Dr. Nils Bock


Dr Nils Bock klein

Kontakt

Historisches Seminar
Domplatz 20-22
D-48143 Münster
Raum 112

Tel.: +49 251 83-24312         
Fax: +49 251 83-24306 (Sekretariat)           

E-Mail: nils.bock@uni-muenster.de

 

Aktuelle Vorträge

2016

  • (gemeinsam mit PD Dr. Georg Jostkleigrewe) Introduction thématique au colloque (Tagung "Les cultures de la décision dans l'éspace bourguignon: acteurs, conflits, représentations", Westfälische Wilhelms-Universität Münster, 22.09.2016)
  • Introduction (Workshop "Circle of Money" an der Harvard University, 29.04.2016)
  • Templars and Lombards as Public Actors in Medieval France (12th to 14th Centuries): A Contribution to the History of Money and Capital (Workshop "Circle of Money" an der Harvard University, 29.04.2016)
  • George Washington‘s English Herald and the Medieval Origins of the American Flag (Medieval Studies Interdisciplinary Workshop an der Harvard University, 21.03.2016)

2014

  •  „Wucherer, Enteignung und finanzielle Sanierung. Philipp IV. von Frankreich und die italienischen Kaufleute“ im Panel „Reich ist, wer Geld hat? Ökonomischer Gewinn und Verlust im Blick von Zeitgenossen und Forschung“ GewinnerVortrag auf dem 50. Deutschen Historikertag

  • Der ausbleibende Kreuzzug als Topos. Einblicke in die Verhandlungsrealitäten europäischer Diplomatie an der Kurie (Netzwerktreffen „Stilus curiae. Spielregeln der Konflikt- und Verhandlungsführung am Papsthof des Mittelalters (12.-15. Jahrhundert)“)

  • Intégration et interaction entre les affaires économiques et politiques dans le royaume de France : le cas des marchands italiens vers 1300 (Vortrag auf der 3e école d’été d’histoire économique: Bien(s) commun(s) et biens collectifs aux époques médiévale et moderne, Florenz/Italien)

  • Medien adliger Kommunikation. Wappenkönige, Ernholde, Herolde und Persevanten im römisch-deutschen Reich des späten Mittelalters (Forschungskolloquium von Prof. Dr. Gerhard Fouquet und PD Dr. Gabriel Zeilinger an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel)
  • Les Lombards en France (XIIIe-XIVe s.). Perspectives de recherche (Gastvortrag bei der Groupe de travail sur les Capétiens, Paris/Frankreich)

2013

  • Le héraut: figure dans les rélations internationales à la fin du Moyen Âge (Seminar „Histoire des rélations internationales au Moyen Âge“ von Stéphane Péquignot an der École pratique des hautes études, Paris)
  • The Tournament Culture of the Lower Nobility in the 15th-Century Holy Roman Empire (Vortrag innerhalb der Sektion „The Tournament in Late Medieval Europe, II“ des International Medieval Congress/University of Leeds, organisiert von Dr. Mario Damen, 30. Juni -4. Juli 2013)
  • Die Herolde im späten Mittelalter. Eine Figur der internationalen Beziehungen (Burgund-Nachwuchstagung: Burgund um 1400. Hofkultur und Historiographie. Nachwuchsworkshop des Historischen Seminars und des Mittelalterzentrums der Albrecht-Ludwigs Universität Freiburg i. Br., organisiert von Vanina Kopp und Jessika Nowak)
  • Transfer, Adaptation, Verflechtungen: Die Heroldsämter der Luxemburger in europäischer Perspektive (Heilige, Helden, Wüteriche. Verflochtene Herrschaftsstile im langen Jahrhundert der Luxemburger. Akademiekonferenz junger Wissenschaftler aus Deutschland und Tschechien, organisiert von Martin Bauch, Julia Burkhardt, Tomáš Gaudek, Paul Töbelmann, Václav Žůrek)
  • Alles nur Heraldik? Aufgaben und Funktionen der Herolde im römisch-deutschen Reich (Gastvortrag im Rahmen des Kollegs „Mittelalter und Frühe Neuzeit“ der Universität Würzburg)

2012

  • Die Herolde im römisch-deutschen Reich. Ein interdisziplinäres Forschungsfeld (Arbeitskreis mediävistischer Nachwuchswissenschaftler an der Universität Rostock)
  • Zwischen heroischem Herkommen und fahrender Existenz. Übernahme, Entwicklung und Funktion des Heroldsamtes im römisch-deutschen Reich des späten Mittelalters (Oberseminar „Neue Forschungen zur mittelalterlichen Geschichte“ von Prof. Dr. Birgit Studt, Freiburg i. Br.)
  • Die Herolde im römisch-deutschen Reich. Entwicklung, Organisation, Funktion (Kolloquium „Mittelalter“ von Prof. Dr. Sigrid Hirbodian, Tübingen)
  • Entre pratiques guerrières et démonstrations socio-politiques – le rôle des hérauts d’armes dans les conflits dans l’Empire à la fin du Moyen Âge (Séminaire d’Histoire médiévale « Les ducs de Bourgogne, leur cour, leurs hommes, leur espace » animé par le Professeur Jacques PAVIOT (Université Paris-Est Créteil) et le Professeur Bertrand SCHNERB (Université de Lille III))

2011

  • Die Herolde im römisch-deutschen Reich. Zur Entstehung und Funktion ihres Amtes (Forschungskolloquium des Historischen Seminars der Technischen Universität Braunschweig)
  • Die Herolde: Entwicklung, Funktion und Struktur. Studie zur höfischen Kommunikation im römisch-deutschen Reich des späten Mittelalters (Neues aus dem Mittelalter. V. Heidelberg-Mannheimer-Werkstattgespräche) http://www.uni-heidelberg.de/fakultaeten/philosophie/zegk/fpi/VWerkstatt.html
  • Augenzeugen und Zeugen höfischen Verhaltens. Die Herolde im späten Mittelalter (Internationale Tagung „Der Augenzeuge: Geschichte und Wahrheit im epochenübergreifenden Vergleich“, Universität Konstanz)
  • Die Herolde im römisch-deutschen Reich. Europäische Vergleichsperspektiven (Oberseminar zur Mittelalterlichen Geschichte von Prof. Dr. Christian Hesse, Universität Bern/Schweiz)

2010

  • Die Herolde in den städtischen Rechnungen der Reichsstadt Nürnberg. Entstehung und Entwicklung eines Hofamtes (Ruhr-Universität Bochum)
  • Herolde auf Adelsreise (Interdisziplinäre Sommerakademie des Zentrums für Mittelalter- und Renaissancestudien an der Ludwig-Maximilians-Universität München)
  • Die Herolde im Reich des späten Mittelalters. Eine Bestandsaufnahme (Forschungskolloquium: 800-1800. Mittelalter & Frühe Neuzeit, Westfälische Wilhelms-Universität Münster)
  • Das Heroldsamt im römisch-deutschen Reich des späten Mittelalters. Das Beispiel Sachsen (Oberseminar zur Mittelalterlichen Geschichte von Prof. Dr. Achim Hack, Friedrich-Schiller-Universität Jena)
  • Das Heroldsamt im römischen-deutschen Reich. Forschungsperspektiven (Oberseminar zur Mittelalterlichen Geschichte von Heribert Müller, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main)