ABSOLVENTEN: JAHRGANG 2013

  • Sommer

    Agarwala Anant Kl

    Anant Agarwala M. A.

    Corporate Publishing – Journalismus oder PR? Theoretische Perspektiven und Praktikerverständnis.

    Bartling Vanessa Kl

    Vanessa Bartling B. A.

    Krisenkommunikation in einer veränderten Medienlandschaft – Welchen Einfluss haben Blogs auf Krisenkommunikation?

    Bloemeke Niklas Kl

    Niklas Blömeke B. A.

    Wer gibt den Ton an? Der Kampf um die Deutungshoheit im Streit um die GEMA-Tarife. Konzeption einer Frame-Analyse.

    Boberg Svenja Kl

    Svenja Boberg B. A.

    Feuilleton oder „Gefällt mir“? Eine Nutzerbefragung zu Musikempfehlungen in Social Media im Vergleich zum professionellen Musikjournalismus.

    Brink Marina Alexandra Kl

    Marina Alexandra Brink M. A.

    Gefällt mir: Museen auf Facebook. Eine quantitative Befragung zur Nutzung der Facebook-Profile von Museen.

    Cuvalo Hannah Kl

    Hannah Cuvalo B. A.

    Welche Chancen und Herausforderungen verbergen sich hinter der Arbeit mit Social Media in der Museumskommunikation?

    Folger Mona Kl

    Mona Folger M. A.

    Entstehung und Entwicklung von Shitstorms: Motivation und Intention der Beteiligten am Beispiel von Facebook.

    Glatthorn Matthias Kl

    Matthias Glatthorn M. A.

    Alle vor einem Bildschirm. Eine Beobachtungsstudie zur gemeinsamen Nutzung von Onlinevideos.

    He Chao Kl

    Chao He M. A.

    Die Darstellung Chinas im Handelsblatt. Ein inhaltsanalytischer Vergleich
    von 2007 und 2011.

    Heitzler Nicola Kl

    Nicola Heitzler B. A.

    Dialog als Mittel zur Herstellung externer Vertrauensrelationen. Unter welchen Bedingungen kann Dialog als PR-Maßnahme zur Herstellung externer Vertrauensrelationen beitragen?

    Hiller Nora Kl

    Nora Hiller B. A.

    You Tube – Vlogger als neue Stars. Eigenschaften und Erarbeitung eines allgemeinen Profils von Vloggern, die auf YouTube berühmt werden.

    Huppertz Isabelle Kl

    Isabelle Huppertz B. A.

    Der soziale Spieler. Eine Untersuchung prosozialer Effekte von Computerspielen auf den Rezipienten.

    Kapitonova Ivanka Kl

    Ivanka Kapitonova B. A.

    Integration durch Massenmedien? Zur Rolle der deutschen Mainstream-Medien im Integrationsprozess.

    Kempf Jan Kl

    Jan Kempf B. A.

    Street Art 2.0. Potentiale durch Social Media.

    Kevhkishvili Mariam Kl

    Mariam Kevhkishvili B. A.

    Politische Public Relations in demokratischen Gesellschaftsordnungen.
    Politische PR – Chancen oder Risiken für die freien Wahlen?

    Knoop Tobias Kl

    Tobias Knoop M. A.

    Selektion, Bearbeitung, Darstellung. Arbeitsroutinen im Wissenschaftsjournalismus –
    eine qualitative Analyse.

    Laudien Jonas Kl

    Jonas Laudien B. A.

    Die Auswirkungen von Social Media auf die Fernsehnutzung. Ein exploratives Forschungsdesign für eine Studie zur Nutzung von Social TV.

    Laukoetter Esther Kl

    Esther Laukötter M. A.

    Die Sichtbarkeit deutscher Hochschulen in Print- und Online-Medien.

    Lehmann Jannis Kl

    Jannis Lehmann M. A.

    Employer Branding. Eine empirische Untersuchung zum Umgang mittelständischer Unternehmen mit veränderten Arbeitsmarktbedingungen.

    Leuchtenberger _janina Kl

    Janina Leuchtenberger B. A.

    Die Macht der Medienmarken – Am Beispiel der Marke BILD. Eine Analyse des Markenmanagements der BILD-Zeitung.

    Mechelhoff Sven Kl

    Sven Mechelhoff M. A.

    Fans als Fans. Die Nutzung der Facebook-Seiten professioneller Fußballvereine. Eine empirische Analyse.

    Mies Teresa Kl

    Teresa Mies B. A.

    Employer Branding im PR-Kontext. Können Public Relations zu einer besseren Kommunikation der Arbeitgebermärkte beitragen?

    Nordsiek Torsten Kl

    Torsten Nordsiek M. A.

    Qualitätsurteile bei der Online-Spielnutzung. Zum Zusammenhang von Qualität, Empfehlungen und Zahlungsbereitschaft.

    Ratzel Lisa Patricia Kl

    Lisa Patricia Ratzel B. A.

    Storytelling als „Patentrezept“ interner Unternehmenskommunikation?
    Eine Analyse, inwiefern Storytelling wesentliche Aufgaben und Funktionen strategischer, interner Unternehmenskommunikation erfüllt.

    Reichert Max Kl

    Max Reichert B. A.

    Radio als Kommunikationsapparat? Hörerinteraktion von Radiosendern mittels Facebook.

    Richter Nina Kl

    Nina Richter B. A.

    Tue Gutes und blogge darüber. Welche Chancen bieten Corporate Weblogs,
    glaubwürdige CSR zu betreiben?

    Rustemeyer Marco Kl

    Marco Rustemeyer M. A.

    Ägyptische Blogs und ihre Bedeutung bei der Schaffung einer Gegenöffentlichkeit im Arabischen Frühling.

    Schilke Lara Kl

    Lara Schilke B. A.

    Der Tod in Walt-Disney-Filmen im gesellschaftlichen Kontext seiner Zeit. Von Schneewittchen bis heute.

    Scholz Lisa Patricia Kl

    Lisa Patricia Scholz B. A.

    Externe Krisenkommunikation im Unternehmenskontext: Welche Chancen bieten traditionelle und online-gestützte PR-Strategien?

    Schulze Anne Kl

    Dr. phil. Anne Schulze M. A.

    Internetwerbekompetenz von Kindern. Eine multimethodale Analyse des Umgangs
    7- bis 11-Jähriger mit Werbung im Internet.

    Schumacher Andre Kl

    André Schumacher B. A.

    „Meinungsführer“: Wer sie sind und was sie auszeichnet. Ein Vergleich von Opinion Leadern im Bereich Mode und Finanzen.

    Schwalbe Hannah Kl

    Hannah Schwalbe B. A.

    Einfluss der politischen Ausrichtung lokaler und regionaler Tageszeitungen auf die Abonnementenentscheidung und die Leser-Blatt-Bindung. Konzeption eines Forschungsdesigns.

    Schwedes Larissa Kl

    Larissa Schwedes B. A.

    Ergänzung oder Verdrängung? Nutzungsmotive und Leistungen von Online-Journalismus im Vergleich zu Printmedien.

    Stork Lena Maria Kl

    Lena Maria Stork B. A.

    Neue Herausforderungen – Neuer Journalismus? Entwickeln sich der Printjournalismus und sein Onlineableger inhaltlich auseinander?

    Strusch Laura Kl

    Laura Strusch B. A.

    Lebensmittelwerberecht. Eine Gegenüberstellung des Lebensmittelwerberechts
    in Großbritannien und Deutschland im Rahmen der Europäischen Union.

    Telloke Cora Kl

    Cora Telloke M. A.

    E-Science und Social Media im Kontext formeller und informeller Wissenschaftskommunikation.

    Tepel Miriam Kl

    Miriam Tepel B. A.

    Partizipation über Medien: Teilhabemöglichkeiten blinder Menschen an der medialen Öffentlichkeit vor dem Hintergrund der Etablierung des Web 2.0.

    Valchanova Ivona Kl

    Ivona Valchanova B. A.

    Lingua Tertii Imperii? Eine vergleichende linguistische Analyse zweier politischer Reden.

    Van Delden Edith Kl

    Edith van Delden B. A.

    Europäisierung nationaler Öffentlichkeiten aufgrund einer fehlenden Europäischen Öffentlichkeit? Unterschiedliche Schwerpunktsetzung in der Europaberichterstattung als Indikator für eine fehlende pan-europäische Perspektive.

    Vorwerk Benjamin Kl

    Benjamin Vorwerk M. A.

    Bedingt Abwehrbereit? Oder gut aufgestellt? Wie professionelle Fußballvereine mit Kritik in Sozialen Netzwerken umgehen.

    Absolventen ohne Foto

    Jasmine Ballhausen B. A.
    Reputationskonstitution in der Mediengesellschaft: Personalisierungsstrategien als Schlüssel zum Erfolg?

    Sarah Bettina Fenger B. A.
    Kommunikationsstrategien der NPD. Entwicklung eines Forschungsdesigns zur Analyse der Kommunikationsstrategien der Nationaldemokratischen Partei Deutschlands in Wahlwerbespots.

    Regina Fingerhut B. A.
    Kampagne 2.0 – Welches sind die Erfolgsfaktoren für eine Social Media Kampagne im Netz? Eine vergleichende Analyse.

    Anna Frommberger-Oatman B. A.
    Länderspezifische Kampagnenkommunikation – Welche Rolle spielen kulturelle Unterschiede in der Vermittlung von Kampagnen am Beispiel der internationalen Automobilbranche?

    Jan Horak M. A.
    Framing Games. E-Sport im Spannungsfeld von PR und Journalismus. Eine Untersuchung am Beispiel der World Cyber Games 2008.

    Olga Jabs M. A.
    Berufswunsch: Journalist. Über Motivation, Selbstverständnis und berufliche Zufriedenheit angehender Journalisten.

    David Johnson B. A.
    Zwischen Protest und Propaganda. Eine Betrachtung der Berichterstattung
    US-amerikanischer Massenmedien zum Vietnamkrieg, Zweiten Golfkrieg, Krieg in Afghanistan und Irakkrieg.

    Daniela Kacavenda M. A.
    Nutzwertjournalismus in Deutschland. Mediale Berichterstattung zum Thema Entschleunigung in der Beschleunigungsgesellschaft.

    Cynthia Lammers M. A.
    Marke und Kommunikation. Die Wahrnehmung und Wirkung der Marke VAN GRAAF.

    Jochen Meiring B. A.
    Medienwirkung ohne politischen Inhalt? Können Politiker sich eine Medienwirkung jenseits von politischen Inhalten vorstellen?

    Melanie Rolf M. A.

    Evolution der Darstellung des Krankheitsbildes der Depression im Spielfilm. Vergleich von Fiktion und gesellschaftlicher Realität.

    Sebastian Nisi B. A.
    Tank oder Teller? Interpretationsmuster in der Berichterstattung über Umweltthemen. Konzeption einer Frame-Analyse.

    Magdalena Panek B. A.
    Nutzungsmotive von Facebook. Warum nutzen Menschen das soziale Netzwerk?

    Xenia Sataev M. A.
    Cyberprotest: Soziale Bewegungen im Internet am Beispiel der Adbusters Media Foundation.

    Jurek Skrobala M. A.
    „Twitterisierung“ der Recherche? Die Verwendung von Twitter als Rechercheinstrument in journalistischen Redaktionen. Eine Expertenbefragung.

    Abdellatif Tajri B. A.
    Die Rolle der Social Media bei der Entstehung des Arabischen Frühlings.

    Hannes Utescher M. A.
    Dokumentarfilmer im Spannungsfeld zwischen Journalismus und Autorschaft. Eine explorative Kommunikatorstudie zum Rollenselbstverständnis deutscher Dokumentarfilmer.

    Rebecca Werdehausen M. A.
    Was wir uns über uns selbst erzählen. Facebook, Narrativität und Identität.

  • Frühjahr

    Berlenbach Nadine

    Nadine Berlenbach B. A.

    Digital Natives und Mobile Medien: Wie Jugendliche Smartphones nutzen und in ihren Alltag integrieren.

    Boch Raphael

    Raphael Boch M. A.

    Zwischen Planung und Beliebigkeit. Motive für ein Volontariat im NRW-Lokalfunk.

    Brade Merle

    Merle Brade M. A.

    Die Angst vor der Marke. Chancen und Risiken des Brandings für Arbeitsprozesse kultureller Einrichtungen.

    Fink Julia

    Julia Fink M. A.

    Die Glaubwürdigkeit von Nachhaltigkeitskommunikation im Web 2.0 aus Sicht der Rezipienten.

    Hase Valerie

    Valerie Hase B. A.

    Ignoranz oder Dominanz? Das Publikum im Web 2.0: Entwicklung eines Forschungsdesigns zur Überprüfung des von Journalisten wahrgenommenen Publikumseinflusses.

    Koszarek Inga

    Jana Koszarek M. A.

    Der digitale Filmmarkt als Perspektive für Ursprungsfassungen fremdsprachiger Filme?  Eine explorative Studie

    Natascha Loskant

    Natascha Loskant M.A.

    Web 2.0 – Einsatzpotenziale in der Unternehmenskommunikation am Beispiel von Unternehmensnetzwerken in der Baubranche.

    Nils Marlow

    Nils Marlow M. A.

    Vernetzt – Die Bedeutung des Internets für die journalistische Arbeit am Beispiel des Sportjournalismus.

    Petermann Anna Maria

    Anna Maria Petermann M. A.

    Medialisierung der Justiz. Litigation-PR als integraler Bestandteil eines modernen Rechtsstreites.

    Saccaro Corinna

    Corinna Saccaro M. A.

    Sozial anziehend? Einstellungen von Endkonsumenten zur Glaubwürdigkeit von CSR-Maßnahmen und deren Kommunikation am Beispiel ausgewählter Unternehmen der Bekleidungsbranche.

    Summ Annika

    Dr. phil. Annika Summ

    Professionell, kompetent und angepasst. Freie Journalisten im Fernsehen – ein Beruf im Wandel.

    Thiam Aminata

    Aminata Thiam B. A.

    Die Instrumentalisierung des Radios: Propaganda-Parallelen zwischen den Völkermorden in Ruanda und dem Dritten Reich.

    Thieme Andreas

    Andreas Thieme M. A.

    Diplomaten zwischen Mannschaft und Micro? Die Rolle der Experten in der Tv-Berichterstattung über Fußball.

    Zigan Gisa Margarete

    Dr. phil. Gisa Margarete Zigan

    Frauen ante portas. Die Darstellung und Präsenz der weiblichen Studierenden der Universität Münster im SEMESTERSPIEGEL 1954 bis 2009.

    Absolventen ohne Foto

    Léonie Brandt B. A.
    Medienkinder im Internet. Veränderungen des Medienkonsums von Kindern mit zunehmender Nutzung des Internets.

    Dr. phil. Tim Karis M. A.
    Mediendiskurs Islam. Narrative in der Berichterstattung der Tagesthemen (1979-2010).

    Dr. phil. Gisa Margarete Zigan

    Frauen ante portas. Die Darstellung und Präsenz der weiblichen Studierenden der Universität Münster im SEMESTERSPIEGEL 1954 bis 2009.

    Rebekka Lisa Dreher M. A.

    „Man muss ein dickes Fell haben ...“ Menschen mit Migrationshintergrund im deutschen Journalismus.

    Ana Golemi M. A.

    Die albanische Presse an der Schwelle zur Demokratie.

    Silke Hölscher M. A.

    „Fenster der Hoffnung“. Ansätze und Strategien der Gesundheitskommunikation für die Entwicklungszusammenarbeit am Beispiel der HIV-Prävention in Afrika.

    Robert Krotoszynski M. A.

    Marionettenspiel im Kreml? Die Präsidentschaft Dimitri Medwedews im Schatten Wladimir Putins in der Berichterstattung des SPIEGELs.

    Maike Margraf B. A.

    Behavioral Branding - verstärkt eine gute interne Kommunikation die Markenwahrnehmung von Unternehmen?

    Thomas Schörner M. A.

    Das Ende des Sirtaki. Das Griechenlandbild in der Berichterstattung über die Finanzkrise der Jahre 2010 und 2011 im Nachrichtenmagazin DER SPIEGEL.

    Jurek Skrobala M. A.

    „Twitterisierung“ der Recherche? Die Verwendung von Twitter als Rechercheinstrument in journalistischen Redaktionen. Eine Expertenbefragung.

    Daniela Ußfeller M. A.

    GayRomeo statt GayBar: Nutzungsmotive und Nutzerstruktur der Website Gayromeo.com

    Julia Völker M. A.

    Stuttgart 21: Eine Inhaltsanalyse der Berichterstattung über den Konflikt.

    Tobias Winkler M. A.

    Das Online-Leben nach dem Tod. Eine Studie zum Umgang mit dem sozialen Internet als ewiger Datenspeicher multimedialer Biografien und Katalysator kollektiver Erinnerungen.

    Janine Langlotz M. A.

    Die „NEON“ als Printprodukt, usergenerierte Website, App und ihre Vermarktung in sozialen Netzwerken. Eine qualitative Inhaltsanalyse zur Crossmedialität im (Online-)Journalismus.

    Ilka Menebröcker M. A.

    Rentner und Medien. Eine qualitative Studie zu den Nutzungsmotiven und der Rolle der Medien im Alltag älterer Menschen.

    Susanne Muno M. A.

    Neue Kommunikationswege in der internen Kommunikation. Eine empirische Untersuchung zur Akzeptanz von Social Media.

    Hanna Laura Stachow M. A.

    Das Potential von Erotik und Humor als Darstellungsmerkmale in Gesundheitskampagnen.

    Florian Streicher M. A.

    Zur Bedeutung der expressiven Reputationsdimension für Hochschulen. Eine experimentelle Untersuchung zur Wirkung emotionaler Faktoren am Beispiel der Uni Münster.

    Judith Walter M. A.

    Non-Profit-PR in sozialen Netzwerken – eine Studie zum Nutzungsverhalten von NGO-Fanpages auf Facebook.

    Manuel Fuchs B. A.

    Fernsehen für Digital Natives: Wandel der TV-Nutzung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen durch Web 2.0 Angebote.

    Charly Heberer B. A.

    Der Inter Press Service im deutschen Nachrichtenmarkt - journalistisches Selbstverständnis und Marktposition.

    Chigoziem Ishionwu B. A.

    Online-Werbung: Eine Gefahr für die klassische Werbung?

    Ana Kikacheishvili B. A.

    Wir spielen alle Theater. Selbstdarstellung im virtuellen Netzwerkraum.

    Birte Kohring B. A.

    „Absolute Mehrheit – Meinung muss sich wieder lohnen“. Eine Betrachtung der politischen Talkshows im deutschen Fernsehen am Beispiel der aktuellen Sendung von Stefan Raab.

    Marie Rövekamp B. A.

    Die Fremden unter uns – Wie Medien Migranten darstellen.

    Cosima Tichy B. A.

    Ein Pixel sagt mehr als tausend Worte. Visuelle Kommunikation auf Facebook.

    Kerstin Hedwig Winter B. A.

    Faszination: Zombie. Popularität des Untoten-Motivs im US-amerikanischen Kino im Zusammenhang seiner Zeit.