"Mit jeder Sprache, die du erlernst, befreist du einen bis daher in dir gebundenen Geist."
Friedrich Rückert


"Jede neue Sprache ist wie ein offenes Fenster, das einen neuen Ausblick auf die Welt eröffnet und die Lebensauffassung weitet."
Frank Harris

Die Sprachen der Bibel sind biblisches Hebräisch (Althebräisch), biblisches Aramäisch und Griechisch (Koinegriechisch bzw. Altgriechisch). Das Alte Testament ist in hebräischer und in einigen Teilen auch in aramäischer Sprache abgefasst. Das Neue Testament sowie die Septuaginta (LXX) sind in griechischer Sprache tradiert.
In lateinischer Sprache sind u.a. die Werke der Kirchenväter sowie einige Übersetzungen der Bibel (z.B. die Vulgata oder Vetus Latina) überliefert. Bis heute werden offizielle Texte der Kirche (z.B. Konzils- oder Rechtstexte) in lateinischer Sprache abgefasst.
Das Erlernen und die Kenntnis dieser Sprachen ist somit eine wichtige Kompetenz in vielen Fächern der Theologie.