• Kurzvita

    Tim Schatto-Eckrodt ist ein Kommunikationswissenschaftler aus Münster, der sich mit der Beeinflussung der öffentlichen Meinung durch Online-Propaganda beschäftigt. Er war als Tutor und studentische Hilfskraft am Institut für Kommunikationswissenschaft (IfK) an der Universität Münster angestellt, wo er sich unter anderem mit der Programmierung von Datenanalysetools befasste. Seit Oktober 2017 arbeitet er im Arbeitsbereich Online-Kommunikation des IfK. In seiner Masterarbeit befasste er sich mit der Diffusion und der Akzeptanz neuer Technologien.

  • Forschungsschwerpunkte

    • Cyber-Propaganda
    • Digitale Öffentlichkeit
  • Forschungsprojekte

    Erkennung, Nachweis und Bekämpfung verdeckter Propaganda-Angriffe über Online-Medien. (05/2016 - 04/2019)

    Gesellschaftliche und politische Entwicklungen werden weltweit in sozialen Medien diskutiert und kommentiert. Neben der gewünschten öffentlichen, anonymen und freien Meinungsäußerung bieten diese Dienste jedoch auch Raum für gesteuerte Manipulationen. Als Propaganda-Bots oder Social-Bots bezeichnete halb- bis vollautomatische Systeme nutzen dabei den leichten Zugang zur technischen Infrastruktur sozialer Medien, um bestimmte Meinungsbilder verdeckt zu verbreiten und in der öffentlichen Wahrnehmung einseitig zu stärken. Dazu werden ausgereifte künstliche Profile angelegt, vermeintliche Diskussionen untereinander generiert oder reale Meinungsäußerungen unterwandert und unerwünschte Kritiken unterdrückt. Das auf diese Weise verzerrte Bild einer Netz-Öffentlichkeit beeinflusst wiederum gesellschaftliche Debatten und kann sich ebenfalls auf die mediale Berichterstattung auswirken, so dass ein erheblicher gesellschaftlicher Schaden entsteht.

  • Vorträge

    • Frischlich, L., Boberg, S.,  Schatto-Eckrodt, T. & Quandt,T. (Februar, 2018). Wo kommt denn nur der Hass her? Interindividuelle Unterschiede und die Verbreitung von Hasskommunikation im Netz. Vortrag akzeptiert für  die Abschlusstagung des CONTRA Projektes Multidisciplinary Perspectives on Radicalisation, New Media and Education”, Köln, Deutschland.