• Schwerpunkte

    • Ostkirchengeschichte
    • christliche Kulturen des Nahen und Mittleren Osten mit besonderer Berücksichtigung der interreligiösen Koexistenz sowie der orientalisch-okzidentalen Beziehungen
    • interkulturelle Theologie
    • theologische Ästhetik

  • Lehrveranstaltungen

    WS 2017/18

    Hauptseminar: Grundzüge theologischer Ästhetik aus orthodoxer Perspektive
    Hauptseminar: Wie können wir gemeinsam von Gott sprechen? Ein interkonfessioneller und interreligiöser Austausch
    Proseminar mit Tutorium: Gottesebenbildlichkeit des Menschen: eine ideengeschichtliche und ökumenische Analyse

    SS 2017

    Hauptseminar: Byzanz und Islam: die Ära eines Übergangs (7. bis 9. Jahrhundert)
    Hauptseminar: Liturgie, Architektur und Bild in den orthodoxen Traditionen

    WS 2016/17

    Hauptseminar: Der koranische Messias und die christlich-muslimischen Auseinandersetzungen um die Person Christi in den Anfängen des Islam und heute
    Hauptseminar: "Gott ist schön" - christliche und muslimische Annäherungen zum "Sehen Gottes"

  • Forschungstätigkeit

  • Biografie

    1982 geboren in Sibiu (Rumänien)
    2001-2005 Diplom in Theologie an der Orthodox-Theologischen Fakultät der Lucian Blaga Universität, Sibiu (Rumänien)
    2005-2007 Master in Systematischer und Biblischer Theologie an der Orthodox-Theologischen Fakultät der Lucian Blaga Universität, Sibiu (Rumänien)
    2009-2015 Promotion in Orientalischer Kirchengeschichte an der Theologischen Fakultät der Georg-August-Universität Göttingen
    2013-30.09.2016 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Missionswissenschaft und Außereuropäische Theologien, Katholisch-Theologische Fakultät, Westfälische Wilhelms-Universität Münster
    ab 01.10.2016 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Katholsiche Theologie und ihre Didaktik, Schwerpunkt Systematische Theologie - Prof. Dr. Reinhard Hoeps, Katholisch-Theologische Fakultät, Westfälische Wilhelms-Universität Münster

    Fortbildungen

    2016

    Digitale Technologien in der Theologiedidaktik, Westfälische Wilhelms-Universität Münster

    (De)Motivation im Seminarraum

  • Mongraphien

    Bibliographie

    • Christliche Bilderverehrung angesichts islamischer Bilderlosigkeit. Der Traktat über die Bilderverehrung von Theodor Abu¯ Qurrah (ca. 755 - ca. 830), Wiesbaden: Harrassowitz 2017.

    Aufsätze

    erscheint in Kürze

    • Iosif Trifa (1888–1938). Ein missionarischer Priester in Siebenbürgen.

    2015

    •  The Role of Prophecy in Early Christian Arabic Apologetics. Theodore Abu¯ Qurrah’s Model of Rewritten Bible in the Encounter with Islam, in: Pekka Lindqvist / Sven Grebenstein (Hg.), Take Another Scroll and Write. Studies in the Intepretative Afterlife of Prophets and Prophecy in Judaism, Christianity and Islam, Studies in the Reception History of the Bible, Bd. 6, Åbo / Winona Lake 2015, 291–324.
    • Hermeneutische und argumentative Modelle im Traktat über Christologie von H. ab¯ıb ibn Khidma Abu¯ Ra¯'it.ah l-Takr¯ıt¯ı, in: Claudia Rammelt / Cornelia Schlarb / Egbert Schlarb (Hg.), Begegnungen in Vergangenheit und Gegenwart. Beiträge dialogischer Existenz. Eine freundschaftliche Festgabe zum 60. Geburtstag von Martin Tamcke, Berlin: Lit 2015, 380–397.


    2014

    •  Wahrnehmung des religiös Anderen und konzeptionelle Grundlagen der selbstreferenti- ellen Definierung in der Bilderabhandlung von Theodor Abu¯ Qurrah, in: Martin Tamcke/ Sven Grebenstein (eds.): Geschichte, Theologie und Kultur des syrischen Christentums. Beiträge zum 7. Deutschen Syrologie-Symposium in Göttingen, Dezember 2011, Wiesbaden: Harrassowitz 2014, 177–190.


    2013

    • Der Schriftgebrauch im christlich-islamischen Kontext. Ein Beispiel der Intertextualität bei Theodor Abu¯ Qurrah, in: The Journal of Eastern Christian Studies 65 (2013) 1-2, 1–20.


    2012

    • Die Rede von Körperlichkeit Gottes bei Theodor Abu¯ Qurrah unter besonderer Berücksich- tigung seiner Ikonenabhandlung, in: Martin Tamcke (ed.), Orientalische Christen und Eu- ropa. Kulturbegegnung zwischen Interferenz, Partizipation und Antizipation, Wiesbaden: Harrassowitz 2012, 345–356.