Forum Bestandserhaltung
Home
Das Forum Grundlagen Konservierung und Restaurierung Konversion Notfall Dienstleister

Konservierung und Restaurierung

Grundlagen
Schrift und Bild
Papierrestaurierung
Massenneutralisierung
Allgemeines
Feinststaubverfahren
Wässrige Tränkverfahren
Erfahrungen
Dienstleister
Pergamentrestaurierung
Einbandrestaurierung
Sondermaterialien
Restaurierung konkret
Lösemittel-Tränkverfahren

Diesen Beitrag: drucken  
 

Seitenübersicht:

I. Papersave
II. Papersave Swiss
III. CSC
IV. Sablé
V. Wei-T'o
VI. Weitere

 

 

Prinzip: Den Objekten (gebundenen Bücher) wird in einer Vakuumkammer zunächst weitgehend das Wasser entzogen, um sie aufnahmefähig für die dann folgende Tränkung mit einer Flüssigkeit zu machen. In dieser Flüssigkeit - verschiedene bei den verschiedenen Verfahren, ausgewählt unter den Gesichtspunkt der Unschädlichkeit für Farben, Kunststoffe etc. - ist eine sog. metallorganische Verbindung gelöst, die sich nach Verdunsten des Lösemittels unter den Einfluss des Kohlendioxids der Luft zu der gewünschten Neutralisierungs- und Puffersubstanz, nämlich Calcium- oder Magnesiumcarbonat umsetzt. Eine Rekonditionierung der Bücher auf den Wassergehalt bei Raumklima schließt die Behandlung ab.

 
 

I. Papersave  zur Seitenübersicht

Joachim Liers:
Massenentsäuerung - Acht Jahre Erfahrung mit dem Papersave Verfahren (2001)

 
 

Joachim Liers:
Zeitungen - quo vaditis? (2001)

 
 

Zentrum für Bucherhaltung (ZFB):
Mass deacidification with the papersave® process
http://www.zfb.com/download/Mass_deacidification.pdf

 
 


 

II. Papersave Swiss  zur Seitenübersicht

Ein Rückblick auf den zehnjährigen Betrieb der papersave swiss-Anlage:
Papersave Swiss:
Originalen Zukunft schenken

Anhang II:
Verfahrenskontrolle 1. März 2012

Anhang IIIa:
Reinhard Altenhöner:
Eine Zukunft für saures Papier

Anhang IIIb:
Michael Ramin et al (Hrsg.):
Paper De-acidification

Anhang IIIc:
Hanspeter Andres et al:
The Papersave Swiss-Process Quality Control and Efficacy
[Sonderdruck aus: Restaurator Vol. 29 (2008) - No. 1]

Anhang IIId:
Agnes Blüher:
Experience in Paper Deacidification

Anhang IIIe:
Agnes Blüher, Beat Vogelsanger:
Mass Deacidification of Paper

 
 

Agnes Blüher:
Erfahrungen in der Papierentsäuerung
Drei Betriebsjahre in der Schweizerischen Nationalbibliothek

 
 

Hanspeter Andres, Agnes Blüher, Gabriela Grossenbacher, Markus Reist, Beat Vogelsanger & Marcel Wälchli:
Der papersave swiss-Prozess. Qualitätssicherung und Untersuchung der Effektivität
[The Papersave Swiss-Process Quality Control and Efficacy]
http://www.degruyter.com/view/j/rest.2008.29.issue-1/rest.2008.002/rest.2008.002.xml
[Erschienen in: Restaurator Vol. 29 (2008) - No. 1, S. 3–28]

 
 

Die Schweizerische Nationalbibliothek hat einen Tagungsband zur Konferenz "Save Paper! Mass deacidification: Today's Experiences - Tomorrow's Perspectives" herausgegeben. Die Publikation (englisch) und weitere Informationen (de/fr/eng/it) finden Sie auf der Webseite der Schweizerischen Nationalbibliothek.
http://www.nb.admin.ch/slb/slb_professionnel/erhalten/00699/01490/index.html?lang=de

 
 

Agnes Blüher
Die Anwendung von Massenverfahren am Beispiel der Schweizerischen Nationalbibliothek.
http://www.uni-muenster.de/Forum-Bestandserhaltung/downloads/Blueher_Leipzig_2006.pdf

Der Vortrag wurde gehalten auf dem Europäischen Kongress "Schriftliches Kulturerbe erhalten – eine nationale Aufgabe im europäischen Rahmen", 13. - 15. März 2006 in Leipzig. Alle weiteren zur Publikation freigegebenen Vorträge des Kongresses finden Sie im Thema im Fokus im Juli 2006.

 
 

Ein Votum für Kooperation im Bereich der Massenneutralisierung:
Susan Herion:
Switzerland Establishes Mass Deacidification Facility
http://www.clir.org/pubs/pain/pain07.html#switzerland

 
 

Schweizerisches Bundesarchiv:
papersave swiss - Die Schweizer Anlage zur Papierentsäuerung
http://www.library.ethz.ch/exhibit/slb/slb8.html

 
 


 

III. CSC  zur Seitenübersicht

A.-L. Dupont, J. Barthez, H. Jerosch & B. Lavédrine:
Untersuchungen zu CSC Book Saver®, ein kommeryelles Neutralisierungsspray
[Testing CSC Book Saver®, a Commercial Deacidification Spray]
http://www.degruyter.com/view/j/rest.2002.23.issue-1/rest.2002.39/rest.2002.39.xml
[Erschienen in: Restaurator 23,1 (2002) S. 39-47]

 
 

Wolfgang Wächter:
Ein neues Massenentsäuerungsverfahren für Bibliotheken und Archive (2004)

 
 


 

IV. Sablé  zur Seitenübersicht

DANIEL (F.), COPY (S.), FLIEDER (F.), 1999, "La désacidification de masse à la Bibliothèque nationale de France : un peu plus de magnésium, s'il vous plaît" In: Les documents graphiques et photographiques: analyse et conservation. Travaux du CRCDG, 1994-1998. Paris: La Documentation française ; Archives nationales, p. 9-24.

 
 

Der Vollständigkeit halber seien auch die Ausführungen von Wächters und Rötzsch (anno 1989) über die Anlage in Sablé-sur-Sarthes erwähnt:
http://www.unesco.org/webworld/ramp/html/r8914e/r8914e05.htm

 
 


 

V. Wei-T'o  zur Seitenübersicht

Susan Sayre Batton:
Nonaqueous Deacidification at Princeton 1982-89: A Progress Report (1990)
http://cool.conservation-us.org/byorg/abbey/an/an14/an14-5/an14-505.html

 
 


 

Weitere  zur Seitenübersicht

E. Rousset, S. Ipert, & H. Cheradame:
Massenneutralisierung von Papier und Büchern II: Flüssigneutralisierung mit Aminosilanen
[Mass Deacidification of Paper and Books, II: Deacidification in the Liquid Phase Using Aminosilanes]
http://www.degruyter.com/view/j/rest.2004.25.issue-2/rest.2004.104/rest.2004.104.xml
[Erschienen in: Restaurator Vol. 25 (2004) - No. 2, S. 104-118]

 
 

Geschäftsstelle:
Universitäts- und Landesbibliothek Münster
Krummer Timpen 3-5, 48143 Münster
E-mail: office@forum-bestandserhaltung.de