Forum Bestandserhaltung
Home
Das Forum Grundlagen Konservierung und Restaurierung Konversion Notfall Dienstleister

Konservierung und Restaurierung

Grundlagen
Schrift und Bild
Papierrestaurierung
Massenneutralisierung
Lösemittel-Tränkverfahren
Feinststaubverfahren
Wässrige Tränkverfahren
Erfahrungen
Dienstleister
Pergamentrestaurierung
Einbandrestaurierung
Sondermaterialien
Restaurierung konkret
Allgemein

Diesen Beitrag: drucken  
 

 

Seitenübersicht:

I. Einführungen
II. Verfahrensvergleich
III. Weitere Arbeiten

 
 

I. Einführungen zur Seitenübersicht

Massenentsäuerung im ZFB Leipzig bei "Einfach Genial" im MDR
Ein Film des MDR erklärt sehr anschaulich die Massenentsäuerung im ZFB Zentrum für Bucherhaltung und zeigt die neue Anlage des ZFB:2 Verfahrens:
http://www.youtube.com/watch?v=7n09o0y9Kz0&feature=player_embedded

 
 

Rezension durch Dr. Helge Kleifeld

Reinhard Altenhöner, Agnes Blüher, Andreas Mälck, Elisabeth Niggemann, Antje Potthast, Barbara Schneider-Kempf (Hrsg.):
Eine Zukunft für saures Papier. Perspektiven von Archiven und Bibliotheken nach Abschluss des KUR-Projekts "Nachhaltigkeit der Massenentsäuerung von Bibliotheksgut", in: Zeitschrift für Bibliothekswesen und Bibliographie, Hrsg. G. Ruppelt, Sonderband 106, Frankfurt am Main 2012, 241 Seiten mit zahlreichen Abbildungen
ISSN 0514-6364, ISBN 978-3-465-03728-6.
Rezension:
http://www.uni-muenster.de/Forum-Bestandserhaltung/forum/rez-kleifeld.html

 
 

Stefanie Berberich:
Herausforderung Säurefraß (2007)
http://archiv.ub.uni-heidelberg.de/volltextserver/volltexte/2007/7816/pdf/Theke_Heft_2007_3_online.pdf

 
 

Chancen, Risiken und Nebenwirkungen von Massenverfahren in der Bestandserhaltung. Positionspapier der ARK
[Erschienen in: Der Archivar 60 (2007), Heft 3, S.245-247]
http://www.archive.nrw.de/archivar/hefte/2007/Archivar_2007-3.pdf

 
 

Wolfgang Bender:
Kampf dem Papierzerfall? Die Massenentsäuerung von Archivgut als ein Mittel der Bestandserhaltung
[Erschienen in: Der Archivar 54, 2001]
http://www.gsk-conservation.de/download/Kampf-dem-Papierzerfall-Bender.pdf

 
 

Die Firma Schempp Bestandserhaltung GmbH bietet auf ihrer Website einen umfangreichen Downloadbereich mit PDFs zu aktuellen Themen, unter anderem zum Themenbereich Entsäuerung. Verfasser ist Dieter Hebig, bei Schempp für Bestandserhaltung und Schadensanierung sowie Schutzverpackung für Kulturgut zuständig.
http://www.schempp.de/schempp/download.php

 
 

Die neueste Zusammenfassung der Massenneutralisierungsverfahren, ihrer Wirkungen und Nebenwirkungen sowie der Kosten enthält der folgende Beitrag von Dr. Helmut Bansa:
Helmut Bansa:
Massenbehandlung: die Entwicklung weltweit (2002)

 
 

Immer noch aktuell:
Helmut Bansa:
Massenneutralisierung von Bibliotheks- und Archivgut (1999)

 
 

Knappe journalistische Annäherung an das Thema Säurefraß:
Christof Siemes:
Wenn Klassiker versauern (1999)
http://www.zeit.de/1999/48/199948.marbach_.xml

 
 

Sehr repräsentativ, wenn auch nicht ganz aktuell, ist diese Bibliographie, zusammengestellt vom CCI
(im Rahmen einer Bibliography of Standards and Selected References Related to Preservation in Libraries; 1996):
http://epe.lac-bac.gc.ca/100/200/301/nlc-bnc/bibliography_standards_apr96-ef/eintro.htm

 
 


 

II. Verfahrensvergleich zur Seitenübersicht

Eine Semesterarbeit aus Bern gibt einen guten Überblick über die gängigen Methoden zur Massenentsäuerung:
Stefan Haechler:
Massenkonservierung von Papier: Die gängigen Methoden im Überblick

 
 

Die Schweizerische Nationalbibliothek hat einen Tagungsband zur Konferenz "Save Paper! Mass deacidification: Today's Experiences - Tomorrow's Perspectives" herausgegeben. Die Publikation (englisch) und weitere Informationen (de/fr/eng/it) finden Sie auf der Webseite der Schweizerischen Landesbibliothek.
http://www.nb.admin.ch/nb_professionnel/erhalten/00699/01490/index.html?lang=de

 
 

Agnes Blüher
Die Anwendung von Massenverfahren am Beispiel der Schweizerischen Landesbibliothek.
http://www.uni-muenster.de/Forum-Bestandserhaltung/downloads/Blueher_Leipzig_2006.pdf

Der Vortrag wurde gehalten auf dem Europäischen Kongress "Schriftliches Kulturerbe erhalten – eine nationale Aufgabe im europäischen Rahmen", 13. - 15. März 2006 in Leipzig. Alle weiteren zur Publikation freigegebenen Vorträge des Kongresses finden Sie im Thema im Fokus im Juli 2006.

 
 

Hanspeter Andres, Markus Reist, Pascal Beer, Marcel Wälchli, Beat Vogelsanger:
papersave swiss Massenentsäuerungsanlage - Erkenntnisse und Erfahrungen aus 4 Jahren Betrieb
http://eprints.rclis.org/6317/1/cc-isi04-art5.pdf

 
 

Hubert Höing:
Massenentsäuerung in der Praxis. Bericht über eine internationale Konferenz in Bückeburg (2001)
http://www.archive.nrw.de/archivar/hefte/2001/Archivar_2001-2.pdf

 
 

Eine ähnliche Tagung trug die National Archive and Records Administration (NARA) aus:
Deacidification Reconsidered (15th Annual Preservation Conference, März 2000)
http://www.archives.gov/preservation/conservation/deacidification.html
(Leider sind fast nur Abstracts der Beiträge verfügbar.)

 
 

Gerhard Banik:
Massenneutralisierung in Deutschland: Technologie und Qualitätskontrolle
[Mass Deacidification Technology in Germany and its Quality Control]
http://www.degruyter.com/view/j/rest.2005.26.issue-1/rest.2005.63/rest.2005.63.xml
[Erschienen in: Restaurator Vol. 26 (2005) - No. 1, S. 63–75]

 
 

In vielen Fällen erfolgt der Vergleich verschiedener Verfahren für die Massenneutralisierung im Rahmen einer nationalen Studie zur Erstellung eines nationalen Bestandserhaltungskonzeptes, so etwa in den Niederlanden und in Großbritannien:
CNC:
The future of our paper past - Final Report of the National Preservation Office of the Netherlands (CNC) on the Mass Conservation Trial Programme
http://www.metamorfoze.nl/sites/metamorfoze/files/bestanden/cnc/cnc05_en.pdf

 
 

Einen Vorbericht über die hier vorgetragenen Untersuchungen enthält diese Studie:
CNC:
Expert Meeting on Conservation of Acid Paper Material and the Use of Permanent Paper
http://www.metamorfoze.nl/sites/metamorfoze/files/bestanden/cnc/cnc03.pdf

 
 

Eine ältere, gleichwohl lesenswerte Untersuchung aus der Frühzeit der deutschen Forschung über die Massenneutralisierungsverfahren:
Wolfgang Wächter and Helmuth Rötzsch (Eds.):
Study on mass conservation techniques for treatment of library and archives material (1989)
http://www.unesco.org/webworld/ramp/html/r8914e/r8914e00.htm

 
 

Zur gleichen Zeit erschien auch diese Arbeit:
Peter Schwerdt:
Mass Deacidification Procedures for Libraries and Archives: State of Development and Perpsectives for Implementation in the Federal Republic of Germany (1989)
http://cool.conservation-us.org/byauth/schwerdt/germdeac.html

 
 

Der Vollständigkeit halber seien auch die folgenden Artikel erwähnt, die sich mit der Evaluation und dem Vergleich von Verfahren beschäftigen, die sich aus unterschiedlichen Gründen nicht durchsetzen konnten.

 

Mit dem sogenannten DEZ-Verfahren, einem gasförmigen Massenneutralisierungsverfahren, beschäftigen sich diese Arbeiten:
Scott Kellar:
DEZ Mass Treatment: Testing for Compliance to Specifications (1992)
http://cool.conservation-us.org/byorg/abbey/an/an16/an16-7/an16-708.html

Two Deacidification Processes Evaluated: Reports available from Library of Congress (1994)
http://cool.conservation-us.org/byorg/abbey/an/an18/an18-8/an18-804.html

Robert J. Milevski:
Mass Deacidification: Effects of Treatment on Library Materials Deacidified by the DEZ and MG-3 Processes (1992)
http://cool.conservation-us.org/coolaic/sg/bpg/annual/v11/bp11-29.html

Helen D. Burgess, Elzbieta Kaminska:
Evaluation and Comparison of Commercial Mass Deacidification Processes: Part 1: Project Planning and Selection of Materials (DEZ, FMC, Wei T'o; 1991)
http://cool.conservation-us.org/coolaic/sg/bpg/annual/v10/bp10-04.html

Ellen McCrady:
Three Deacidification Methods Compared (DEZ, FMC, Wei T'o; 1991)
http://cool.conservation-us.org/byorg/abbey/an/an15/an15-8/an15-802.html

 
 


 

III. Weitere Arbeiten zur Seitenübersicht

UBlog der Universität Heidelberg:
Sauer macht nicht immer lustig
Teil I, Teil II, Präsentation, Plakat

 
 

Beata Baraniecka, Simon Schimpf:
Sauer macht nicht immer lustig. Public-Relations-Kampagne zur Entsäuerung der Bestände der Universitätsbibliothek Heidelberg
[Erschienen in: Bibliotheksdienst 44. Jg. (2010), H. 12, S. 1110-1113]
http://www.zlb.de/aktivitaeten/bd_neu/heftinhalte2010/Bestandserhaltung011210.pdf

 
 

Josep Ma Gibert Vives, Josep Ma Dagà Monmany & Rogelio Areal Guerra:
Nicht-materialzerstörende Methode zur Bestimmung der alkalischen Reserve in Papier
[Non-Destructive Method for Alkaline Reserve Determination in Paper. Diffuse Reflectance Infrared Fourier Transform Spectroscopy]
http://www.degruyter.com/view/j/rest.2004.25.issue-1/rest.2004.47/rest.2004.47.xml
[Erschienen in: Restaurator Vol. 25 (2004) - No. 1, S. 47-67]

 
 

Maja Forsom Sandahl und Ingelise Nielsen:
Messung des PH-Wertes von Papier: Ein Mikroextraktionsverfahren
http://www.iada-home.org/pr0406_t.html#ph%20measurement%20of%20paper
[Erschienen in: PapierRestaurierung Vol. 7 (2006) - No. 4]

 
 

Eine (veraltete) Bibliographie zum Thema von Carole Zimmermann (1991):
http://cool.conservation-us.org/byauth/zimmerman/massdeac.html

 
 

Mit Fragen der Auftragsvergabe und Qualitätskontrolle befasst sich dieser Beitrag:
Elayne Bond:
Mass Deacidification: Writing a Contract (1993)
http://cool.conservation-us.org/byorg/abbey/an/an17/an17-2/an17-205.html

 
 

Dieser Beitrag thematisiert die Verfahren der Massenentsäuerung im Blick auf erhaltenswerte Fotografien:
Klaus B. Hendriks:
Massenbehandlung für Fotografien? (1995/96)
Teil 1: http://www.foto.unibas.ch/~rundbrief/hen08.htm
Teil 2: http://www.foto.unibas.ch/~rundbrief/hen09.htm

 
 

Eine ältere bislang folgenlos gebliebene Erhebung:
Peter te Boekhorst:
Erhebung der vom Papierzerfall bedrohten Bestände der Sondersammelgebiete (1996)
http://bibliotheksdienst.zlb.de/1996/1996_10_Bestandserhaltung01.pdf

 
 

Mark Sandy, Andrew Manning, Fabrice Bollet:
Veränderungen der Kristallinität von Cellulose als Folge von Änderungen der relativen Feuchte und einer vorangestellten Säurebehandlung
[Changes in the Crystallinity of Cellulose in Response to Changes in Relative Humidity and Acid Treatment]
http://www.degruyter.com/view/j/rest.2010.31.issue-1/rest.2010.001/rest.2010.001.xml
[Erschienen in: Restaurator Vol. 31 (2010) - No. 1, Seite 1–18]

 
 

Emmanuel Stefanis, Costas Panayiotou:
Entsäuerung von Papierdokumenten mit Eisengallustinte mittels Calcium- und Magnesiumhydroxid Nanopartikeln
[Deacidification of Documents Containing Iron Gall Ink with Dispersions of Ca(OH)2 and Mg(OH)2 Nanoparticles]
http://www.degruyter.com/view/j/rest.2010.31.issue-1/rest.2010.002/rest.2010.002.xml
[Erschienen in: Restaurator Vol. 31 (2010) - No. 1, Seite 19–40]

 
 

USA (Yale University Sterling Memorial Library):
David Walls:
Relative Costs for Three Preservation Modes (2000)
http://cool.conservation-us.org/byorg/abbey/an/an24/an24-4/an24-408.html
[Behandlungskosten pro Band als Argument für die Massenentsäuerung (im Vergleich zur Mikroverfilmung oder Digitalisierung)].

 
 

Das Weiterreichen des Wissens von Naturwissenschaftlern und Restauratoren an Archivare, Bibliothekare und Kuratoren ist Anliegen der Autorin. Es passiere immer noch, dass Managemententscheidungen getroffen werden, die auf veraltetem Wissensstand basieren.
Judith H. Hofenk de Graaff:
Waves of knowledge Trends in paper conservation research
http://cool.conservation-us.org/iada/ta99_009.pdf
[Eine deutsche Fassung erschien in: PapierRestaurierung 1(2000) S. 2-5]

 
 

Geschäftsstelle:
Universitäts- und Landesbibliothek Münster
Krummer Timpen 3-5, 48143 Münster
E-mail: office@forum-bestandserhaltung.de