Alois-Schröer-Stipendium

Alois Schr _er 01 Klein"Professor Dr. Dr. Schröer ist der Historiker des Bistums Münster. Wenn die vergangenen 1200 Jahre nicht im Dunkel der Vergangenheit versunken sind, sondern wir sie weithin im Licht der Geschichtswissenschaft überschauen können, ist das wesentlich sein Verdienst."
(Bischof Dr. Reinhard Lettmann im Jahr 2002)

Das Alois-Schröer-Stipendium wurde 2007 in Gedenken an den fünf Jahre zuvor verstorbenen langjährigen Leiter des Instituts, Prof. DDr. Alois Schröer, zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses gestiftet.

Stipendiumsinformationen

Rahmenbedingungen

  • Das Stipendium wird jeweils für ein Jahr bewilligt und kann zwei Mal verlängert werden.
  • Die Förderungssumme beträgt 1000 € plus 50 € Büchergeld monatlich.

Voraussetzungen

  • Ein abgeschlossenes Hochschulstudium in den Fächern Theologie oder Geschichte, das zur Promotion berechtigt.
  • Ein Promotionsprojekt zur
    • Kirchengeschichte und/oder zur
    • religiösen Volkskunde Westfalens und/oder des Niederrheins

Bewerbung

Die Bewerbung muss in dreifacher Ausfertigung folgende Unterlagen umfassen:

  • Ein Abriss des Promotionsprojektes (maximal 15 Seiten ohne Literaturliste)
  • Einen Zeitplan
  • Einen ausformulierten Lebenslauf (maximal 4 Seiten)
  • Das Zeugnis über den Hochschulabschluss

Ihre Bewerbung richten Sie an den Geschäftsführer Dr. Thomas Flammer, der auch für weitere Fragen zur Verfügung steht.

Alumni

Raphael Hülsböhmer
Andrea Ottens
Sven Kathmann
Sabine Eibl (geb. Kötting)