Forum Bestandserhaltung
Home
Das Forum Grundlagen Konservierung und Restaurierung Konversion Notfall Dienstleister

Konservierung und Restaurierung

Grundlagen
Schrift und Bild
Tinten-/ Farbfraß
Schreib- und Zeichenmedien
Druckverfahren
Fixiermethoden
Dienstleister
Papierrestaurierung
Massenneutralisierung
Pergamentrestaurierung
Einbandrestaurierung
Sondermaterialien
Restaurierung konkret
Allgemein

Diesen Beitrag: drucken  
 

Besonders bei handschriftlichen Texten oder Zeichnungen werden oft vielfältige Schreib- und Zeichenmittel verwendet, die nach individueller, konservatorisch oft schwer einschätzbarer Rezeptur zusammengemischt wurden. Moderne, fabrikmäßig hergestellte Schreibgeräte, wie z.B. der Kopierstift, verwenden synthetisch hergestellte organische Farbstoffe. Manche davon wurden aufgrund ihrer Feuchtigkeitsempfindlichkeit ausgewählt und bilden ein besonderes Risiko, etwa bei wässrigen Behandlungen von scheinbaren Blei- oder Buntstiftzeichnungen. Und auch manche moderne Druckverfahren (insbesondere das Tintenstrahlverfahren) sind aus konservatorischer Sicht als problematisch einzustufen.

Einige Probleme ergeben sich aus der jeweiligen Mal- oder Schreibmittelzusammensetzung, während Fragen der Flüchtigkeit organischer Farbmittel und der Fixierung empfindlicher Farbmittelaufträge eher allgemeiner Natur sind. Es wird zunächst das im Bibliotheks- und Archivbereich prominenteste Problem - der Tinten- und Farbfraß - behandelt. Anschließend folgt die Darstellung einzelner Mal- und Schreibmittel mit ihren spezifischen Problemen in der Reihenfolge ihres historischen Auftretens. Schließlich folgt die Vorstellung von Fixiermethoden, die je nach Empfindlichkeit der Malschichten übergreifend Anwendung finden.

 
Harvard College Library:
Handling Harvard’s Special Collections (Video Tutorial)
http://www.youtube.com/watch?v=UOv0SOQ8B68&hd=1

 
 

Einen umfassenden Überblick über Problematiken und Lösungsansätze der Konservierung empfindlicher Bildmaterialien:
Harriet K. Stratis und Britt Salvesen (Hrsg.): Broad Spectrum. Studies in the Materials, Techniques, and Conservation of Color on Paper, London: Archetype, 2001.

 
 

In seinem Beitrag von 2003 widmet sich Robert Fuchs dem Thema "Geschichte der chemischen Schriftverstärkung".
http://cool.conservation-us.org/iada/ta03_42.pdf

 
 

Ulrich Hussong:
Was ist ein Original. Das Interesse des Historikers, der mit Manuskripten arbeitet, z.B. mit denen von Jacob und Wilhelm Grimm
[What is an original? The interests of the historian working with manuscripts, for example those of Jacob and Wilhelm Grimm]
http://www.degruyter.com/view/j/rest.2008.29.issue-4/rest.2008.019/rest.2008.019.xml
[Erschienen in: Restaurator Vol. 29 (2008) - No. 4, Seite 262–273]

 
 

Marianne Riethmüller, Helmut Rohlfing:
8. Tübinger Symposium Handschriften / Alte Drucke
http://www.zlb.de/aktivitaeten/bd_neu/heftinhalte2008/Altes_Buch011208_BD.pdf
[Erschienen in: Bibliotheksdienst 42. Jg. (2008), H. 12, S. 1283-1287]

 
 

Kristina Kaumanns:
Zeichnungen mit empfindlicher Oberfläche - Konservatorische Anforderungen und Möglichkeiten der Montierung
http://www.iada-home.org/pr0410_t.html#zeichnung
[Erschienen in: Journal of PaperConservation Vol. 11 (2010) - No. 4, S. 24-32]

 
 

Geschäftsstelle:
Universitäts- und Landesbibliothek Münster
Krummer Timpen 3-5, 48143 Münster
E-mail: office@forum-bestandserhaltung.de