Projekte Prof.in Dr. Marie-Theres Wacker

Projekt: Dokumentation des jüdischen Friedhofs in Münster

Der jüdische Friedhof in Münster ist ein zentraler Ort jüdischer Geschichte und jüdischer Präsenz in unserer Region und in der Stadt. Hier ruhen Persönlichkeiten, die die Geschichte der Stadt Münster mitgeprägt haben, hier ist die Blütezeit der jüdischen Gemeinde im Kaiserreich und der Weimarer Zeit, ihr Abbruch durch die Deportationen 1941-43 und der Wiederbeginn nach 1945 an rund 400 steinernen Zeugnissen ablesbar. Ihre hebräischen und deutschen Inschriften möchten wir dokumentieren, um die historisch wertvollen Angaben zu sichern, bevor die Grabdenkmäler auf Grund der Umwelteinflüsse weiter verwittern.

Geschlechterverhältnisse in der Literatur des hellenistischen Judentums

Während die hebräische Bibel schon früh und umfassend zunächst feministisch, dann genderspezifisch analysiert wurde, spielten die jüdischen Schriften der hellenistisch-römischen Zeit lange eher eine Nebenrolle, entsprechend ihrer traditionellen Marginalisierung auch in der exegetischen Forschung weiterlesen...

Rezeptionsgeschichte der Hebräischen Bibel

Eine christliche Exegese der hebräischen Bibel, die nicht deren Rezeptionsgeschichte in ihrer ganzen kulturellen Breite kennt, steht in der Gefahr, unaufgeklärt über methodologische und hermeneutische Abgründe und Irrwege, aber auch blind der gegenüber Vereinnahmungen zu bleiben weiterlesen...