Dr. Stefan Tetzlaff

Bild Tetzlaff
© S.Tetzlaff

Kontakt

Dr. Stefan Tetzlaff

Westfälische Wilhelms-Universität
Germanistisches Institut
Abteilung Neuere deutsche Literatur
Stein-Haus, VSH 105, Schlossplatz 34
48143 Münster

E-Mail: stefan.tetzlaff@uni-muenster.de

Sprechstunden

Feriensprechstunden im Sommersemester 2017  (Anmeldung per E-Mail):

Mi., 02.08. 11h-12h / Mi., 09.08. 11h-12h / Di., 05.09. 11h-12h / Di., 26.09. 8:30h-10h

Arbeitsschwerpunkte

  • semiotische Literatur- und Kulturmodelle (Kultursemiotik, linguistische Literaturwissenschaft, Theorien des Raums)
  • Literatur des 'langen 19. Jahrhunderts' (insbes. Romantik, Realismus, Ästhetizismus/Fin de Siècle)
  • Kultur der Gegenwart (Serialität und Film, Memetik, Semiotik des Populären)

CV

10/2002-12/2007

Studium der Deutschen Philologie, Philosophie und der Allgemeinen Sprachwissenschaft an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
seit 04/2007
Lehrbeauftragter am Germanistischen Institut, WWU Münster
10/2008-09/2013
Graduate School Practices of Literature, WWU Münster; Promotionsthema: Heterotopie als Textverfahren in Romantik und Realismus
2009-2011 Stipendiat der Stiftung Bildung und Wissenschaft
10/2010-10/2011 
Forschungsaufenthalt an der Paris Lodron Universität Salzburg

01-09/2012

Wissenschaftlicher Mitarbeiter Lehrstuhl Prof. Dr. Klaus Stierstorfer, Englisches Seminar, WWU Münster, Koordination DFG-Antrag Graduiertenkolleg Literarische Form. Geschichte und Kultur ästhetischer Modellbildung
10/2012-09/2013
Promotionsabschlussstipendium der WWU Münster
 09/2013   Einreichung der Dissertationsschrift (Gutachter: Prof. Dr. Moritz Baßler; Prof. Dr. Alfred Sproede)
10/2013-09/2017   

Lehrkraft für besondere Aufgaben an der WWU Münster

seit 10/2015
Mitglied im DFG Forschungsnetzwerk „Echtzeit im Film – Konzeptualisierungen, Wirkungsweisen, Interrelationen“
03/2016-09/2016    
Forschungskoordinator (Post-Doc) GRK  Literarische Form. Geschichte und Kultur ästhetischer Modellbildung