Übung „Berufe für Historiker*innen (und andere Geisteswissenschaftler*innen)“

„Was kannst Du denn später damit machen?“ Diese oder ähnliche Fragen zu ihrem Studienfach haben viele Geschichtsstudierende wohl oft genug gehört. Abgesehen vom Berufsbild Lehrer*in gibt es den klassischen Beruf für Historiker*innen nicht. Sie können sich auf verschiedene Arbeitsfelder spezialisieren: Museum, Archiv, Verlagswesen, Öffentlichkeitsarbeit und viele mehr.

Was Sie erwartet:

  • Gäste aus verschiedenen, beispielhaften Berufsbereichen, deren individuelle Berufsbiographien im Gespräch erarbeitet werden.
  • Einblick in Einstiegsmöglichkeiten und Arbeitsalltag spezifischer, für Historiker*innen geeigneter Berufsfelder.
  • Die Möglichkeit, sich mit Ihrer beruflichen Zukunft auseinanderzusetzen und Kontakte zu knüpfen (z.B. für ein Praktikum).

Was die Übung nicht leisten kann und will:

  • Ihnen die individuelle Berufsorientierung abnehmen.
  • Alle denkbaren Berufsfelder für Historiker*innen vorstellen.

Erwerb von Leistungspunkten über die Allgemeinen Studien (B.A.) oder im Praxismodul (M.A. Geschichte) möglich. Darüber hinaus sind alle Interessierten willkommen, auch zu einzelnen Sitzungen.

  • Programm im Wintersemester 2017/18

    jeweils montags 16–18 Uhr, F3 (F-Haus)

    Programm zum Download

    16.10. Einführung: Berufswünsche und Semesterziele
    23.10. Berufsfeld Museum: Dr. Larissa Düchting (Stadtmuseum Münster)
    6.11. Geisteswissenschaftler*innen und der Arbeitsmarkt: Dr. Jörg Pannier (Agentur für Arbeit Ahlen-Münster)
    13.11. Berufsfeld Wissenschaftsmanagement: André Biederbeck (TU Dortmund)
    20.11. Berufsfeld Journalismus:Tobias Denne (Weser Kurier)
    27.11. Berufsfeld Wirtschaft: Dr. Reemda Tieben (Google Germany)
    4.12. Berufsfeld Archiv: Dr. Sabine Happ und Robert Giesler (WWU Münster, Universitätsarchiv)
    11.12. Promotion und Berufsfeld Wissenschaft
    18.12. Berufsfeld Kulturmanagement: Dr. Yasmine Freigang (LWL-Kulturabteilung)
    8.1. Berufsfeld Verlag: Dr. Diethard Sawicki (Schöningh Verlag)
    15.1. Berufsfeld Öffentlichkeitsarbeit: Kathrin Nolte (LWL-Institut für westf. Regionalgeschichte/WWU Münster, Pressestelle)
    22.1. Schlusssitzung: Reflexion und Bewerbungstraining