Wanderausstellung Mathe-Brücken

Dehlberg-Brücke zwischen Laer und Horstmar
© Wessendorf, AFO

Manchmal überquert man sie unbewusst, manchmal fallen sie auf, weil sie besonders alt oder neu sind oder außergewöhnliche Muster und Formen zeigen – dann lohnt sich ein längerer Blick. Im Allgemeinen aber werden sie mit einer Selbstverständlichkeit genutzt ohne sie näher zu betrachten oder sogar über die aufwändigen Konstruktionen und Berechnungen nachzudenken.

Die Fotoausstellung „Mathe-Brücken im Münsterland“ widmet sich ausgewählten Brücken der Region. Diese zeigt nicht nur großformatige Bilder aus besonderen Blickwinkeln, sondern fordert seinen Betrachter zusätzlich mit mathematischen Aufgaben zu den abgebildeten Überführungen. Schätzen Sie, wie viel Gewicht die Brücke ungefähr tragen muss, wenn es zu einem Stau kommt. Schätzen Sie, wie viele Radfahrer gleichzeitig auf der Brücke fahren müssten, um 6 Tonnen zu überschreiten sind nur zwei der Matheaufgaben, die das Institut für Didaktik der Mathematik und der Informatik der WWU entwickelt hat.


Die Expedition Münsterland nimmt die Brücken nun mit dem Auge der Mathematik wahr und schenkt jeder Überführung einen etwas längeren Blick.

Haben Sie Interesse an den Ausstellung, sprechen Sie uns gerne an.                                                                                                              

© Wessendorf, AFO

Aufgabe zur Dehlberg-Brücke:

Der Dehlberg ist ein Hügel zwischen Horstmar und Laer. Die ihn durchquerende etwa 1 km lange und ca. 5,50 m breite Schneise wurde früher als Eisenbahnstrecke genutzt und dient heute als Radweg. Der Radweg ist ca. 3 m breit. Die Brücke über die Schneise wurde vor etwa 10 Jahren geteilt restauriert. Auf dem unteren nicht mehr tragfähigen Teil wurde ein tragfähiger Betonteil gesetzt. So konnten das Äußere der Brücke sowie ihre Funktionsfähigkeit erhalten werden. Aufgabe: Schätzen Sie, wie hoch eine Eisenbahn inklusive Beladung sein durfte, damit sie noch unter der Brücke hindurch fahren konnte.