Prof. Dr. i.R. Wolfgang Jacobmeyer

Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte
und Didaktik der Geschichte
Tel.: 0251/ 83 - 29 348 (Sekr.)
Fax: 0251/83 - 29 366
Email: jacobmw@uni-muenster.de
Raum 329

CURRICULUM VITAE:

  • geboren 27.7.1940 in Hannover
  • Studium in Hamburg, Göttingen, Oxford
  • Promotion Bochum 1971
  • Habilitation Hannover 1985
  • Wiss. Referent: Institut für Zeitgeschichte, München, 1971-1978
  • Stellv. Direktor: Georg-Eckert-Institut für Internationale Schulbuchforschung, Braunschweig, 1978-1991
  • seit April 1991 C4-Professur an der Westfälischen Wilhelms-Universität

Forschungsschwerpunkte:

  • deutsch-polnische Beziehungen, Bevölkerungsbewegungen, Schulbuch-Probleme, Bildungsgeschichte
  • Gegenwärtiges Projekt: Das deutsche Schulgeschichtsbuch von 1700 bis 1989

Herausgeberschaft:

  • Reihe "Zeitgeschichte - Zeitverständnis"

Beratende Tätigkeit:

  • Georg-Eckert-Institut für Internationale Schulbuchforschung (Wiss.Beirat)
  • Niedersächsisches Kultusministerium, Beirat für Gedenkstättenarbeit
  • Körber-Stiftung, Wiss. Beirat des Schülerwettbewerbs Deutsche Geschichte um den Preis des Bundespräsidenten
  • Verein "Freunde der Studienstiftung des Deutschen Volkes", Vorstandsmitglied

 PUBLIKATIONEN (in Auswahl)

  • Die Entwicklung des demokratischen Gedankens in Deutschland 1848-1933. Ein Unterrichtsentwurf für eine Klasse 11 aufgrund der neuen niedersächsischen Richtlinien unter besonderer Berücksichtigung didaktischer und methodischer Probleme, Hannover 1972
  • Heimat und Exil. Die Anfänge der polnischen Untergrundbewegung im Zweiten Weltkrieg, Hamburg 1973
  • Das Diensttagebuch des deutschen Generalgouverneurs in Polen 1933-1945. Eingel. und hrsg. zus. mit Werner Präg, Stuttgart 1975
  • Die deutsch-polnischen Schulbuchempfehlungen in der öffentlichen Diskussion der Bundesrepublik Deutschland. Eine Dokumentation, Braunschweig 1979
  • Vom Zwangsarbeiter zum Heimatlosen Ausländer. Die Displaced Persons in Westdeutschland 1945-1951, Göttingen 1985
  • (Hrsg.), Deutschlandbild und Deutsche Frage in den historischen, geographischen und sozialwissenschaftlichen Unterrichtswerken der Bundesrepublik Deutschland und der Deutschen Demokratischen Republik von 1949 bis in die 80er Jahre, Braunschweig 1986
  • Die Geschichte der DDR und das Problem von Diktaturen in den heutigen Schulbüchern, in: Materialien der Enquete-Kommission "Überwindung der Folgen der SED-Diktatur im Prozeß der deutschen Einheit", Bd. IV/1: Bildung, Wissenschaft, Kultur, Baden-Baden 1999, S.773-84