Annie Waldherr

Juniorprofessorin

Jun.-Prof. Dr. Annie Waldherr

Institut für Kommunikationswissenschaft
Raum: E 223
Bispinghof 9-14
D-48143 Münster

Tel.: +49 251 83-23000
Fax: +49 251 83-28394

Sprechstunden

Anmeldung per Mail erbeten

  • Forschungsschwerpunkte

    • Digitalisierte Öffentlichkeiten
    • Politische Kommunikation
    • Technologie- und Wissenschaftsdiskurse
    • Computational Social Science
  • Kurzvita

    Seit Januar 2017 Juniorprofessorin am Institut für Kommunikationswissenschaft der WWU Münster. Studium der Kommunikationswissenschaft 1999 – 2005 an der Universität Hohenheim und 2002 – 2003 an der School of Journalism and Communication der University of Oregon. 2006 – 2010 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Sozialwissenschaften der Universität Hohenheim. 2010 – 2016 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft der Freien Universität Berlin; dort 2011 Promotion zum Dr. phil. 2016 Visiting Scholar am Network Science Institute der Northeastern University in Boston. Elternzeiten 2010 und 2013.

  • Mitgliedschaften

    • International Communication Association (ICA)
    • Deutsche Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK)
  • Laufende Forschungsprojekte

    Graduiertenkolleg "Vertrauen und Kommunikation in einer digitalisierten Welt" (04/2012 – 03/2021)

    Das Graduiertenkolleg erforscht, wie unter den Bedingungen neuer Formen medial vermittelter Kommunikation Vertrauen entwickelt und aufrecht erhalten werden kann. Digital geprägte Kommunikationsweisen verändern Aufbau und Stabilisierung von Vertrauen. Gleichzeitig bilden sich neue Formen der Beziehungen zwischen Individuen, Organisationen und Öffentlichkeit heraus. Das Kolleg untersucht die Konsequenzen dieses Prozesses für die Bildung von Vertrauen in vier prototypischen Untersuchungsbereichen: Medien, Wirtschaft, Wissenschaft und Sport.

  • Abgeschlossene Forschungsprojekte

    Zeit- und Prozesskonzepte der Medienwirkungsforschung und ihre empirische Untersuchung – Förderung: DFG (2013 – 2016).

    Das von der DFG geförderte Netzwerk von Nachwuchswissenschaftler/-innen wird von Prof. Dr. Jens Vogelgesang und Dr. Michael Scharkow geleitet. Ziel ist es, Zeit- und Prozesskonzepte am Beispiel der Medienwirkungsforschung zu sammeln, Kriterien ihrer Ordnung zu finden und die Konzepte systematisch zu dokumentieren. Am Beispiel von sechs ausgewählten Längsschnittverfahren (physiologische Messung, Real-Time-Response-Technik, Simulation, Tagebuchmethoden, dynamische Netzwerkanalyse, Matching) werden die Gemeinsamkeiten und Unterschiede dieser Verfahren mit Blick auf die ihnen zugrunde liegenden unterschiedlichen Zeit- und Prozesskonzepte herausgearbeitet und dokumentiert. In diesem Rahmen bringt Dr. Annie Waldherr gemeinsam mit Dr. Martin Wettstein (Universität Zürich) Expertise zu agentenbasierten Simulationsverfahren ein. Ein Sammelband über die Ergebnisse der Netzwerkarbeit ist zurzeit in Vorbereitung.

    Wissenschaftliche Auswertung des Bürgerdialoges der Bundesregierung "Gut leben in Deutschland - was uns wichtig ist" – Auftragsforschung für das Bundeskanzleramt (2015 – 2016)

    Im Rahmen der Regierungsstrategie „Gut leben in Deutschland – was uns wichtig ist“ fanden im Jahr 2015 mehr als 200 Diskussionsveranstaltungen statt. Darüber hinaus konnten Bürger und Bürgerinnen ihre Vorstellungen von Lebensqualität über ein Onlineportal mitteilen oder eine Postkarte schicken. Bei der wissenschaftlichen Auswertung der rund 200 Veranstaltungsprotokolle, 2.500 Online-Antworten und 4.500 Postkarten arbeitete ein Team der FU Berlin unter der Leitung von Prof. Dr. Barbara Pfetsch und Dr. Annie Waldherr eng mit der Firma CID GmbH zusammen. Mitarbeitende waren Peter Miltner, Sophia Ostner, Lars-Ole Müller und Daniela Stoltenberg. Die Auswertung umfasste qualitative sowie quantitative Inhaltsanalysen unter Einsatz der Text-Mining-Software Topic Analyst der CID GmbH. Die Ergebnisse wurden in einem wissenschaftlichen Auswertungsbericht dokumentiert und sind in den Bericht der Bundesregierung (2016) über die Lebensqualität in Deutschland eingeflossen.

    Links:

    Dynamik von Innovationsdiskursen – Dissertationsprojekt

    Ziel der Untersuchung war es, die Dynamik der Medienberichterstattung über neue Technologien zu untersuchen und einen Beitrag zu ihrer Erklärung zu leisten. Insbesondere galt es herauszufinden, unter welchen Bedingungen der Aufschwung eines Themas zu erwarten ist und unter welchen Bedingungen eher nicht. Von besonderem Interesse war dabei das dynamische Zusammenspiel von Ereignissen, Themen, Akteuren und Frames. Mit der Methode der agentenbasierten Modellierung wurde ein Computermodell entwickelt, welches die Interaktionen von gesellschaftlichen Akteuren und Medienakteuren in einem virtuellen Mediensystem simuliert. Anhand von empirischen Daten zu den Themenkarrieren der Informations- und Kommunikationstechnologien "Navigationssysteme" und "RFID" in der deutschen Presse wurden das Modell und seine Annahmen empirisch geprüft.

  • Publikationen

    Monographien

    • Waldherr, A. (2012). Die Dynamik der Medienaufmerksamkeit. Ein Simulationsmodell. Baden-Baden: Nomos. doi: 10.5771/9783845236889
    • Waldherr, A. (2008). Kommunikationsstile von Führungskräften: Eine strukturelle Analyse des Kommunikationsverhaltens in Führungssituationen. Marburg: Tectum.

    Zeitschriftenartikel

    • Waldherr, Annie (2017). Öffentlichkeit als komplexes System: Theoretisches Konzept und methodische Konsequenzen. Medien & Kommunikationswissenschaft, 65(3), 534-549. doi: 10.5771/1615-634X-2017-3-534
    • Waldherr, A., Maier, D., Miltner, P., & Günther, E. (2017). Big data, big noise: The challenge of finding issue networks on the Web. Social Science Computer Review, 35(4), 427-443. doi:10.1177/0894439316643050
    • Maier, D., Waldherr, A., Miltner, P., Jähnichen, P. & Pfetsch, B. (2017). Exploring issues in a networked public sphere: Combining hyperlink network analysis and topic modeling. Social Science Computer Review. Advance online publication. doi: 10.1177/0894439317690337
    • Pfetsch, B., Maier, D., Miltner, P., & Waldherr, A. (2016). Online networks of challengers in food policy: A comparative study of structures and coalitions in Germany, UK, US, and Switzerland. International Journal of E-Politics, 7(1), 16–36, doi: 10.4018/IJEP.2016010102
    • Waldherr, A. (2014). Emergence of news waves: A social simulation approach. Journal of Communication, 64, 852-873. doi: 10.1111/jcom.12117
    • Waldherr, A. & Wijermans, N. (2013). Communicating social simulation models to sceptical minds. Journal of Artificial Societies and Social Simulation, 16(4), 13. http://jasss.soc.surrey.ac.uk/16/4/13.html
    • Miltner, P., Maier, D., Pfetsch, B., & Waldherr, A. (2013). Online networks of civil society actors as an indicator for politicization? A hyperlink analysis of the food safety issue in Germany. Catalan Journal of Communication & Cultural Studies, 5, 201-220. doi: 10.1386/cjcs.5.2.201_1
    • Miltner, P. & Waldherr, A. (2013). Themenzyklus der Kriegsberichterstattung: Ein Phasenmodell. Publizistik, 58, 267-287. doi: 10.1007/s11616-013-0180-2
    • Waldherr, A. & Muck, P. M. (2011). Towards an integrative approach to communication styles: The Interpersonal Circumplex and the Five-Factor Theory of personality as frames of reference. Communications, 36, 1-27. doi: 10.1515/COMM.2011.001

    Buchbeiträge

    • Waldherr, A. & Wijermans, N. (2017). Modelling the role of social media at street protests. In: Jager W., Verbrugge R., Flache A., de Roo G., Hoogduin L., Hemelrijk C. (eds.), Advances in Social Simulation 2015. Advances in Intelligent Systems and Computing, vol. 528. (pp. 445-449). Springer, Cham. doi: 10.1007/978-3-319-47253-9_41
    • Waldherr, A., Heyer, G., Jähnichen, P., Niekler, A., & Wiedemann, G. (2016). Mining big data with computational methods. In: G. Vowe & P. Henn (eds.), Political communication in the online world: Theoretical approaches and research designs (pp. 201-217). New York, NY: Routledge.
    • Maier, D., Waldherr, A., Miltner, P., Schmid-Petri, H., Häussler, T. & Adam, S. (2014). Stichprobenziehung aus dem Netz – Wie man themenspezifische Online-Inhalte erfassen kann. In K. Sommer, M. Wettstein, W. Wirth & J. Matthes (Hrsg.), Automatisierung in der Inhaltsanalyse (S. 90-110). Köln: von Halem.
    • Waldherr, A. (2012). The mass media as actors in innovation systems: Their relevance for high-tech policy decisions. In J. Bauer, A. Lang & V. Schneider (eds.): Innovation policy and governance in high-technology industries: The complexity of coordination (pp. 77-100). Berlin: Springer. doi: 10.1007/978-3-642-12563-8_4
    • Waldherr, A. & Bachl, M. (2011). Simulation gesellschaftlicher Medienwirkungsprozesse am Beispiel der Schweigespirale. In M. Suckfüll, H. Schramm & C. Wünsch (Hrsg.): Rezeption und Wirkung in zeitlicher Perspektive (S. 203-220). Baden-Baden: Nomos. doi: 10.5771/9783845231310
    • Thiemens, J. & Waldherr, A. (2009). Bewertungsdimensionen einer Kanzlerkandidatin – Eine quantitative Inhaltsanalyse der Berichterstattung über Angela Merkel im Bundestagswahlkampf 2005. In W. Rodoniklis & D. Zander (Hrsg.): Düsseldorfer Forum Politische Kommunikation 2008. Schriftenreihe DFPK – Band 4 (S. 158-182). Münster: Lit.
    • Waldherr, A. (2008). Gatekeeper, Diskursproduzenten und Agenda-Setter – Medien als Akteure in Innovationsprozessen. In B. Pfetsch & S. Adam (Hrsg.): Massenmedien als politische Akteure – Konzepte und Analysen (S. 171-195). Wiesbaden: VS. doi: 10.1007/978-3-531-90843-4_8
    • Waldherr, A. (2008). Innovationsdiskurse in Medien und Politik – Theoretisches Rahmenkonzept für eine vergleichende Analyse von Themenkarrieren. In E. Aydin, M. Begenat, Matthias, C. Michalek, J. Schemann & I. Stefes (Hrsg.): Düsseldorfer Forum Politische Kommunikation 2007. Schriftenreihe DFPK – Band 3 (S. 291-312). Münster: Lit.

    Simulationsmodell

    Rezensionen

    • Waldherr, A. (2016). Vivienne Büttner (2015): Akzidentielle Medienhypes. Entstehung, Dynamik und mediale Verbreitung. Wiesbaden: VS. Medien & Kommunikationswissenschaft, 64, 404-405.

    Projektberichte

  • Vorträge

    2017

    • Waldherr, A. & Schmid-Petri, H. (2017). Authority, hub, or broker: Structural roles of gatekeeping in online issue networks. Poster presented at the 67th Annual Conference of the International Communication Association (ICA), May 25-29, San Diego, CA.
    • Maier, D., Waldherr, A., Miltner, P., Wiedemann, G., Niekler, A., Heyer, G., Keinert, A.M.C., Pfetsch, B., Häussler, T., Reber, U., Schmid-Petri, H., & Adam, S. (2017). Applying LDA topic modeling in communication research: Toward a valid and reliable methodology. Paper presented at the 67th Annual Conference of the International Communication Association (ICA), May 25-29, San Diego, CA.
    • Pfetsch B., Maier, D., Miltner, P., Waldherr, A. (2017). Diffusion models in online agenda-setting: Theoretical models and empirical assessment. Presentation at the 67th Annual Conference of the International Communication Association (ICA), May 25-29, San Diego, CA.
    • Schmid‐Petri, H., Häussler, T., Adam, S., Reber, U., Maier, D., Miltner, P., Pfetsch, B., & Waldherr, A. (2017). Homophily versus prestige – adding topics to the explanation of link formation on the Web. Paper presented at the 67th Annual Conference of the International Communication Association (ICA), May 25-29, San Diego, CA.
    • Waldherr, A. (2017). Vernetzung und Themendynamik in digitalen Öffentlichkeiten: Ein agentenbasiertes Simulationsexperiment. Vortrag im Rahmen der Jahrestagung der DGPuK, 30. März - 1. April, Düsseldorf.

    2016

    • Waldherr, A. (2016). Supervise the machine, or not? Approaches to grasping networked issue debates online. Invited presentation at the conference “Big political data: Why and how?” at Warwick Q-Step Centre, University of Warwick, December 2nd, Coventry, UK.
    • Waldherr, A. (2016). Modelling attention dynamics in the networked public sphere. Invited presentation at the Lazer Lab, Network Science Institute, Northeastern University, July 12, Boston, MA.
    • Waldherr, A. (2016). Discussing food safety in online issue networks: Empirical results and methodological prospects. Invited seminar at the Quello Center, Department of Media & Information, Michigan State University, May 4, East Lansing, MI.
    • Waldherr, A. (2016). Discussing food safety in online issue networks: Empirical results and methodological prospects. Invited presentation at the conference „Genes, Germs & GMOs: Social Media Effects on Scientific Controversies“ of the Division of Emerging Media Studies, Boston University, April 20, Boston, MA.
    • Pfetsch, B., Maier, D., Miltner, P., & Waldherr, A. (2016). About frankenfood and salmonella: Framing food safety in US news media and online issue networks. Paper presented at the 66th Annual Conference of the International Communication Association (ICA), June 9 - 13, Fukuoka, Japan.

    2015

    • Waldherr, A. (2015). Vernetzung, Dynamik, Selbstorganisation. Öffentlichkeit als komplexes, adaptives System. Vortrag im Rahmen der Tagung „Medienkommunikation zwischen Komplexität und Vereinfachung“ der DGPuK-Fachgruppen Digitale Kommunikation und Soziologie der Medienkommunikation, 5. - 7. November, Berlin.
    • Maier, D., Waldherr, A., Miltner, P., Jähnichen, P., & Pfetsch, B. (2015). Exploring issues in a networked public sphere: Combining hyperlink network analysis and topic modeling. Paper presented at the 65th Annual Conference of the International Communication Association (ICA), May 21 - 25, San Juan, Puerto Rico.
    • Pfetsch, B., Maier, D., Miltner, P., & Waldherr, A. (2015). Connection for salience – Old and new media in agenda building on the Internet. A comparison between German and US American issue networks. Vortrag im Rahmen der Jahrestagung der Schweizerischen Gesellschaft für Kommunikations- und Medienwissenschaft (SGKM), 13. - 14. März, Bern.
    • Pfetsch, B., Miltner, P. & Waldherr, A. (2015). Alte und neue Dynamiken des Agenda-Building in der Online-Welt – Ein Beitrag zur Theoriebildung der politischen Kommunikationsforschung. Vortrag im Rahmen der Tagung “ Politische Online-Kommunikation“ der DGPuK-Fachgruppe Kommunikation und Politik, 20. - 21. Februar, Düsseldorf.

    2014

    • Pfetsch, B., Maier, D., Miltner, P., & Waldherr, A. (2014). Connection for salience – Old and new media in agenda-building on the Internet. Paper presented at the ECREA 5th European Communication Conference, November 12 - 15, Lisbon, Portugal.
    • Waldherr, A. (2014). Agentenbasierte Modellierung und Computersimulation: Perspektiven für die Kommunikationswissenschaft. Vortrag im Rahmen der Tagung “Methodische Herausforderungen und Innovationen in der Kommunikations- und Medienforschung” der DGPuK-Fachgruppe Methoden, 9. - 11. Oktober, München.
    • Waldherr, A. & Schmid-Petri, H. (2014). Integrieren journalistische Onlinemedien die Netzwerköffentlichkeit? Deutschland und die USA im Vergleich. Vortrag im Rahmen der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Publizistik und Kommunikationswissenschaft (DGPuK), 28. - 30. Mai, Passau.
    • Miltner, P., Maier, D., Waldherr, A. & Pfetsch, B. (2014). Wie flüchtig ist digitale Öffentlichkeit? Empirische Befunde zur Stabilität und Dynamik themenspezifischer Öffentlichkeiten im Internet. Vortrag im Rahmen der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Publizistik und Kommunikationswissenschaft (DGPuK), 28. - 30. Mai, Passau.
    • Waldherr, A., Maier, D., Miltner, P., & Günther, E. (2014). Big data, big noise: The challenge of extracting issue networks from the Web. Paper presented at the 64th Annual Conference of the International Communication Association (ICA), May 22 - 26, Seattle, WA.

    2013

    • Pfetsch, B., Maier, D., Miltner, P., & Waldherr, A. (2013). Online networks of challengers in food policy: A comparative study of structures and coalitions in Germany, UK, US and Switzerland. Paper presented at the 7th ECPR General Conference, September 4 - 7, Bordeaux, France.

    2012

    • Schmid-Petri, H., Häussler, T., Adam, S., Waldherr, A., Miltner, P., Pfetsch, B. & Bennett, W. L. (2012). Selecting and framing in a digital age: Is online communication of challengers abandoning mass media´s logic? Paper presented at the ECREA 4th European Communication Conference, October 24 - 27, Istanbul, Turkey.
    • Schmid-Petri, H., Waldherr, A., Häussler, T., Miltner, P. & Adam, S. (2012). Was passiert zu einem Thema im Netz? Die Herausforderung, dynamische Online-Netzwerke und deren Diskurse zu erfassen. Vortrag im Rahmen der Tagung „Fortschritte in der Inhaltsanalyse“ der DGPuK-Fachgruppe Methoden, 27. - 29. September, Zürich.
    • Waldherr, A. (2012). The emergence of issue careers: A social simulation approach. Paper presented at the 62nd Annual Conference of the International Communication Association (ICA), May 24 - 28, Phoenix, AZ.
    • Waldherr, A., Häussler, T., Miltner, P., Pfetsch, B., Schmid-Petri, H., Adam, S., Streibl, W. & Bennett, W. L. (2012). Comparing apples and oranges: The challenge of measuring online-offline discourse dynamics. Paper presented at the 62nd Annual Conference of the International Communication Association (ICA), May 24 - 28, Phoenix, AZ.
    • Miltner, P. & Waldherr, A. (2012). Themenzyklus der Kriegsberichterstattung – Ein Phasenmodell. Vortrag im Rahmen der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Publizistik und Kommunikationswissenschaft (DGPuK), 16. – 18. Mai, Berlin.

    vor 2011

    • Waldherr, A. (2010). Agenda-setting and agenda-hiding in ICT discourses. Poster presented at the 3rd European Communication Conference (ECREA 2010), October 10 - 15, Hamburg.
    • Waldherr, A. & Bachl, M. (2010). Simulation gesellschaftlicher Medienwirkungs-prozesse am Beispiel der Schweigespirale. Vortrag im Rahmen der Tagung „Rezeption und Wirkung in zeitlicher Perspektive“ der DGPuK-Fachgruppe Rezeptions- und Wirkungsforschung, 29. - 30. Januar, Berlin.
    • Waldherr, A. (2009). Media attention dynamics in complex societies: A conceptual framework. Paper presented at the 59th Annual Conference of the International Communication Association (ICA), May 21-25, Chicago, IL.
    • Waldherr, A. (2009). Komplexität und Dynamik moderner Mediendiskurse: Theoretisches Konzept und methodische Konsequenzen. Vortrag im Rahmen der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Publizistik und Kommunikationswissenschaft (DGPuK), 29. April - 1. Mai, Bremen.
    • Waldherr, A. (2008). The complexity of mass mediated risk discourses: A conceptual framework for studying issue attention to science and technology. Paper presented at the 11th International Conference of the International Society for the Study of European Ideas, July 28 - August 2, Helsinki, Finland.
    • Thiemens, J. & Waldherr, A. (2008). Bewertungsdimensionen einer Kanzlerkandidatin – Eine quantitative Inhaltsanalyse der Berichterstattung über Angela Merkel im Bundestagswahlkampf 2005. Vortrag im Rahmen des 4. Düsseldorfer Forums für Politische Kommunikation, 5. - 6. April, Düsseldorf.
    • Waldherr, A. (2007). Innovation policy and the mass media: The relevance of public discourse for high-tech-policy decisions. Vortrag im Rahmen der Frühjahrstagung des Arbeitskreises "Politik und Technik" der Deutschen Vereinigung für Politische Wissenschaft, 22. - 23. Juni, Meersburg.
    • Waldherr, A. (2007). Innovationskarrieren in Medien und Politik: Forschungsdesign für eine vergleichende Untersuchung von Themenkarrieren. Poster im Rahmen des 3. Düsseldorfer Forums für Politische Kommunikation, 13. - 15. April, Düsseldorf.
    • Muck, P. M., Waldherr, A., & Sawatzky, A. (2006). Konsequenzen des Kommunikationsverhaltens von Führungskräften. Poster im Rahmen des 45. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, 17. - 21. September, Nürnberg.
    • Muck, P. M., Waldherr, A., & Sawatzky, A. (2006). A structural analysis of leaders' communication behavior. Paper presented at the 13th European Conference on Personality, July 22 - 26, Athens, Greece.
    • Muck, P. M. & Waldherr, A. (2006). Is managerial communication consistent across leadership tasks? Paper presented at the 26th International Congress of Applied Psychology, July 16 - 21, Athens, Greece.