Master of SciencE

Den Master of Science könnt ihr im Anschluss an euren Bachelor of Science studieren. Dabei habt ihr in Münster die Wahl zwischen 3 verschiedenen Studiengängen:

Falls ihr euch für Geographie bzw. Landschaftsökologie interessiert schaut doch mal in ihren Studienverlaufsplan und schreibt die Fachschaft Geo/Lök oder uns direkt an.

Was es genau mit den Studiengängen auf sich hat, findet ihr auf den Seiten des Fachbereichs Biologie:
Masterstudiengänge am Fachbereich Biologie in Münster.


Bewerbung

Um einen Platz in Münster zu bekommen, müsst ihr euren Bachelor mit einer Note von mindestens 2,3 abschließen. Zur Bewerbung reicht auch ein vorläufiges Zeugnis aus, diese Note zählt dann für die Auswahl und euer endgültiges Zeugnis müsst ihr nur bei der Einschreibung vorzeigen, damit die sicher sind, dass ihr euren Bachelor auch wirklich bestanden habt. Für die Bewerbung müsst ihr auch ein Motivationsschreiben verfassen, in dem ihr kurz beschreibt, warum ihr gerade den entsprechenden Studiengang in Münster studieren wollt.

Für den Biomedizinstudiengang benötigt ihr zwei Empfehlungsschreiben von Professoren. Dazu müsst ihr zu zwei Professoren eurer Wahl gehen und sie fragen, ob sie sowas für euch verfassen würden. Manche Profs verlangen dazu zuerst ein Motivationsschreiben. Außerdem ist es natürlich ratsam einen Prof zu fragen, der euch schon aus einem Vertiefungsmodul, von der BSc-Arbeit oder wegen eures Fachschafts- Engagement kennt.

Die Platzvergabe erfolgt dann für Biowissenschaften und Biotechnologie durch eine Auswahlkommission, die sich eure Bewerbung anguckt und auch darauf achtet, was ihr bisher so gemacht habt, während für den Studiengang Biomedizin Bewerber zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen werden. Dabei setzt ihr euch mit einem Hochschullehrer zusammen, der sich ein wenig mit euch unterhält - worüber entscheidet aber jeder Prof nach Lust und Laune. Jedoch sollte man sich sehr gut damit auskennen, was man in seiner BSc-Arbeit gemacht hat. Außerdem sollte man sich vorher Gedanken machen, warum man jetzt gerade Biomedizin in Münster studieren möchte. Eine schlechte Antwort ist z. B., dass man schon immer was mit Menschen machen wollte. Man sollte sich also schon vorher ein paar mehr Gedanken machen. Schließlich müsst ihr euch aber nicht so große Sorgen machen, eigentlich sind die meisten Dozenten ganz nett. Solltet ihr an jemanden geraten, bei dem das nicht so ist macht euch auch keinen Kopf. Manche Leute bekommen auch noch sehr spät ihre Zusage, weil andere Bewerber abspringen. Und wenn es nicht klappt kann man mit Hilfe von Dozentenplätzen auch die gleichen Kurse im Biowissenschaftenmasterstudiengang machen.

Warum solltet ihr euch aber überhaupt für Münster entscheiden?

Die Master-Studiengänge in Münster sind sehr praxisorientiert, d.h. ihr steht von Anfang an sehr viel im Labor und werdet in die aktuellen Forschungen mit einbezogen. Dafür habt ihr eigentlich keine Vorlesungen mehr sondern nur Seminare während der verschiedenen Kurse. Davon gibt es 2 verschiedenen Arten:

Bei den Fortgeschrittenenmodulen handelt es sich um Kurse, die jeweils 4 Wochen dauern. Wie die einzelnen Kurse aufgebaut sind, hängt von jedem Prof ab genauso wie die Leistungen, die von euch zu erbringen sind. Ihr arbeitet normalerweise in Kleingruppen im Labor und macht eure Versuche, müsst Vorträge halten und am Ende Protokolle abgeben, teilweise gibt es eine Klausur oder mündliche Prüfung und oft hat man noch ein Seminar, in dem man die Theorie zu den Versuchen lernt. Die Plätze für die Kurse sind beschränkt, wie viele Studenten einen bestimmten Kurs immer machen können, steht in der Modulbeschreibung. Die Professoren dürfen die Hälfte der Plätze als Dozentenplätze vergeben, d. h. wenn ihr schon wisst, dass ihr einen Kurs unbedingt machen wollt, könnt ihr vor der Wahl (Erklärung siehe weiter unten) zu dem entsprechenden Professor gehen/ ihm eine Email schreiben und ihn fragen, ob er euch einen Dozentenplatz gibt. Das ist in der Regel auch kein Problem, so lange noch nicht alle vergeben sind. Die andere Hälfte der Plätze wird bei einer Online-Wahl vergeben. Also keine Panik, auch wenn ihr keinen Dozentenplatz mehr bekommen solltet, habt ihr immer noch eine Chance in den Kurs zu kommen. Sollte es auch über die Online-Wahl nicht klappen, könnt ihr auch noch zu der Vorbesprechung des Kurses gehen, denn manchmal nehmen Studenten ihren Platz doch nicht an und wenn noch Plätze frei sind, könnt ihr den bekommen. Macht euch also keinen Stress, denn oft sind gerade die Kurse gut, von denen man es am Anfang nicht gedacht hat und die man eigentlich gar nicht unbedingt machen wollte. Aber keine Panik, es gibt nur einige auserwählte Kurse, die schnell voll sind, insgesamt gibt es genug Plätze für jeden!

Neben den Fortgeschrittenenmodulen gibt es auch noch Forschungsmodule. Diese sind 6 ‑ 8 Wochen lang und werden von jedem alleine in einer Arbeitsgruppe absolviert. Dafür geht ihr einfach zu einem Professor, in dessen Arbeitsgruppe ihr das Forschungsmodul machen wollt, und sprecht mit ihm einen Termin ab. Das ganze ist also sehr flexibel und einen Platz bekommt man immer.

Neben diesen beiden praktischen Modulen müsst ihr in Münster auch noch das Projektleitungsmodul absolvieren. Dabei macht ihr zum einen den Projektleiterschein, den ihr später, wenn ihr mal Projektleiter im Sinne des GenTG werden möchtet, benötigt, und zum anderen übernehmt ihr ein eigenes kleines Projekt. Das kann von der Betreuung von Lerngruppenleitern über die Organisation von Abschlussfeiern bis hin zur Betreuung von Bachelorn alles sein. Auch hier sind die Zeiten recht variabel und das ganze lässt sich gut ins Studium einbauen.

Am Ende des Studiums kommt dann noch die Masterarbeit. Diese ist in Münster im Vergleich zu anderen Unis sehr lang, denn ihr habt insgesamt 12 Monate Zeit. 6 Wochen vorher müsst ihr eure Masterarbeit abgeben und danach folgt noch eine Verteidigung der Masterarbeit, d.h. ihr haltet einen (öffentlichen) Vortrag und werdet danach noch von euren beiden Prüfern ein wenig ausgefragt. Die eigentliche Prüfung findet dann aber unter 6 Augen statt und in der Regel werdet ihr über eure Arbeit gefragt und so ein bisschen über das Thema, das ihr bearbeitet habt.

Zu Beginn eures Studiums wählt ihr einen Mentor. Dabei handelt es sich um einen Professor, der euch bei der Planung eures Studiums helfen soll. Besonders wichtig wird der Mentor aber erst, wenn ihr ein externes Modul machen wollt. Das kann in einem anderen Fachbereich, an einer anderen Uni im In- und Ausland oder in der Industrie sein. Der Mentor muss zustimmen, dass ihr das machen dürft und damit bestätigen, dass ihr eine äquivalente Leistung erbringt.


Was unterscheidet jetzt aber die einzelnen Masterstudiengänge voneinander?

Der Masterstudiengang Biotechnologie wird sowohl vom Fachbereich Biologie als auch von den Fachbereichen Chemie und Pharmazie angeboten. Damit habt ihr die Möglichkeit, auch in den beiden anderen Fachbereichen Kurse zu absolvieren, ohne dass diese euch als externe Module angerechnet werden und von eurem Mentor erlaubt werden müssen. Des Weiteren habt ihr den Kurs „Innovationsmanagement und Patentrecht“, der in den beiden anderen Masterstudiengängen nicht angeboten wird.

Der Masterstudiengang Biomedizin wird von den Fachbereichen Biologie und Medizin angeboten, so dass ihr auch Kurse in der Medizin machen könnt. Der Masterstudiengang Biowissenschaften wird nur vom Fachbereich Biologie angeboten. Ihr könnt allerdings auch in diesem Studiengang Kurse in der Chemie oder der Medizin machen, allerdings könnt ihr die Kurse dann nicht direkt anwählen, sondern ihr müsst euch Dozentenplätze organisieren.

Sonst muss man ganz ehrlich zugeben, dass es kaum Unterschiede gibt, also überlegt euch gut, was euch interessiert und welcher Studiengang euren Interessen am Ehesten entspricht.


Ansprechpartner für die master of science studiengänge:

Solltest du weitere Fragen haben und möchtest gern persönlich mit jemandem ins Gespräch kommen, dann schreib einfach eine E-Mail an Verena Höffken (Biowissenschaften), Jan Spöring (Biotechnologie) oder Katharina Koch (Biomedizin).


Impressum | © 2017 Fachschaft Biologie
Fachschaft Biologie
Schlossplatz 4 (Raum 316) · 48149 Münster
Tel: 0251 - 83 23607 E-Mail: