ZEITSCHRIFT FÜR HISTORISCHE FORSCHUNG

Vierteljahresschrift für die Erforschung des Spätmittelalters
und der Frühen Neuzeit


Herausgegeben von Nikolas Jaspert, Johannes Kunisch, Klaus Luig, Peter Moraw, Peter Oestmann, Heinz Schilling, Bernd Schneidmüller und Barbara Stollberg-Rilinger
Schriftleitung: Prof. Dr. Barbara Stollberg-Rilinger, Historisches Seminar,
Domplatz 20-22, 48143 Münster, Tel.: 0251/83-24321, FAX: 0251/83-24332
Redaktion: Dr. Barbara Groß, E-Mail: zhf.redaktion@uni-muenster.de
Verlag: Duncker & Humblot, 12113 Berlin, Postfach 41 03 29



Hinweise für Rezensenten


Die Redaktion erbittet Ihre Rezension, deren Umfang 2 Druckseiten (ca. 7.500 Zeichen inkl. Leerzeichen) nicht übersteigen sollte, möglichst bald, spätestens aber nach sechs Monaten als Word-Datei via E-Mail (zhf.redaktion@uni-muenster.de)


Für das zu besprechende Buch sollte das folgende Zitierschema Verwendung finden:

  1. bei Monographien und Sammelbänden:
    Name
    , Vorname [/ Vorname Name / ...], [(Hrsg.)], Titel. Untertitel
    (Reihentitel, Bd.), Ort [/ weitere Orte] Jahr, Verlag, Seitenzahl, Preis.
    z. B.:
    Seifert, Arno, Weltlicher Staat und Kirchenreform. Die Seminarpolitik Bayerns im 16. Jahrhundert (Reformationsgeschichtliche Studien und Texte, 115), Münster 1978, Aschendorff, VII u. 330 S., € 39,00.
  2. bei Quelleneditionen:
    Titel. Untertitel, ggf. Band, hrsg. v. Vorname Name [/ Vorname Name / …] (Reihentitel, Bd.), Ort [/ weitere Orte] Jahr, Verlag, Seitenzahl, Preis.
    z. B.:
    Hessische Landtagsakten, Bd. 1: 1508-1521, hrsg. v. Hans Glagau (Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Hessen und Waldeck, 2), Marburg 1901, Elwert, XIV u. 593 S.


Bitte verzichten Sie auf das Setzen von Fußnoten, da der Rezensionsteil unserer Zeitschrift keinen Anmerkungsapparat hat. Verweise auf bestimmte Seiten des besprochenen Werkes oder andere bibliographische Hinweise bitten wir in Klammern (ohne „S.“) anzugeben.

Es steht Ihnen frei, die alte oder neue Rechtschreibung zu verwenden.

In der letzten Zeile der Besprechung geben Sie bitte Ihren Namen und Ihren Tätigkeitsort an sowie in einem gesonderten Absatz Ihre Korrespondenzadresse zur Versendung der Druckfahnen durch den Verlag.

Vielen Dank!