© WWU Münster (P. Leßmann)

Ehrenamtspreis für Thomas Kogge und Teresa Grabitz


Am vergangenen Freitag wurde im Rahmen der Sportlerehrung des Rektorats auch der Ehrenamtspreis des Hochschulsports verliehen. Zur Wertschätzung ihres ehrenamtlichen Engagements im Rahmen des Hochschulsports wurden in diesem Jahr Thomas Kogge und Teresa Grabitz von der Sportart Powerfitness ausgezeichnet.

„Thomas und Teresa haben als Übungsleitende und ehrenamtliche Obleute in den vergangenen Jahren den Hochschulsport tatkräftig bei der Organisation und Gestaltung des großen Powerfitness-Angebots mit 30 wöchentlichen Kursen und mehr als 2.000 Teilnehmenden unterstützt. Fast nebenbei haben beide zusätzlich für eine reibungslose Kommunikation zwischen den über 20 Übungsleitenden und dem Hochschulsport gesorgt“, begründet Hochschulsportleiter Jörg Verhoeven die Auswahl der Preisträger. Übergeben wurde der Preis vom Vorsitzenden des Förderkreises Hochschulsport Claus Dapper: „Wir vergeben diesen Preis jetzt bereits zum fünften Mal, um den Menschen, die sich herauusragend für den Hochschulsport engagieren, öffentlich Danke zu sagen. Wir freuen uns über so viel Herzblut und Einsatzbereitschaft, die unsere Ehrenamtlichen für den Hochschulsport aufbringen. Unser Ehrenamtspreis soll das anerkennen und die hervorragenden Leistungen der Preisträger wertschätzen.“

Teresa Grabitz ist seit 2011 als Übungsleiterin und seit 2017 als Obfrau der Sportart Powerfitness tätig. Derzeit betreut die 26-Jährige über 2.000 Teilnehmende und rund 20 Trainerinnen und Trainer ihrer Sportart. Wenn Teresa gerade selbst keinen Ausdauer- oder Fitnesssport macht, arbeitet sie als Ski-Übungsleiterin für den Hochschulsport und bereitet sich nach ihrem erst kürzlich erfolgreich absolvierten Jurastudium an der WWU auf ihren künftigen Beruf als Rechtsanwältin vor.

Thomas Kogge kann auf eine noch längere Übungsleiter-Karriere beim Hochschulsport zurückblicken. Nach absolvierter Trainerausbildung begann er 1995 als Übungsleiter beim Hochschulsport der RWTH Aachen. Zwei Jahre später startete er in Münster beim Hochschulsport durch. Mittlerweile ist Thomas seit über 20 Jahren als Übungsleiter aktiv. Anfangs bei der Aquafitness, kurze Zeit später dann bei der Gymnastik zum Austoben, die später in Powerfitness umbenannt wurde. 2002 übernahm Thomas das Amt des Obmanns. Über zwölf Jahre engagierte sich Thomas in dieser Funktion ehrenamtlich für Übungsleitende und Teilnehmende und trug damit zur rasanten Entwicklung und dem großen Erfolg dieses Sportangebots bei. Wenn Thomas gerade nicht für den Hochschulsport aktiv ist, trainiert er für seine Teilnahme an der Ironman-Europameisterschaft im Juli in Frankfurt.

Dem herausragenden, jahrelangen Einsatz von Teresa und Thomas für den Hochschulsport gebührt besondere Anerkennung. Beide haben sich den Preis durch ihre herausragenden Leistungen zum Wohle der Gemeinschaft mit besonderem, erheblich über dem Durchschnitt liegenden Engagement verdient.

Links zum Thema:
Förderkreis Hochschulsport
Ehrenamtspreis des Hochschulsport