Juniorprof. Dr. Kerstin Thummes

Juniorprofessorin

Juniorprof. Dr. Kerstin Thummes

Institut für Kommunikationswissenschaft
Raum: E 229
Bispinghof 9-14
D-48143 Münster

Tel.: +49 251 83-21246
Fax: +49 251 83-28394

Sprechstunden

nach Vereinbarung (per E-Mail)

  • Forschungsschwerpunkte

    Strategische Kommunikation/PR, insbesondere:

    • Authentizität und Täuschung
    • Online-PR
    • CSR-Kommunikation
    • PR-Ethik
    • Kommunikations-Controlling

  • Kurzvita

    2002-2007 Studium der Angewandten Medienwissenschaft in Ilmenau, Diplomarbeit zum Thema „Ist Kommunikation messbar?“. 2004-2006 Studentische Hilfskraft am Fachgebiet Empirische Medienforschung/Politische Kommunikation, TU Ilmenau. 2003-2006 Berufspraktische Tätigkeiten in den Bereichen Lokaljournalismus (WAZ/NRZ Moers, Radio Duisburg), Unternehmenskommunikation (DaimlerChrysler AG, Porsche AG, Cominto GmbH) und politische Kommunikation (Deutscher Bundestag). 2008-2011 Promotionsstipendiatin (Studienstiftung des deutschen Volkes) am Institut für Kommunikationswissenschaft (IfK) an der WWU Münster, Dissertation zum Thema „Täuschung in der strategischen Kommunikation“ 2011-2013 Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Lehrkraft für besondere Aufgaben am IfK, WWU Münster. 2013-2014 Oberassistentin am Departement für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung an der Universität Fribourg, Schweiz.

    Seit Sommer 2014 stellvertretende Sprecherin der DGPuK-Fachgruppe PR/Organisationskommunikation.

  • Auszeichnungen

    • Bob Heath Top Paper Award für den Aufsatz „Veracity and Transparency as Myths. A Framework for the Analysis of Deception in Public Relations.”, verliehen durch die Public Relations Division der International Communication Association, 2015
    • Sybille-Hahne-Preis für herausragende Leistungen auf dem Gebiet der Geistes- und Sozialwissenschaften, 2013
    • Albert-Oeckl-Wissenschaftspreis in der Kategorie Grundlagen, 2012
    • Nachwuchsförderpreis des Bundesverbands deutscher Pressesprecher (BdP) in der Kategorie Abschlussarbeit, 2008

  • Laufende Forschungsprojekte

    Zwischen Notwehr und Manipulation. Eine Analyse der Akzeptanz von Täuschungen in der strategischen Kommunikation.
    (08/2015 – 07/2016) - Jun.-Prof. Dr. Kerstin Thummes

    Im Rahmen des Forschungsprojekts wird die Akzeptanz unterschiedlicher Täuschungstypen in organisationalen Anspruchsgruppen analysiert. Mögliche Zusammenhänge zwischen persönlichen Werthaltungen, allgemeinen Einstellungen zur Täuschung und der Akzeptanz schützender bzw. schädigender Täuschung von Organisationen werden in einem Modell erfasst und empirisch geprüft.


    Dialogische PR in sozialen Netzwerken
    (02/2014 – 01/2016) - Jun.-Prof. Dr. Kerstin Thummes, Dr. Maja Malik

    Ziel des Forschungsprojektes ist es, Ideal und Wirklichkeit des Dialogs zwischen Unternehmen und ihren Anspruchsgruppen in sozialen Netzwerken zu vergleichen.

  • Abgeschlossene Forschungsprojekte

    Promotionsprojekt: Täuschung in der strategischen Kommunikation

    Gegenstand: Das Forschungsprojekt verfolgt zwei Ziele: 1. die kommunikationswissenschaftliche Definition und theoretische Einbettung des Täuschungsbegriffs; 2. die Entwicklung einer fundierten Bewertungsgrundlage für Täuschungshandlungen in der strategischen Kommunikation. Beide Aspekte behandeln zentrale Problemfelder der Debatten über Glaubwürdigkeit in der PR und Lügenverbote im Berufsfeld PR.

    Forschungsfrage: Welche Grenzen und Potenziale bestehen für den Einsatz von Täuschungshandlungen in der strategischen Kommunikation von Organisationen?

    Methode: Theorie- bzw. hypothesen-bildende Exploration

    Diplomprojekt: Ist Kommunikation messbar?

    Gegenstand: In diesem Projekt wird die Messbarkeit von Kommunikation im Rahmen der strategischen Erfolgskontrolle untersucht. Angesichts des Trends immaterielle Unternehmensleistungen an Rentabilitätsansprüchen zu messen, steigt der Bedarf an Modellen zur Kommunikationsbewertung. Allerdings wirft die Betrachtung aktueller Ansätze des Kommunikations-Controllings die Frage auf, inwiefern eine quantitative oder gar monetäre Bewertung von kommunikativen Leistungen möglich und sinnvoll erscheint.

    Forschungsfrage: Ist Kommunikation messbar?

    Methode: Theorie- bzw. hypothesen-bildende Exploration

  • Lehrveranstaltungen

    • Seminar: PR im Spiegel soziologischer Gegenwartsdiagnosen
    • Vorlesung: Grundlagen der Public Relations/Organisationskommunikation
    • Seminar: Skandale - Grenzphänomene zwischen Medienöffentlichkeit und Privatsphäre
  • Publikationen

    Bücher (Monographien)

    • Thummes, Kerstin. (). Täuschung in der strategischen Kommunikation. Eine kommunikationswissenschaftliche Analyse. Wiesbaden: Springer VS.
    • Thummes K. (). Ist Kommunikation messbar? Eine kommunikationswissenschaftliche Analyse der Quantifizierbarkeit von Kommunikation und aktueller Ansätze des Kommunikations-Controllings. Berlin: Helios.

    Aufsätze

    Aufsätze (Zeitschriften)
    • Thummes Kerstin. (). Zwischen Schutz und Manipulation. Eine Befragung zur Akzeptanz von Täuschungen durch Unternehmen. M&K Medien & Kommunikationswissenschaft, 64(3), 359. doi: 10.5771/1615-634X-2016-3-359.
    • Thummes Kerstin. (). Die Grauzone der Halbwahrheiten. Voraussetzungen für die Verantwortbarkeit täuschender PR infolge organisationaler Entkopplungen. Communicatio Socialis, 46(3-4), 419-431.
    Buchbeiträge (Sammel- Herausgeberbände)
    • Thummes K, Malik M. (). Beteiligung und Dialog durch Facebook? Theoretische Überlegungen und empirische Befunde zur Nutzung von Facebook-Fanseiten als Dialogplattform in der Marken-PR. In Hoffjann O., Pleil T. (Hrsg.): , Strategische Onlinekommunikation – Theoretische Konzepte und empirische Befunde, S. 105-130.
    • Thummes Kerstin. (). Offenheit um jeden Preis? Konsequenzen des Strukturwandels der Öffentlichkeit für den Einsatz von Täuschungen in der strategischen Kommunikation. In Gehrau V., Röttger U. (Hrsg.): , Strategische Kommunikation – Umrisse und Perspektiven eines Forschungsfeldes, S. 37-57.
    • Thummes Kerstin. (). Die Notwendigkeit schützender Täuschungen in der Online-Kommunikation. Zur Gratwanderung zwischen Ehrlichkeit und Ausgrenzung im Netz. In Emmer M., Filipovic A., Schmidt J., Stapf I. (Hrsg.): , Echtheit, Wahrheit, Ehrlichkeit. Authentizität in der Online-Kommunikation, S. 121-134.
    • Thummes Kerstin. (). Grenzen der Authentizität. Eine Analyse der Funktion authentitischer PR-Kommunikation. In Szyszka Peter (Hrsg.): , Alles nur Theater. Authentizität und Inszenierung in der Organisationskommunikation., S. 121-137. Köln: Halem.
  • Vorträge

    • Thummes, K. (2015): Veracity and Transparency as Myths. A Framework for the Analysis of Deception in Public Relations. ICA Annual Conference, May 21-25, San Juan, Puerto Rico.
    • Thummes, K./Malik, M. (2015): From Chit-Chat to Discourse. A Theoretical Framework and Empirical Findings on Dialogic Interactions in Online Public Relations via Facebook. ICA Preconference “Discussion, Dialogue, Discourse: Meanings and Methods”, May 21, San Juan, Puerto Rico.
    • Thummes, K. (2014): No Privacy, No Dialog. Functions of Secrecy in Dialogic Public Relations. EUPRERA, Sep. 11-13, Brussels. 
    • Thummes, K. (2014): Wahrhaftigkeit als Mythos der PR. Gastvortrag im Forschungs-kolloquium am IPMZ, Universität Zürich.
    • Thummes, K. (2014): Täuschung in der Krisenkommunikation. Gastvortrag in der Vorlesung ‚Krisenkommunikation‘ am IPMZ, Universität Zürich.
    • Thummes, K./Malik, M. (2013): Mehr Beteiligung durch Facebook? Eine Studie zur Nutzung von Facebook-Fanseiten als Dialogplattform in der Marken-PR. DGPuK-Fachgruppe PR, Nov. 1-2, Wolfsburg.
    • Thummes, K. (2012): Sei ehrlich, aber sag nichts Falsches. Zur Gratwanderung zwischen Ehrlichkeit und Ausgrenzung in der Online-Kommunikation. DGPuK-Fachgruppen Computer-vermittelte Kommunikation und Kommunikations- und Medienethik sowie Netzwerk Medien-ethik, Feb. 16-17, München.
    • Thummes, K. (2011): Die erlaubte Täuschung. Zur Gefahr des Erwartungsbruchs in der Werbekommunikation. DGPuK-Fachgruppe Werbekommunikation, Okt. 27-29, Pforzheim.
    • Thummes, K. (2009): Grenzen der Authentizität. Täuschung als stabilisierender Faktor in der Kommunikation. DGPuK-Fachgruppe PR, Nov. 5-7, Offenburg.
    • Thummes, K. (2009): Täuschung in der Organisationskommunikation. Kolloquium der RespectResearchGroup, Jul. 24-26, Hamburg.
    • Thummes, K. (2009): Verantwortungskommunikation vs. Täuschung. Gegensätze ziehen sich an. Workshop Verantwortungskommunikation, Jul. 2-3, KU Eichstätt.