästhetik und Bilddidaktik".


Auf diesen Seiten möchten wir Sie über unser Team, unsere Arbeit, Publikationen sowie Veranstaltungen informieren.