> KAP.WWU - Das Karriereportal der WWU Münster Stellen finden und von Unternehmen gefunden werden

Header_pic

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) des Online-Angebots KAP.WWU – Das Karriereportal der Universität Münster

Präambel

Bitte lesen Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) für KAP.WWU – Das Karriereportal der Universität Münster (im folgenden KAP.WWU genannt) sowie unsere Datenschutzerklärung (DSE) sorgfältig durch um sicherzugehen, dass Sie die Bedingungen für eine Registrierung als Bewerber oder Arbeitgeber im Portal KAP.WWU verstehen und akzeptieren. Mit Ihrer Registrierung verpflichten Sie sich, den Geschäftsbedingungen des KAP.WWU Folge zu leisten. Als Nutzer schließen Sie einen Vertrag über die Nutzung der Dienste des KAP.WWU mit dem Career Service der WWU Münster (im Folgenden CS genannt). Die Kontaktdaten sowie weitere Informationen können dem Impressum entnommen werden, das von jeder Seite des Webangebotes KAP.WWU aus abrufbar ist.

§ 1 Inkrafttreten

Diese AGB mit der Seriennummer 01.04.2017 treten am 01.04.2017 in Kraft und betreffen alle registrierten Nutzer. Die bisher geltenden AGB mit der Seriennummer 10.02.2014 treten damit außer Kraft.

§ 2 Geltungsbereich

Diese AGB gelten für die Geschäftsbeziehung anlässlich der Bereitstellung von Diensten bzw. der Besorgung von Geschäften über KAP.WWU zwischen dem CS und dem jeweiligen Nutzer. Es gelten ausschließlich diese AGB. Geschäftsbedingungen der Nutzer oder Dritter finden keine Anwendung, auch wenn CS ihrer Geltung im Einzelfall nicht gesondert widerspricht. Selbst wenn der CS auf ein Schreiben Bezug nimmt, das Geschäftsbedingungen des Nutzers oder eines Dritten enthält oder auf solche verweist, liegt darin kein Einverständnis mit der Geltung jener Geschäftsbedingungen. Ein solches Einverständnis wird stets nur ausdrücklich und schriftlich erfolgen.

§ 3 Beschreibung des Angebotes

(1) KAP.WWU kann von Studierenden und Alumni der WWU Münster (Nutzer aus dieser Personengruppe, die KAP.WWU zur Praktikums- und Stellensuche nutzen, werden im Folgenden Bewerber genannt) und Unternehmen und Organisationen (Nutzer aus dieser Gruppe werden im Folgenden ohne Implikation rechtlicher Verhältnissen als Arbeitgeber bezeichnet) genutzt werden.

(2) Das KAP.WWU ist ein Karriereportal und wird vom Career Service der WWU betrieben. Das KAP.WWU enthält eine Stellenbörse, in der Arbeitgeber ihre Stellenausschreibungen inserieren können, je einen Profilbereich für Bewerber und Arbeitgeber sowie ein internes Nachrichtensystem. In dem Profilbereich können sich die Bewerber bzw. die Arbeitgeber mit einem eigenen Profil präsentieren und damit für die jeweils andere Seite auffindbar und ansprechbar machen. Eine erste Kontaktaufnahme innerhalb des Portals geschieht durch ein internes Nachrichtensystem.

(3) KAP.WWU ist ein geschlossenes Portal, für dessen Nutzung eine Registrierung notwendig ist. Auf der Seite der Bewerber geschieht das mittels der bekannten ZIV-Nutzerkennung, um sicherzustellen, dass nur WWU Studierende und Alumni sich als Bewerber einloggen können. Auf der Seite der Arbeitgeber kann sich jeder Interessierte im Portal registrieren, wobei jede Registrierung vor der Freischaltung des Nutzers geprüft wird und ohne Nennung von Gründen abgelehnt werden kann.

(4) Im öffentlich zugänglichen Bereich des Portals finden sich diese AGB, die Datenschutzerklärung, das Impressum sowie ein Überblick über die Leistungen des KAP.WWU. Desweiteren können Arbeitgeber hier ihr Unternehmenslogo platzieren lassen; über die Bedingungen und Kosten hierfür informiert § 6 Satz 5 dieser AGB.

§ 4 Zustandekommen eines Nutzungsverhältnisses

Mit dem ersten Login unter Bestätigung dieser AGB auf den Seiten von KAP.WWU geht der Nutzer ein Nutzungsverhältnis mit dem CS als Anbieter des KAP.WWU ein. Mit Arbeitgebern kommt das Nutzungsverhältnis mit dem CS als Anbieter des KAP.WWU nach Maßgabe dieser AGB durch Registrierung und anschließende Freischaltung durch den CS bzw. bei Arbeitgebern, die bereits ein Nutzerkonto hatten, durch Einloggen unter Bestätigung dieser AGB zustande.

§ 5 Zusicherungen des Nutzers bei der Registrierung

Für die Dienste des KAP.WWU ist eine Registrierung notwendig. Bei der Registrierung erhält der Arbeitgeber automatisch einen Account, und Zugangsdaten werden an seine E-Mail-Adresse geschickt. Der Nutzer sichert zu, dass alle von ihm bei der Registrierung angegebenen Daten wahr und vollständig sind. Jeder Nutzer darf sich nur einmal registrieren und nur ein Profil anlegen. Der Nutzer hat die Geheimhaltung und den ordnungsgemäßen Gebrauch der Zugangsdaten sicherzustellen. Die Kennungen sind personengebunden, eine Weitergabe an Dritte ist grundsätzlich nicht erlaubt. Arbeitgeber dürfen die Zugangsdaten an ihre Mitarbeiter weitergeben, die mit KAP.WWU arbeiten. Bei der Registrierung wählt der Arbeitgeber ein Passwort. Bewerber loggen sich unter Verwendung ihrer ZIV-Nutzerkennung der WWU ein. Die Betreiber des KAP.WWU werden Zugangsdaten nicht an Dritte weitergeben und - außer zum Login - den Nutzer zu keinem Zeitpunkt nach dem Passwort fragen.

§ 6 Nutzerkontenvarianten für Arbeitgeber

(1) Für Arbeitgeber gibt es zwei unterschiedliche Nutzungsvarianten ihres Nutzerkontos. Zum einen die Variante „Free“, für die kein Entgelt zu entrichten ist, und die entgeltliche Variante „Professional“.

(2) Arbeitgeber können sich bei der Registrierung bzw. beim ersten Einloggen auf ein Altnutzerkonto für die Variante „Free“ oder die Variante „Professional“ entscheiden. Wer sich dabei zunächst für die Variante „Free“ entscheidet, kann später jederzeit noch zur „Professional“ Variante wechseln.

(3) Für die Buchung der „Professional“-Variante berechnet der CS dem Arbeitgeber 200,00 € zuzüglich Umsatzsteuer pro Jahr und erlaubt dem buchenden Arbeitgeber den Vollzugriff auf alle Leistungen des KAP.WWU, wie in der folgenden Tabelle aufgeführt.

(4) Arbeitgeber, die sich für die „Professional“-Variante entscheiden, können als optionalen zusätzlichen Dienst den „Premium-Service“ hinzu buchen. Der CS berechnet dem Arbeitgeber dafür zusätzlich zu für den „Professional“-Tarif entstehenden Kosten weitere 300 € zuzüglich Umsatzsteuer pro Jahr. Zusätzlich zu der Nutzung des Vollzugriffs auf alle Leistungen des KAP.WWU, wie in der folgenden Tabelle aufgeführt, kann der „Premium-Arbeitgeber“ den Administratoren des KAP.WWU per Mail seine Texte, Grafiken und Dateien per Mail zusenden, die diese für Ihn in angemessener Form für das KAP.WWU aufbereiten und online veröffentlichen, wie in der folgenden Tabelle aufgeführt. „Free“-Kunden steht der „Premium“-Service nicht zur Verfügung.

Free* Professional Premium-Service für Professional-Kunden
Profilseite für Ihr Unternehmen X X Arbeitgeber schicken Texte, Grafiken und Dateien per Mail – die Administratoren des KAP.WWU richten die Profilseite ein und posten die Ausschreibungen.
Flatrate: beliebig viele Stellen posten nicht verfügbar X
Zugriff auf die Kandidatenprofile nicht verfügbar X
Kandidaten direkt kontaktieren nicht verfügbar X
Täglich erreichbarer Support per telefon & Mail X X
0 € 200 €/Jahr zzgl. Ust. +300 €/Jahr zzgl. Ust.

* Für Stiftungen, Non-Profit-Organisationen, gemeinnützige Vereine u. ä. bieten wir die Möglichkeit, zwei Mal im Jahr eine aktuelle Ausschreibung ins KAP.WWU einzustellen.

§ 7 Buchung eines kostenpflichtigen Professional-Paketes durch Arbeitgeber

(1) Der Vertrag kommt mit der verbindlichen Buchung des „Professional“-Paketes auf den Webseiten des KAP.WWU durch den jeweiligen Arbeitgeber und vorbehaltlich der Freischaltung seines Nutzerkontos durch den CS zustande. Die Laufzeit von einem Jahr des „Professional“-Paketes beginnt mit dem Zustandekommen des Vertrages nach Satz 1.

(2) Als Entgelt für die Nutzung des „Professional“-Paketes zahlt der Arbeitgeber an den CS 200,00 € pro Jahr zuzüglich der jeweils geltenden gesetzlichen Umsatzsteuer. Die Rechnung wird vom CS erstellt und dem Auftraggeber per Post übersandt. Die Rechnung ist ohne Abzüge binnen 14 Tagen nach Zugang fällig. Ab Verzugs- oder Stundungseintritt werden Zinsen in Höhe von 8 % über dem Basiszinssatz zzgl. der gesetzlichen MwSt. in Rechnung gestellt.

(3) Gerät der Arbeitgeber mit der Rechnungsbegleichung in Verzug, ist der CS berechtigt, die Freischaltung für den „Professional“-Tarif wieder aufzuheben und vom Nutzer bereits eingestellte Ausschreibungen wieder zu entfernen.

(4) Der CS behält sich das Recht vor, höchstens einmal im Jahr die Vergütung unter Wahrung einer angemessenen Ankündigungsfrist von mindestens vier Wochen anzupassen, soweit dies zur Erfüllung der Vorgaben des EU-Beihilfenrechts oder zur Kompensation von die vertragsgegenständliche Leistungserbringung betreffenden Kostensteigerungen (z.B. Personalkosten oder Sachkosten), erforderlich ist.

§ 8 Buchung des zusätzlichen kostenpflichtigen Premium-Service für Professional-Kunden durch Arbeitgeber

(1) Der Vertrag kommt mit der verbindlichen Buchung des „Premium“-Service auf den Webseiten des KAP.WWU durch den jeweiligen Arbeitgeber und vorbehaltlich der Freischaltung seines Nutzerkontos durch den CS zustande. Die Laufzeit von einem Jahr des „Premium“-Services beginnt mit dem Zustandekommen des Vertrages nach Satz 1.

(2) Als Entgelt für die Nutzung des „Premium“-Service zahlt der Arbeitgeber an den CS 300,00 € pro Jahr zuzüglich der jeweils geltenden gesetzlichen Umsatzsteuer. Die Rechnung wird vom CS erstellt und dem Auftraggeber per Post übersandt. Die Rechnung ist ohne Abzüge binnen 14 Tagen nach Zugang fällig. Ab Verzugs- oder Stundungseintritt werden Zinsen in Höhe von 8 % über dem Basiszinssatz zzgl. der gesetzlichen MwSt. in Rechnung gestellt.

(3) Gerät der Arbeitgeber mit der Rechnungsbegleichung in Verzug, ist der CS berechtigt, seine „Premium“-Service Leistungen sofort einzustellen und für den Nutzer bereits eingestellte Informationen wieder zu entfernen.

(4) Der CS behält sich das Recht vor, höchstens einmal im Jahr die Vergütung unter Wahrung einer angemessenen Ankündigungsfrist von mindestens vier Wochen anzupassen, soweit dies zur Erfüllung der Vorgaben des EU-Beihilfenrechts oder zur Kompensation von die vertragsgegenständliche Leistungserbringung betreffenden Kostensteigerungen (z.B. Personalkosten oder Sachkosten), erforderlich ist.

§ 9 Buchung einer Logo-Platzierung auf der Startseite durch Arbeitgeber

(1) Eine Logo-Platzierung kann von Arbeitgebern gebucht werden, die einen „Free“- oder einen „Professional“-Account im KAP.WWU haben. Der Vertrag kommt mit der verbindlichen Buchung einer Logo-Platzierung mittel E-Mail an den CS durch den jeweiligen Arbeitgeber zustande. Die Mail richten Sie bitte an kap@uni-muenster.de. Die Laufzeit von einem Jahr der Logo-Platzierung beginnt mit der Veröffentlichung des Logos auf der Startseite.

(2) Als Entgelt für die Platzierung des Logos auf der Startseite zahlt der Arbeitgeber an den CS 200,00 € pro Jahr zuzüglich der jeweils geltenden gesetzlichen Umsatzsteuer. Die Rechnung wird vom CS erstellt und dem Auftraggeber per Post übersandt. Die Rechnung ist ohne Abzüge binnen 14 Tagen nach Zugang fällig. Ab Verzugs- oder Stundungseintritt werden Zinsen in Höhe von 8 % über dem Basiszinssatz zzgl. der gesetzlichen MwSt. in Rechnung gestellt.

(3) Gerät der Arbeitgeber mit der Rechnungsbegleichung in Verzug, ist der CS berechtigt, das platzierte Logo wieder zu entfernen.

(4) Der CS behält sich das Recht vor, höchstens einmal im Jahr die Vergütung unter Wahrung einer angemessenen Ankündigungsfrist von mindestens vier Wochen anzupassen, soweit dies zur Erfüllung der Vorgaben des EU-Beihilfenrechts oder zur Kompensation von die vertragsgegenständliche Leistungserbringung betreffenden Kostensteigerungen (z.B. Personalkosten oder Sachkosten), erforderlich ist.

§ 10 Bedingungen für das Erstellen eines Profils

(1) Nutzer dürfen ausschließlich ein Profil für sich selbst anlegen bzw. im Falle von Arbeitgebern durch Ihre Mitarbeiter anlegen lassen. Das Anlegen eines Profils durch Nutzer für Dritte sowie die Angabe von Kontaktinformationen (z.B. E-Mailadresse, Telefonnummer), die nicht ihre eigenen oder falsch sind, ist nicht gestattet. Nutzer verpflichten sich, die gängigen Regeln der Netiquette im Umgang zwischen Bewerbern und Arbeitgebern zu beachten.

(2) Mit dem Erstellen eines Profils im KAP.WWU erklären Bewerber ihr Einverständnis, alle von ihnen gemachten Angaben und eingestellten Inhalte in der von ihnen gewählten Form (d.h. im Profilstatus ‚öffentlich‘ oder ‚anonym‘) den Arbeitgebern zugänglich zu machen. Die Freigabe des kompletten Profils geschieht ausschließlich durch die Bewerber selbst.

(3) Bewerber haben auch die Möglichkeit, ihr Profil ‚inaktiv‘ zu schalten; dabei bleiben alle Profildaten erhalten, werden aber nicht für Arbeitgeber angezeigt. (4) Arbeitgeber erteilen mit dem Erstellen eines Profils im KAP.WWU die ausdrückliche Erlaubnis, alle von ihnen gemachten Angaben und eingestellten Inhalte den Bewerbern zugänglich zu machen.

(5) Die Nutzer verpflichten sich, sämtliche Daten (z.B. persönliche Daten, Lebenslauf) auf dem aktuellen Stand zu halten und diese hierzu regelmäßig im Abstand von höchstens sechs Monaten zu aktualisieren. Der Nutzer kann jederzeit Änderungen seines Profils vornehmen sowie Daten entfernen. Der CS behält sich das Recht vor, bei Nichtbeachtung der Aktualisierungs-Vereinbarung nach angemessener Erinnerungsfrist den Nutzer zu inaktivieren oder diesen Vertrag (inklusive eines gegebenenfalls gebuchten „Professional“-Pakets, eines gebuchten „Premium“- Service oder einer Logo-Platzierung) zu kündigen.

§ 11 Pflichten des Nutzers

(1) Der Nutzer versichert, im Rahmen der Nutzung von KAP.WWU keine strafrechtlich relevanten Inhalte zu verbreiten sowie nicht gegen sonstige Rechte Dritter zu verstoßen. Insbesondere untersagt sind die Verbreitung von jugendgefährdeten, pornografischen, extremistischen und rassistischen Inhalten, Virenangriffe sowie der Missbrauch der Anwendung für einen Eingriff in die Sicherheitsvorkehrungen eines fremden Netzwerkes, Hosts oder Accounts.

(2) Gleiches gilt für die Verbreitung von Spam durch das KAP.WWU. Dazu zählen Kettenbriefe, unerwünschte E-Mails sowie unerwünschte Werbung.

(3) Der Nutzer verpflichtet sich, bei seiner Registrierung und bei der Erstellung seines Profils wahrheitsgemäße Angaben zu machen.

(4) Der Nutzer ist für sämtliche Inhalte, die er einstellt, verantwortlich, so z.B. Texte, Fotos, Grafiken, Dateien, Links etc. Er verpflichtet sich, keine Marken-, Urheber-, Persönlichkeits-, oder sonstige Rechte Dritter zu verletzen. Der CS behält sich das Recht vor, Nutzer, die gegen die Nutzungsbedingungen verstoßen, vorübergehend oder dauerhaft von der Nutzung des Angebots auszuschließen, Teile oder sämtliche Eintragungen eines Nutzers inklusive dessen Registrierung ohne Angaben von Gründen zu löschen und gegebenenfalls rechtliche Schritte einzuleiten. Daraus ergibt sich kein Erstattungsanspruch des Nutzers gegenüber dem CS.

(5) Im Falle des Verstoßes gegen eine der Pflichten nach Absätzen 1 bis 4, hat der CS ein Recht auf außerordentliche Kündigung dieses Vertrages (inklusive eines gegebenenfalls gebuchten „Professional“-Pakets, eines gebuchten „Premium“-Service oder einer Logo-Platzierung) gemäß § 314 BGB.

§ 12 Einstellen von Inhalten auf KAP.WWU, Schutzrechte

(1) Alle Inhalte, die ein Nutzer in das KAP.WWU einstellt (im folgenden „eingestellte Inhalte“ genannt), müssen folgende Bedingungen erfüllen:

  • 1. Eingestellte Inhalte die immaterialgüterrechtlichen Schutz (z.B. urheberrechtlichem, leistungsschutzrechtlichem, markenrechtlichem Schutz) unterfallen (z.B. Bilder, Schriftwerke, Musikstücke, Datenbanken, Software, Marken und Unternehmenskennzeichen), die ein Nutzer in das KAP.WWU einstellt (im Folgenden „geschützte Inhalte") dürfen nicht mit Rechten Dritter belastet sein, die einer rechtmäßigen Verwendung dieser Inhalte im Rahmen der Leistungserbringung im KAP.WWU entgegenstehen.
  • 2. Die auf den eingestellten Inhalten zu sehenden Personen müssen ihr Einverständnis zur Veröffentlichung gegeben haben.
  • 3. Die eingestellten Inhalte - insbesondere Bilder und Grafiken - müssen klar erkennbar sein.
  • 4. Eingestellte Inhalte - insbesondere Bilder und Grafiken - dürfen keinen gewalttätigen, bedrohenden, anzüglichen oder sexuellen Charakter haben. Gegenstand eingestellter Inhalte dürfen weder Waffen, Geld, noch illegale Drogen sein.

(2) Nutzer stehen für die Erfüllung der Bedingungen nach Absatz 1 ein. Sie werden den CS auf erste Anforderung von allen Ansprüchen Dritter freistellen und dem CS alle Schäden ersetzen, die aufgrund von Verstößen gegen den CS geltend gemacht werden.

(3) Im Falle des Verstoßes gegen eine der Bedingungen des Absatzes 1 hat der CS - unbeschadet aller weiteren bestehenden vertraglichen und gesetzlichen Rechte - ein Recht auf außerordentliche Kündigung dieses Vertrages (inklusive eines gegebenenfalls gebuchten „Professional“-Pakets, eines gebuchten „Premium“-Service oder einer Logo-Platzierung) gemäß § 314 BGB.

(4) Der Nutzer räumt dem CS hiermit alle zur Leistungserbringung im KAP.WWU erforderlichen Nutzungsrechte und Lizenzen an geschützten Inhalten ein.

§ 13 Bedingungen für das Einstellen von Ausschreibungen durch Arbeitgeber

(1) Arbeitgeber, die das „Professional“-Paket gebucht haben (siehe §§ 6 und 7), können Ausschreibungen zu folgenden Bereichen in die Stellenbörse des KAP.WWU einstellen: Praktikum oder Auslandspraktikum; Absolvent/In; Werksstudent/in; studentische Hilfskraft; wissenschaftliche Hilfskraft; betreute Abschlussarbeit; Trainee; Externe/r Mitarbeiter/in; Praxisprojekt; Volontariat; Planspiel.

(2) Ort der Veröffentlichung sind allein die Seiten des KAP.WWU unter www.uni-muenster.de/kap.wwu.

(3) Jede von einem Arbeitgeber hochgeladene Ausschreibung wird vor Ihrer Freischaltung geprüft. Anonymisierte Angebote, klassische studentische Nebenjobs (z.B. Promotion, Kellnern, klassisches Call-Center, 450 € Jobs) sind von der Veröffentlichung ausgeschlossen, gleiches gilt auch für Fortbildungsangebote. Ebenfalls ausgeschlossen ist die Nutzung von KAP.WWU für die Vermarktung oder den Vertrieb eigener (kostenpflichtiger) Dienste oder Produkte.

(4) Der CS behält sich die Ablehnung oder Löschung von Angeboten vor, die gegen die in diesen AGB dargestellten Nutzungsbedingungen verstoßen. Ein Anspruch des Nutzers auf Erstattung wird dadurch nicht begründet.

(5) Der Arbeitgeber verpflichtet sich, in seinen Anzeigen nur wahrheitsgemäße Angaben zu machen und die Vorgaben des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes zu erfüllen. Der Career Service übernimmt keine Gewähr für die Aktualität und Inhalte der eingestellten Angebote.

(6) § 10 gilt für das Einstellen von Ausschreibungen entsprechend.

§ 14 Kommunikation zwischen CS und Nutzern

Der Nutzer erklärt sich damit einverstanden, dass Mitteilungen, die die Nutzung der Dienste des KAP.WWU betreffen, per E-Mail an ihn versandt werden, soweit nicht gesetzlich eine andere Form vorgeschrieben ist. Zu Zwecken der Verwaltung oder gezielten und individuellen Information zum KAP.WWU können auch Brief oder Telefon genutzt werden.

§ 15 Newsletter

Sofern der Nutzer bei der Registrierung/ dem ersten Login dem Bezug unseres Newsletter zugestimmt hat, wird der Career Service dem Nutzer Informationen über weitere Angebote des Career Service für Arbeitgeber zukommen lassen. Die Einwilligung zum Versand dieses Newsletters an seine Adresse kann der Nutzer jederzeit widerrufen. Der Widerspruch ist zu richten an kap@uni-muenster.de.

§ 16 Gewährleistung und Haftung

(1) In der Regel steht das Angebot 24 Stunden täglich an 7 Tagen der Woche zur Verfügung. Der Nutzersupport ist mit 30 Stunden/Woche in Teilzeit besetzt. Der CS übernimmt allerdings keine Gewährleistung für technische Mängel, insbesondere für die ständige und ununterbrochene Verfügbarkeit der Website und ihrer Inhalte oder für die vollständige oder fehlerfreie Wiedergabe der in die Datenbank eingestellten Inhalte.

(2) Haftungsansprüche gegen den Anbieter, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des CS, des gesetzlichen Vertreters oder des Erfüllungsgehilfens kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.

(3) Der CS als Betreiber des KAP.WWU ist nicht haftbar zu machen für

  • a) das Verhalten/die Kommunikation der Nutzer untereinander,
  • b) Verträge, die durch eine Kontaktaufnahme im KAP.WWU zustande kommen und deren Erfüllung,
  • c) Pflichtverletzungen der Nutzer aus den zwischen den Nutzern geschlossenen Verträgen,
  • d) Verlust von Nutzerdaten (KAP.WWU ist kein Medium zur Datenspeicherung für den Nutzer im engeren Sinn. Es obliegt dem Nutzer, Sicherungskopien seiner Daten anzulegen),
  • e) Nichtverfügbarkeit des Dienstes durch die Verwendung einer nicht geeigneten Darstellungssoftware- und/oder -hardware (z.B. Browser), durch Störung der Kommunikationsnetze anderer Betreiber, durch Rechnerausfall bei einem Internet-Access-Provider oder bei einem Online-Dienst, durch unvollständige und/oder nicht aktualisierte Angebote auf so genannten Proxy-Servern (Zwischenspeichern) kommerzieller und nicht-kommerzieller Provider und Online-Dienste,
  • f) Das Zustandekommen eines Kontaktes mit Stellensuchenden bzw. für eine Mindestzahl oder Mindestqualität von Bewerbungen,
  • g) Schäden, die dem Mitglied durch den Verlust oder Missbrauch der ihm zugeteilten Kennung entstehen.

(4) Bei mangelhafter Wiedergabe einer Ausschreibung oder eines Profils, die der CS zu vertreten hat, hat der Nutzer Anspruch auf umgehende Behebung der Störung. Ist der CS nicht dazu bereit oder in der Lage, verzögert sich diese Behebung über angemessene Fristen hinaus aus Gründen, die der CS zu vertreten hat oder schlägt sie fehl, so ist der Nutzer berechtigt, den Vertrag gemäß § 314 BGB außerordentlich zu kündigen. Ein für den Zeitraum der Störung entrichtetes Entgelt ist vom CS zu erstatten.

§ 17 Immaterielle Rechte

Alle immateriellen Rechte einschließlich Marke und interner Information gehören dem CS als Betreiber des KAP.WWU. Kein Nutzer darf Informationen aus dem KAP.WWU zu Zwecken des kommerziellen Gewinns verwenden oder verbreiten.

§ 18 Kündigung und Laufzeit

(1) Kündigung des Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer kann das auf unbestimmte Zeit geschlossene Nutzungsverhältnis jederzeit ohne Angabe von Gründen kündigen. Für die Kündigung senden Sie bitte eine Mail an kap@uni-muenster.de. Das Nutzungsverhältnis endet mit dem Eingang der Kündigung beim CS. Bereits entstandene vertragliche Ansprüche des CS gegenüber dem Nutzer bleiben von der Kündigung unberührt.

(2) Kündigung eines gebuchten Professional-Tarifes. Hat der Arbeitgeber ein „Professional“-Paket für ein Jahr gebucht, so kann er dieses ohne Frist bis zum letzten Tag der Vertragslaufzeit kündigen. Für die Kündigung senden Sie bitte eine Mail an kap@uni-muenster.de. Das Vertragsverhältnis endet in diesem Fall einer Kündigung mit dem Ende der Laufzeit des aktuell gebuchten Paketes. Das Nutzungsverhältnis in der „Free“-Variante bleibt dabei - vorbehaltlich einer Kündigung nach Absatz 1 - erhalten. Wird das „Professional“-Paket bis zum Ablauf der Laufzeit nicht gekündigt, verlängert es sich automatisch kostenpflichtig um ein weiteres Jahr.

(3) Kündigung eines gebuchten „Premium“-Service. Hat der Arbeitgeber zusätzlich zu seinem „Professional“-Paket einen „Premium“-Service für ein Jahr gebucht, so kann er diesen ohne Frist bis zum letzten Tag der Vertragslaufzeit kündigen. Für die Kündigung senden Sie bitte eine Mail an kap@uni-muenster.de. Das Vertragsverhältnis endet in diesem Fall einer Kündigung mit dem Ende der Laufzeit des aktuell gebuchten Services. Das Nutzungsverhältnis in der „Professional“- Variante bleibt dabei - vorbehaltlich einer Kündigung nach Absatz 1 - erhalten. Wird der „Premium“-Service bis zum Ablauf der Laufzeit nicht gekündigt, verlängert er sich automatisch kostenpflichtig um ein weiteres Jahr.

(4) Hat der Arbeitgeber eine Logo-Platzierung auf der Startseite des KAP.WWU für ein Jahr gebucht, so kann er diese ohne Frist bis zum letzten Tag der Vertragslaufzeit kündigen. Für die Kündigung senden Sie bitte eine Mail an kap@uni-muenster.de. Das Vertragsverhältnis endet in diesem Fall einer Kündigung mit dem Ende der Laufzeit der aktuell gebuchten Logo-Platzierung. Das Nutzungsverhältnis in der aktuell gebuchten „Free“- bzw. „Professional“-Variante bleibt dabei - vorbehaltlich einer Kündigung nach Absatz 1 bzw. 2 - erhalten. Wird die Logo-Platzierung bis zum Ablauf der Laufzeit nicht gekündigt, verlängert sie sich automatisch kostenpflichtig um ein weiteres Jahr.

(5) Der CS kann das Nutzungsverhältnis mit einem Nutzer mit einer Frist von zwei Wochen zum Monatsende und ein „Professional“-Paket, einen Premium-Service oder eine Logo-Platzierung auf der Startseite mit einer Frist von sechs Wochen zum Ende der jeweiligen Laufzeit der gebuchten Leistung kündigen.

(6) Das Recht zur fristlosen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt den Parteien unbenommen. Wird ein „Professional“-Paket, einen Premium-Service oder eine Logo-Platzierung auf der Startseite auf diesem Wege gekündigt, so erstattet CS dem Nutzer 1/12 der vereinbarten Jahresvergütung für jeden Monat der Laufzeit, der noch nicht angebrochen ist, soweit die Vergütung bereits bezahlt wurde.

(5) Im Falle der Kündigung dieses Vertrages - gleich aus welchen Grund - ist CS mit dem Wirksamwerden der Kündigung berechtigt, alle vom Nutzer auf KAP.WWU eingestellten Daten und Inhalte zu löschen.

§ 19 Pflichten des Betreibers des KAP.WWU

(1) Der CS als Betreiber des KAP.WWU verpflichtet sich, keine erfundenen Profile zu erstellen, um den Inhalt des Portals künstlich und fälschlich zu verändern oder zu erweitern.

(2) Die Betreiber haben die Pflicht, auf Nutzeranfragen so schnell als möglich zu antworten und eingestellten Ausschreibungen so schnell als möglich frei zu schalten. Dies geschieht im Rahmen eines Supports, der personell mit 20 Stunden/Woche besetzt ist.

(3) Der Betreiber hat die Pflicht, den Nutzern Auskunft über die zu Ihnen gespeicherten Daten zu erteilen. Alle Nutzeranfragen sind zu richten an den Administrator des KAP.WWU unter der E-Mailadresse kap@uni-muenster.de oder telefonisch an Berenike Gais, +49 (0)251 83-32282.

(4) Der CS ist sich bewusst, dass den Nutzern ein besonders sensibler Umgang mit allen personenbezogenen Daten, die die Nutzer übermitteln, äußerst wichtig ist. KAP.WWU beachtet daher alle einschlägigen gesetzlichen Datenschutzvorgaben. KAP.WWU bzw. dessen Betreiber werden die personenbezogenen Daten der Nutzer insbesondere nicht unbefugt an Dritte weitergeben oder Dritten sonst wie zur Kenntnis bringen. Zu Einzelheiten lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

§ 20 Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

(1) Der CS behält sich das Recht vor, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) unter Wahrung einer angemessenen Ankündigungsfrist von mindestens 14 Tagen zu ändern oder zu ergänzen, sofern es dabei um geringfügige, dem Nutzer zumutbare Änderungen handelt. Diese Ankündigung geschieht durch Veröffentlichung der geänderten und/oder ergänzten AGB auf den Seiten des KAP.WWU sowie zusätzlich durch eine Information per E-Mail an den Nutzer. Es steht dem Nutzer frei, die geänderten AGB abzulehnen. In diesem Fall kommt es zu einer Aufhebung der Geschäftsbeziehung. Ihren Widerspruch richten Sie bitte per E-Mail an kap@uni-muenster.de.

(2) Widerspricht der Nutzer nicht innerhalb von zwei Wochen nach Zugang der Information per E-Mail, so gelten die abgeänderten Geschäftsbedingungen als angenommen. In der Ankündigung der Änderung wird gesondert auf die Bedeutung dieser Frist hingewiesen.

(3) Dieser § 18 gilt unbeschadet § 7 Absatz 4.

§ 21 Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ungültig sein oder werden, bleibt die Gültigkeit der übrigen Bestimmung davon unberührt.

§ 22 Vertragsänderungen

Unbeschadet des § 7 Absatz 4 und des § 18 bedürfen alle Vertragsänderungen an und Nebenabreden zu dem zwischen Nutzern und der CS geschlossenen Nutzungsvertrag inklusive aller entgeltlichen Zusatzleistungen der Textform. Dies gilt auch für eine Aufhebung dieses Textformerfordernisses.

§ 23 Anwendbares Recht, Gerichtsstand

(1) Alle rechtlichen Beziehungen zwischen den Vertragspartnern anlässlich der Nutzung von KAP.WWU unterliegen dem sachlichen Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des nicht-zwingenden internationalen Privatrechts.

(2) Ausschließlicher Gerichtsstand ist Münster (Westfalen).