Aktuelle Meldungen:

Jetzt anmelden!

Actus Academicus - Festakt für unsere Absolventinnen und Absolventen

Paulus2

Alle Absolventinnen und Absolventen unserer Fakultät, die in diesem Semester ihre Studien beenden werden, sind herzlich eingeladen, mit uns ihren Erfolg zu feiern! Am Freitag, 2. Februar 2018, findet der diessemestrige Actus Academicus statt. Der gemeinsame Gottesdienst beginnt um 14:30 Uhr in der Ludgeri-Kirche, Ludgeristr. 40. Anschließend findet der Festakt mit Promotionen und feierlichen Zeugnis- und Urkundenüberreichungen um 16:00 Uhr in der Aula der KSHG Münster, Frauenstraße 3-6, statt.
Bitte melden Sie sich für den Actus Academicus bis zum 28. Januar 2018 mit diesem Formular an.
Alle Angehörigen der Fakultät sind herzlich zum Mitfeiern eingeladen!

Pax Christi: Experiences and dilemmas on the international level

Etienne de Jonghe: Vortrag in der Ringvorlesung
Paulus2

Im Rahmen der Ringvorlesung der Katholisch-Theologischen Fakultät „,Suchet den Frieden!‘ – Kriegserfahrungen, Friedensutopien und Schritte zur Gewaltüberwindung“ wird Generalsekretär a.D. Etienne de Jonghe am Donnerstag, 14. Dezember 2017 um 18 Uhr c.t. im Hörsaal KTh II, Johannisstr. 8-10, einen Vortrag halten zum Thema: „Pax Christi: Experiences and dilemmas on the international level“.
Herzliche Einladung!

Religionspolitik und Religionsfreiheit – eine globale Signifikanz Christlicher Nichtregierungsorganisationen?

Vorträge auswärtiger Gelehrter
Paulus2

Auf Einladung der Katholisch-Theologischen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster spricht am Mittwoch, 13. Dezember 2017, um 8 Uhr c. t. im Hörsaal KTh II, Johannisstr. 8 - 10, 48143 Münster, Dr. Daniel Legutke zum Thema: „Religionspolitik und Religionsfreiheit – eine globale Signifikanz Christlicher Nichtregierungsorganisationen?“.
Die Vorlesung ist kostenfrei. Herzliche Einladung!

Akademischer Rat Dr. Tiemo Rainer Peters OP verstorben

peters
© Noviziat der Dominikaner

Die Katholisch-Theologische Fakultät trauert um Dr. Tiemo Rainer Peters OP, der am Samstag, 25. November 2017, nach langer schwerer Krankheit im Alter von 79 Jahren verstorben ist.
Tiemo Rainer Peters OP, geb. 1938 in Hamburg, war bis 2004 Akademischer Rat an unserer Fakultät.
Ein Requiem für den Verstorbenen wird begangen am Mittwoch, 6. Dezember 2017, um 12 Uhr in der Kirche Liebfrauen-Überwasser, Überwasserkirchplatz 4, 48143 Münster. Im Anschluss an das Requiem sind alle Trauergäste herzlich eingeladen zu einem Beisammensein in der Aula des Borromaeums.
Am 8. Dezember wird um 10:30 Uhr im Gedenken an Tiemo Rainer Peters die Heilige Messe im Altenheim Friedrichsburg gefeiert.
Ein zweites Requiem findet am Montag, 11. Dezember 2017, um 11 Uhr in der Kirche St. Sophien, Elsastr. 46 in 22083 Hamburg Barmbek statt. Anschließend ist die Beerdigung um 13 Uhr auf dem Friedhof Ohlsdorf bei Kapelle 13.

Frauen in kirchlichen Ämtern. Reformbewegungen in der Ökumene

Kongress in Osnabrück beginnt heute
 _kumenischer Kongress
© Sarkophag der Doña Urraca López de Haro - unbekannt

Im Zusammenhang des Reformationsgedenkens soll aus ökumenischer Perspektive ein Blick auf die Frage nach Frauen in kirchlichen Ämtern geworfen werden. Gerade aus katholisch-theologischer Perspektive ist es notwendig Diskussionsräume im Blick auf einen Zugang von Frauen zum Amt offen zu halten. Organisiert und verantwortet wird der Kongress u.a. von Prof.in Dr. Dorothea Sattler.
Die wis­sen­schaftlichen und praktischen Perspektiven des Kongresses sollen in ein von den Teilnehmenden verabschiedetes Abschlussdokument münden. Der Kongress findet vom 6. bis 9. Dezember 2017 statt. Den Flyer mit Programm und weiteren Hinweisen finden Sie hier.

Theologiestudierende aus Russland zu Besuch

Img 1927 1 1
© KTF/Hendler

Am 30. November besuchte eine Gruppe von 14 Theologiestudierenden aus verschiedenen orthodoxen theologischen Institutionen in Russland die Katholisch-Theologische Fakultät. Dekan Prof. Dr. Clemens Leonhard empfing die Gruppe, die im Rahmen eines Programms des "Petersburger Dialogs" in Deutschland diverse theologische Einrichtungen kennenlernt, und infomierte über die Universität, die Fakultät und das Theologiestudium in Deutschland.

Theo-Talk! - Gesprächsabend mit ARD-Chefredakteur Rainald Becker

Das Netzwerkbüro Theologie & Beruf lädt ein
Logo Farbe 1 1

Rainald Becker besetzt verantwortungsvolle Positionen bei der ARD als Chefredakteur wie auch als Koordinator des Bereichs Politik, Gesellschaft und Kultur.  Am 12. Dezember um 17 Uhr s. t. kommt Rainald Becker an die Fakultät und spricht im KTh I (Johannisstraße 8-10) über seine Berufsbiografie, seine Tätigkeit bei der ARD und die gesellschaftliche Relevanz der Theologie heute.
Herzliche Einladung zum Theo-Talk!



8 Promovend_innen der Katholisch-Theologischen Fakultät geehrt

Ausgezeichnete Dissertationen
Summacum 2017 Felixpoersch
© Felix Pörsch

Das Rektorat der Universität Münster hat die Nachwuchswissenschaftler_innen der Hochschule mit den besten Dissertationen ausgezeichnet, darunter acht Promovend_innen der Katholisch-Theologischen Fakultät. Sie gehören zu den insgesamt 123 Nachwuchswissenschaftlern der WWU, die mit dem bestmöglichen Prädikat „summa cum laude“ abschlossen.
Herzlichen Glückwunsch!

Der erste PROMi-Treff

Ein Rückblick
Pb200151 1 1
© privat

Am Montag, 20. November 2017, fand zum ersten Mal der PROMi-Treff, eine Initiative des Vereins Forums internationaler Studierender, des Netzwerkbüros Theologie & Beruf und des Prodekanats für Forschung, Internationalisierung und wissenschaftlichen Nachwuchs statt. Mit dem PROMi-Treff als neuem Veranstaltungsformat wurde – neben dem bewährten PROMi-Tag, der jedes Sommersemester stattfindet – ein Ort der Vernetzung und des Austausches zwischen allen Nachwuchswissenschaftler_innen geschaffen.

Bitte teilnehmen!

Umfrage zur Fakultätsversammlung am 17. Januar 2018

Soziale Ungleichheit und andere Formen von Benachteiligung
Fragezeichen Pixabay Slightly Different
© Pixabay/slightly_different

In der kommenden Fakultätsversammlung am 17. Januar 2018 zum Thema: "Stimmt alles? Soziale Ungleichheit und andere Formen von Benachteiligung an unserer Fakultät" wollen wir Formen von Benachteiligung zur Sprache zu bringen, sichtbar machen und nach deren Gründen fragen.
Damit das Vorbereitungsteam die realen Probleme und Herausforderungen der Fakultät in die Planung der Versammlung miteinbeziehen kann, wurde in Zusammenarbeit mit der Fachschaft eine Umfrage erstellt, die vorab alle Statusgruppen erreichen soll.
Bitte nehmen Sie an der Umfrage teil.

Bischof Erwin Kräutler zu Gast an der Fakultät

Dekan empfängt Träger des alternativen Nobelpreises und Mitarbeiter an der Umweltenzyklika
Leonhard Krautler 1 1
© KTF/Harrich

Am Dienstag, 28. November 2017 besuchte Dr. Erwin Kräutler, emeritierter Bischof von Xingu, Brasilien zusammen mit unserem Akademischen Direktor a.D. Dr. Heribert Woestmann die Katholisch-Theologische Fakultät und wurde von Dekan Prof. Dr. Leonhard empfangen. Bischof Kräutler war von 1981 bis 2015 Bischof von Xingu, der flächenmäßig größten Diözese Brasiliens und wurde mehrfach für sein Engagement für den Umweltschutz und die Menschenrechte ausgezeichnet.

Dr. Gianluca De Candia habilitiert

Herzlichen Glückwunsch!
Img 1917 1 1
© KTF/Harrich

Dr. Gianluca De Candia hat im Rahmen des Habilitationsverfahrens durch seine Habilitationsschrift und durch eine Probevorlesung die Fähigkeit nachgewiesen, dass er das Fachgebiet „Philosophische Grundfragen der Theologie“ selbstständig und verantwortlich in Forschung und Lehre vertreten kann. Dekan Prof. Dr. Clemens Leonhard verlieh De Candia die venia legendi für das Fach Philosophische Grundfragen der Theologie.
Die Katholisch-Theologische Fakultät gratuliert ihrem neu ernannten Privatdozenten sehr herzlich!

Erstes Colloquium Adamantianum am Cambridge Centre for the Study of Platonism

Göttliche und menschliche Freiheit: Die philosophische Bedeutung des Kirchenvaters Origenes (Theo Kobusch)
Adamantianai 2.jpeg
© privat

Die Auftaktveranstaltung der Colloquia Adamantiana am von Professor Douglas Hedley (Cambridge) geleiteten Cambridge Centre for the Study of Platonism, die – von Dr. Christian Hengstermann, Lehrstuhlvertreter am Seminar für Alte Kirchengeschichte und Fellow des Zentrums, organisiert – der Forschung jeweils eines wichtigen zeitgenössischen Origenes-Experten gewidmet sind, galt der Origenes-Deutung von Prof. Dr. Theo Kobusch (Bonn), der in kontroverser Diskussion die unterschiedlichen Anfragen der Referenten und Teilnehmenden beantwortete.

Themenreihe „Seelsorge?!“ startet

Netzwerkbüro Theologie & Beruf lädt ein
Logo Farbe 1 1

Vier Abende, vier Themen, vier Wochen - so lässt sich die Themenreihe „Seelsorge?!“ umschreiben. Ab Mittwoch, 8. November, wird wöchentlich von 19 Uhr bis 20.30 Uhr im Hörsaal KTh II, Johannisstraße 8-10, eine Seelsorgerin oder ein Seelsorger den eigenen Beruf vorstellen. Gefängnisseelsorger Dietmar Jordan aus dem Bistum Aachen startet am 8. November, gefolgt von Carolin Hanke aus dem Bistum Osnabrück, die am 15. November über ihre Tätigkeit als Urlaubsseelsorgerin spricht. Klaus Hammelbeck aus Münster arbeitet als Krankenhausseelsorger und ist Gast am 22. November. Den Abschluss macht Militärseelsorger Constantin Rhode aus Essen am 29. November.

„Geistliche Akademie“ aus Kiew zu Besuch in Münster

Informationsaustausch mit der Ausbildungsstätte der Orthodoxen Ukrainischen Kirche
Delegation Kiew
© privat

Am 30. Oktober 2017 empfing Dekan Prof. Dr. Clemens Leonhard eine Delegation der "Geistlichen Akademie" aus Kiew. Diese theologische Hochschule ist die Ausbildungsstätte der Orthodoxen Ukrainischen Kirche und hat ihren Sitz im berühmten Höhlenkloster in Kiew. Dekan Leonhard informierte die Gäste über unsere Fakultät, die verschiedenen Studiengänge und die Staat-Kirche-Beziehungen in Deutschland.

Antrittsvorlesung Prof. Dr. Michael Seewald

Fakultät heißt neuen Münsteraner Dogmatiker willkommen
Img 1906 1 1
© Seminar Dogmatik

Am Dienstag, den 24. Oktober 2017, hielt Prof. Dr. Michael Seewald, seit diesem Sommersemester der neue Lehrstuhlinhaber für Dogmatik und Dogmengeschichte an der Katholisch-Theologischen Fakultät der WWU Münster, seine Antrittsvorlesung. Er sprach zum Thema „Werden und Wandel – Das Problem der Lehrentwicklung als vergessenes Thema der Dogmatik“. Viele Menschen waren gekommen um den neuen Münsteraner Dogmatiker zu hören und zu begrüßen.

Philosophikum eröffnet

Katholisch-Theologische Fakultät rückt näher zusammen
Philosophikum 2 Luftaufnahme Per Drohne _jan Lehmann _2 1
© WWU/Jan Lehmann

Nach einer über vierjährigen Bauphase ist das neue Philosophikum am Domplatz 23 eröffnet worden. Das hochmoderne Gebäude am Domplatz 23 erstreckt sich zwischen Domplatz und dem alten Teil der Katholisch-Theologischen Fakultät in der Johannisstraße. Es setzt sich zusammen aus einem rund 3000 Quadratmeter großen modernisierten Altbau und einem knapp 2000 Quadratmeter großen Neubau. Der Eingang liegt direkt neben dem Gebäude der Katholisch-Theologischen Fakultät in der Johannisstr. 8-10.

Semesterprogramm für Promovierende und Habilitierende

Fotolia Michaeljung 62328386 L 1 1
© michaeljung - fotolia.com

Das Prodekanat Internationalisierung, Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs, das Netzwerkbüro Theologie & Beruf und das Forum Internationaler Studierender haben gemeinsam ein Semesterprogramm erstellt, das alle Angebote und Initiativen an unserer Fakultät für Promovierende und Habilitierende bündelt. Sie finden das Semesterprogramm hier.

Theologiestudium im Film

Überlegen Sie, Theologie zu studieren? Oder sind Sie bereits an unserer Fakultät und möchten Freunden, Bekannten oder Verwandten nahe bringen, was Sie hier eigentlich machen? Dann ist der Film "Katholische Theologie: Glaube trifft auf Wissenschaft" etwas für Sie. Er wurde von der Pressestelle der WWU an unserer Fakultät und mit "Hauptdarstellerinnen und -darstellern" unserer Fakultät gedreht. Viel Spaß beim Anschauen.

Sorgentelefon Nightline

Das Zuhör- und Informationstelefon bietet eine nächtliche Anlaufstelle für Anrufer, die unter der Woche zwischen 21 und 1 Uhr jemanden zum Reden brauchen. Die ehrenamtlichen MitarbeiterInnen bieten dem Anrufer einen gemeinsamen Erfahrungshorizont und ermöglichen in einer vertraulichen Gesprächsatmosphäre Hilfe zur Selbsthilfe.

Career-Service der Universität Münster

Was kommt nach dem Studium?
Welches Berufsziel habe ich eigentlich?
Wo und wie kann ich mich bewerben?
Wie knüpfe ich die notwendigen Kontakte?
Der Career-Service der Universität Münster hilft Studierenden u. a. dabei, ihr Studium berufsorientiert zu gestalten, notwendige Praxiserfahrung zu sammeln und Bewerbungsstrategien zu entwickeln.

Weitere Informationen auf der Homepage des Career-Service.