Forum Bestandserhaltung
Home
Das Forum Grundlagen Konservierung und Restaurierung Konversion Notfall Dienstleister

Notfall

Grundsätze
Strategien
Notfallverbünde
Notruf
Historische Dokumentation
Brandkatastrophe in Weimar 2004
Flutkatastrophe 2002
Einsturz des Historischen Archivs Köln 2009

Diesen Beitrag: drucken  
 

Am 3. März 2009 gegen 14:00 Uhr stürzte das Historische Archiv der Stadt Köln ein.
Zwei Menschen kamen bei der Katastrophe ums Leben. Das Unglück bedeutet auch eine kulturelle Katastrophe. Im Inneren des Kölner Stadtarchivs, eines der bedeutendsten kommunalen Archive Deutschlands, lagerten unermessliche Schätze. Das Archiv bewahrte Schriften aus über tausend Jahren Kölner Stadtgeschichte, zahlreiche Urkunden, die älteste aus dem Jahr 922, und über 700 Nachlässe und Sammlungen, beispielsweise den Nachlass des Schriftstellers Heinrich Böll auf. Das gesamte Ausmaß des Verlustes ist zur Zeit noch nicht abzuschätzen. An dieser Stelle möchten wir Sie über die aktuellen Entwicklungen informieren.

 

 

Robert Fuchs, Stefan Lafaire:
"Es gibt einen Mangel an Papierrestauratoren" - Interview über die Restaurierung der Archivmassen des eingestürzten Kölner Stadtarchivs
[Erschienen in: Restauro Heft 2/2013, S. 14-17]

 
 

Laura Bernhofer:
Rettung für das Kölner Stadtarchiv
http://www.restauro.de/blog/rettung-der-beschaedigten-archivalien-des-eingestuerzten-koelner-stadtarchivs.html

 
 

Ulrich Fischer, Nadine Thiel und Imke Henningsen:
Zerrissen – Verschmutzt – Zerknickt. Die Restaurierung und Konservierung des Gesamtbestandes des Historischen Archivs der Stadt Köln nach dem Einsturz – Sachstand und Perspektiven
http://www.archive.nrw.de/archivar/hefte/2011/ausgabe1/ARCHIVAR_01-11_internet.pdf
[Erschienen in: Der Archivar, 64 (2011), Heft 1, S. 15-28]

 
 

Franz-Josef Verscharen, Gisela Fleckenstein und Andreas Berger:
Was restaurieren wir zuerst? Priorisierungsmatrix für die Restaurierung und Zusammenführung der Bestände beim Wiederaufbau des Historischen Archivs der Stadt Köln
http://www.archive.nrw.de/archivar/hefte/2011/ausgabe1/ARCHIVAR_01-11_internet.pdf
[Erschienen in: Der Archivar, 64 (2011), Heft 1, S. 29-32]

 
 

Interview mit Dr. Katharina Corsepius:
Das Kölner Stadtarchiv ein Jahr nach dem Einsturz
http://www.monumente-online.de/10/01/leitartikel/03_interview.php

 
 

Marcus Stumpf:
Das Historische Archiv der Stadt Köln ein Jahr danach - eine Zwischenbilanz
[aus: Archivpflege in Westfalen-Lippe 72 / 2010, S. 2-4]

 

 

SiLK–Kulturgut am seidenen Faden
Die Konferenz Nationaler Kultureinrichtungen (KNK) geht mit dem Pilotprojekt SiLK–SicherheitsLeitfaden Kulturgut auf
http://www.konferenz-kultur.de/ online.

Aus der Presse-Einladung zur Vorstellungsveranstaltung von SiLK am 15. April 2010 in Potsdam:
Die kulturellen Schätze in Museen, Archiven und Bibliotheken sind ständig von Beschädigung und teils unwiederbringlicher Zerstörung bedroht. Dies ist besonders durch die katastrophalen Ereignisse der vergangenen Jahre bewusst geworden: der Brand der Herzogin Anna Amalia Bibliothek in Weimar 2004 und der Einsturz des Kölner Stadtarchivs 2009. Aber auch schleichende Gefahren, wie sie von ungünstigen Umwelteinflüssen oder Fehlnutzung ausgehen, können eine vernichtende Wirkung haben.

Dieser Gefahrenlage begegnet die KNK mit der Einführung von SiLK, dem digitalen Sicherheitsleitfaden Kulturgut, auf ihrer Website www.konferenz-kultur.de. Hier steht den Kultureinrichtungen im deutschsprachigen Raum erstmals ein Beratungsinstrument für alle sicherheitsrelevanten Fragen kostenfrei zur Verfügung. SiLK ermöglicht eine interaktive Risikoanalyse mit Handlungsempfehlungen und bietet zusätzlich umfassende Informationen zu den Themen Brand, Diebstahl, Flut, Schädlinge, Schadstoffe und Licht. Vorangestellt ist ein Abschnitt zum Allgemeinen Sicherheitsmanagement.

 

 

Ausstellung zum Kölner Stadtarchiv
Zum Jahrestag des Einsturzes des Kölner Stadtarchivs fanden zahlreiche Aktivitäten statt:

Die letzte Zusammenfassung liefert das Buch:
Bettina Schmidt-Czaia, Ulrich S. Soénius (Hrsg.):
Gedächtnisort. Das Historische Archiv der Stadt Köln. - Köln [u.a.]: Böhlau 2010
ISBN: 978-3412204907

Eine Ausstellung in Berlin zeigt Fundstücke aus dem Kölner Stadtarchiv.
Hierzu ein Artikel aus der Zeit vom 31.03.2010, der als "Köln provinziell" betitelt ist:
http://www.zeit.de/2010/14/Mosaik-Koeln-Stadtarchiv-Ausstellung

 

 

Zwei aktuelle Beiträge:

Martin Hoernes:
Das zerstörte Gedächtnis einer Stadt
http://www.uni-muenster.de/Forum-Bestandserhaltung/downloads/helfen_sie_mit-koeln.pdf
[Erschienen in: Arsprototo, Ausgabe 1/2010, S. 36 - 39]

Max Plassmann und Andrea Wendenburg:
Historisches Archiv der Stadt Köln. Ein halbes Jahr nach dem Einsturz
http://www.archive.nrw.de/archivar/hefte/2009/ausgabe4/ARCHIVAR_04-09_internet.pdf
[Erschienen in: Archivar 62 (2009), No. 4, S. 398-403]

 

 

In seiner Mitgliederversammlung auf dem 79. Deutschen Archivtag hat der VdA – Verband Deutscher Archivarinnen und Archivare e.V. mit großer Mehrheit eine "Kölner Erklärung" verabschiedet. Als Konsequenz aus dem Einsturz des Historischen Archivs der Stadt Köln werden alle Träger von Archiven aufgefordert, die erforderlichen Maßnahmen zu treffen, die für die Sicherheit und den Erhalt des Archivguts erforderlich sind. Anforderungen an die fachgerechte Unterbringung und Verwahrung dürften keinen Sparzwänge zum Opfer fallen. In einem konkreten Maßnahmenkatalog werden unter anderem ein standortbezogenes Risikomanagement, Schadenskataster sowie länderübergreifende Notfallverbünde gefordert.

Vorbereitet wurde die Erklärung gemeinsam von Robert Kretzschmar aus Stuttgart, dem scheidenden VdA-Vorsitzenden, seinem Nachfolger Michael Diefenbacher aus Nürnberg, und von Wilfried Reininghaus, dem Präsidenten des Landesarchivs Nordrhein-Westfalen.

Den Forderungen liegen die Ergebnisse eines Expertenhearings zugrunde, das vom Landesarchiv Nordrhein-Westfalen im Sommer durchgeführt worden war und zum Deutschen Archivtag publiziert wurde.

Den Wortlaut der Resulution finden Sie im Archivar Vol. 62 (2009), No. 4, S. 453:
http://www.archive.nrw.de/archivar/hefte/2009/ausgabe4/ARCHIVAR_04-09_internet.pdf

 

 

WDR-Dokumentation zur Kölner Archiv-Katastrophe:
Ein Jahr nach dem Einsturz - Wie Köln sein Gedächtnis wieder findet
[Ein Film von Werner Kubny, Per Schnell und Kamilla Pfeffer]
Freitag, den 26. Februar 2010, 20:15 bis 21:00 im WDR-Fernsehen

Aus der Beschreibung des Films auf der Seite des WDR:
... Werner Kubny, Per Schnell und Kamilla Pfeffer haben für die Dokumentation "Das Archiv" seitdem - zum großen Teil exklusiv - beobachtet, was alles getan wird, getan werden muss, um wenigstens einen Teil der Archivbestände zu retten und wiederherzustellen. Sie haben Profis und freiwillige Helfer bei ihrer Arbeit begleitet - und herausgefunden, dass die Hinterlassenschaften der Vergangenheit für manche von ihnen eine ganz persönliche Bedeutung haben. Sie haben die seltenen Glücksmomente miterlebt, bei denen besonders wertvolle Urkunden oder Bücher wenig oder gar nicht beschädigt geborgen werden konnten. Vor allem aber haben sie mit Menschen gesprochen, die - wie die Schriftsteller Dieter Wellershoff und Günter Wallraff - mit dem Einsturz des Archivs große Teile der eigenen künstlerischen Arbeit oder - wie René Böll - den Nachlass naher Angehöriger verloren haben. ...

 

 

Interview mit Dr. Katharina Corsepius:
Das Kölner Stadtarchiv ein Jahr nach dem Einsturz
http://www.monumente-online.de/10/01/leitartikel/03_interview.php

Johannes Kistenich:
Phasen der Bergung und Erstversorgung des Archivguts aus dem Historischen Archiv der Stadt Köln
Erschienen in Archivar Vol. 62 (2009), No. 3, Seite 305-313
http://www.archive.nrw.de/archivar/hefte/2009/ausgabe3/ARCHIVAR_03-09_internet.pdf#page=73

Andreas Pilger:
Expertenanhörung zum Kölner Archiveinsturz und den Konsequenzen
Erschienen in Archivar Vol. 62 (2009), No. 3, Seite 301-305
http://www.archive.nrw.de/archivar/hefte/2009/ausgabe3/ARCHIVAR_03-09_internet.pdf#page=69

Landesarchiv Nordrhein-Westfalen:
Expertenanhörung zum Kölner Archiveinsturz – Ergebniszusammenfassung
http://www.zlb.de/aktivitaeten/bestandserhalt/kbe/Expertenanhoerung_zum_Koelner_Archiveinsturz.pdf

Ein Bericht im Kölner Stadtanzeiger vom 22. Juli 2009:
Petra Pluwatsch:
Bücken, sortieren, ablegen
http://www.ksta.de/koeln-uebersicht/stadtarchiv-buecken--sortieren--ablegen,16341264,12755782.html

 
 

Bettina Schmidt-Czaia, Ulrich Fischer, Max Plassmann:
Zum Einsturz des Historischen Archivs der Stadt Köln
http://www.archive.nrw.de/archivar/hefte/2009/ausgabe2/ARCHIVAR_02-09_internet.pdf#page=30
[Erschienen in: Archivar Vol. 62 (2009), No. 2, S. 148-151]

 

 

Im Journal of PaperConservation Vol. 10 (2009) - No. 2 (S. 8-14) ist ein aktueller Bericht zur Situation und den restauratorischen Maßnahmen zwei Monate nach dem Einsturz des Stadtarchivs in Köln abgedruckt. Er steht als Volltext auch online zur Verfügung.
Ulrich Fischer et al.:
Die Katastrophe von Köln: Bergung – Erstversorgung – Zwischenbilanz
http://cool.conservation-us.org/iada/text_col.pdf

 

 

Thema im Fokus März 2009:
Marcus Stumpf:
Zum Einsturz des Historischen Archivs der Stadt Köln

 

Dietmar Bartz, Autor der taz, arbeitete vier Tage bei der Erstversorgung der Archivalien mit:
Dietmar Bartz:
Under-Cover-Bericht zum Kölner Archiv (Bericht in 4 Teilen)
Tag 1: http://www.taz.de/!33233/
Tag 2: http://www.taz.de/!33314/
Tag 3: http://www.taz.de/!33392/
Tag 4: http://www.taz.de/!33507/

Kersten Knipp:
Für alle Zeiten gut geschützt? Wie in deutschen Archiven das Erbe der Geschichte verwahrt wird
http://www.dradio.de/dlf/sendungen/hintergrundpolitik/938383/

Der folgende Beitrag beschreibt die Rettung von Dokumenten:
Stefan Palm, Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Stadt Köln:
Bergung im Zwei-Schichten-Betrieb - Historisches Archiv Köln rettet Teile der Bestände aus dem Trümmerberg
http://www.stadt-koeln.de/1/presseservice/mitteilungen/2009/02997/

Vier Tage lang halfen die Studierenden und Dozenten der Archivschule bei der Bergung und Sichtung von Archivalien des Stadtarchivs Köln:
http://www.archivschule.de/content/657.html
Über diese Hilfsaktion hat die Archivschule eine Dokumentation zusammengestellt.

 

Unter dem folgenden Link hat die Stadt Köln Informationen zum Historischen Archiv zusammengestellt.
http://www.stadt-koeln.de/5/kulturstadt/historisches-archiv/

 

Ein Artikel über den Barbarastollen im Schwarzwald, dem "Langzeitgedächtnis der deutschen Kultur", erschienen bei Spiegel Online:
http://www.spiegel.de/unispiegel/studium/0,1518,611647,00.html

 

Weitere Beiträge:

Ein Bericht von Monika Willer, erschienen in "DerWesten" am 16. März 2009:
Kölner Stadtarchiv: Experten drängen auf besseren Schutz von Archivgut. Köln ist schlimmer als Weimar
http://www.derwesten.de/wp-info/koeln-ist-schlimmer-als-weimar-id634060.html

Ein Bericht, erschienen im Tagesspiegel am 15. März 2009: Kölner Stadtarchiv - Die Geduld des Papiers
http://www.tagesspiegel.de/zeitung/koelner-stadtarchiv-die-geduld-des-papiers/1473538.html

Hans Michael Kloth: Das verlorene Gedächtnis, veröffentlicht von Spiegel Online:
http://einestages.spiegel.de/static/topicalbumbackground/3744/das_verlorene_gedaechtnis.html

 

 

Geschäftsstelle:
Universitäts- und Landesbibliothek Münster
Krummer Timpen 3-5, 48143 Münster
E-mail: office@forum-bestandserhaltung.de