Zielgruppennavigation: 


OStR i. H. Dr. Dr. Hans-Joachim Jürgens/Dr. Harald Kullmann/Johanna Schwarze

Tagung

"Lernen durch Lehren (LdL) in der universitären LehrerInnenausbildung und in der Schule?!
Grenzen und Potenziale einer didaktischen Haltung"

 Plakat-entwurf Ldl 20141009 Page 001

Im Mittelpunkt der Tagung steht das Konzept „Lernen durch Lehren“, das von Jean-Pol Martin vornehmlich  für die Schule entwickelt und von Joachim Grzega für die universitäre Lehre adaptiert wurde.

Die Tagung „Lernen durch Lehren in der universitären LehrerInnenausbildung und in der Schule?! Grenzen und Potenziale einer didaktischen Haltung“ ist interdisziplinär und interinstitutionell ausgerichtet. Sie fokussiert zum einen LdL-bezogene Lehrinnovationen aus verschiedenen universitären Fächern, die das Erlernen fachwissenschaftlicher, fachdidaktischer und pädagogischer Theorie und die Gewinnung unterrichtlicher Praxiserfahrungen geschickt miteinander verknüpfen. Zum anderen  nimmt sie LdL-bezogene Praxisvarianten in den Blick, die in der Schule und in der zweiten Phase der LehrerInnenausbildung Anwendung finden.

In diesem Sinne stellen in Münster LdL-Experten aus verschiedenen universitären Disziplinen (Anglistische Sprachwissenschaft, Anglistische Literaturwissenschaft, Biologie, Germanistische Literaturwissenschaft, Germanistische Sprachwissenschaft, Romanistik, Bildungswissenschaften, Allgemeine Erziehungswissenschaft, Musikwissenschaft, Wirtschaftswissenschaft, Schulpädagogik) und langjährige LdL-Anwender aus den Bereichen Schule und LehrerInnenausbildung verschiedene erprobte LdL-Konzepte zur Diskussion. Dabei werden sowohl Lehr- und Lern-Formate für die Präsenzlehre als auch für Blended Learning-Arrangements und reine E-Learning-Szenarien berücksichtigt.

Ziel ist es, auf der einen Seite einen umfänglichen Überblick über die Formen, Potenziale und Grenzen LdL-bezogener Lehr- und Lern-Formate zu geben, die an der Universität und in der Schule Anwendung finden. Auf der anderen Seite sollen aktuelle LdL-bezogene Forschungsfragen diskutiert und Möglichkeiten anschließender gemeinsamer Forschung erörtert werden.

Zu der Tagung gehören sieben Workshops, die sich an LehrerInnen, ReferendarInnen, Studierende und HochschullehrerInnen richten und in denen auf der Grundlage der zuvor dargestellten Grundlagenvorträge ebenso erprobte wie praxistaugliche LdL-Lehr- und Lernformate für Schule und Universität vermittelt werden.

Link zur Anmeldung

Flyer Zur Ldl-tagung Endversion Page 001

Flyer Zur Ldl-tagung Endversion Page 002


Impressum | © 2016 Universität Münster
Germanistisches Institut
Schlossplatz 34
· D-48143 Münster
Tel.: +49 251 83-24639 o. 83-24621 · Fax: +49 251 83-24600
E-Mail: