Über das ITM

Die rasante Entwicklung der Informations- und Kommunikationstechnologien hat in den letzten Jahren den Übergang in die globale Informations- und Wissensgesellschaft beschleunigt. Der technische Fortschritt ermöglicht es zunehmend, Informationen jeglicher Art unabhängig von Ort, Zeit und Menge zu speichern, zu verarbeiten und abzurufen. Die Folge ist eine Konvergenz bisher getrennter Wirtschaftssektoren wie der Computertechnik, der Telekommunikation und den audiovisuellen Medien.

Vor diesem Hintergrund hat es sich das Institut für Informations-, Telekommunikations- und Medienrecht (ITM) zum Ziel gesetzt, die rechtlichen Rahmenbedingungen der Informationsgesellschaft – auch rechtsvergleichend – zu erforschen. Darüber hinaus gehört es zu den Aufgaben des Instituts, das Informations-, Telekommunikations- und Medienrecht in Lehre und Weiterbildung zu vertreten.

Das Recht der Information, Telekommunikation und der Medien ist eine Querschnittsmaterie, die heute von keiner der klassischen Rechtsdisziplinen auch nur annähernd abgedeckt werden kann. Das ITM will daher fächerübergreifende Forschungs- und Lehrtätigkeiten ermöglichen und fördern. Vor diesem Hintergrund deckt das ITM mit Prof. Dr. Thomas Hoeren und Prof. Dr. Bernd Holznagel sowohl das Zivil- als auch das öffentliche Recht ab.

Tätigkeitsberichte

Im zweijährigen Rythmus veröffentlichen beide Abteilungen des ITM gemeinsam einen Bericht über die durchgeführten und laufenden Forschungsprojekte, erschienene Publikationen sowie Aktivitäten in der Lehre. Die bisher erschienen Berichte können hier heruntergeladen werden:

  • Jahresbericht 2014-2016 (pdf)
  • Jahresbericht 2011-2013 (pdf)
  • Jahresbericht 2009/2010 (pdf)
  • Jahresbericht 2007/2008 (pdf)
  • Jahresbericht 2005/2006 (pdf)
  • Jahresbericht 2003/2004 (pdf)
  • Jahresbericht 2001/2002 (pdf)
  • Jahresbericht 1999/2000 (pdf)
  • Jahresbericht 1997/1998 (pdf)

Referendare/Praktikanten

Das ITM bietet Referendaren und Praktikanten die Gelegenheit, das Institut von innen kennen zu lernen.
Download der Ausschreibung