Studienaustausch weltweit

Studienjahr in Jerusalem (Israel)

Die Evangelische und die Katholische Kirche bieten Theologiestudierenden die Möglichkeit, ein ökumenisches Studienjahr in Jerusalem zu verbringen. Jedes Studienjahr steht unter einem Leitthema, das aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet wird. Neben einem intensiven, vor allem exegetischen und archäologischen Lehrangebot können Sie z. B. Kenntnisse in Ökumene, Ostkirchenkunde, Judaistik und/oder Islamistik erwerben oder vertiefen.
Zusätzlich zu den Veranstaltungen und Gastvorträgen vor Ort werden auch zahlreiche wissenschaftliche Exkursionen innerhalb des Landes und in den Sinai unternommen. Die Unterrichtssprachen sind Deutsch und Englisch. Umfassende Informationen finden Sie unter: www.studienjahr.de
Bewerbungsschluss ist der 15. Dezember. Das Studienjahr beginnt jedes Jahr im August und endet Ostern.
Zum Erlernen des modernen Hebräisch (Ivrit) ist ein Sprachkurs zu Beginn des Studienjahres eingeplant. Zudem bietet in Münster das Institutum Judaicum Ivritkurse in verschiedenen Schwierigkeitsstufen an, die für die sprachliche Vorbereitung auf das Studienjahr hilfreich sind.

Bitte beachten Sie die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes zur politischen Lage in Israel:


Studium in Israel

Dieses Programm bietet Ihnen die Möglichkeit, ein Jahr an der Hebräischen Universität in Jerusalem zu studieren und in Dialog mit den jüdischen Studierenden zu treten. Es besteht aus zwei wesentlichen Komponenten: Dem eigenständigen Studium an der Hebräischen Universität und einem Begleitprogramm, das aus Blockseminaren, wöchentlichen Abendveranstaltungen und Exkursionen besteht. Die Unterrichtssprache ist üblicherweise Hebräisch (Ivrit), ausnahmsweise auch Englisch. Bewerbungsschluss ist der 15. November. Anfang August beginnt der 8-10 wöchige Sommersprachkurs der Hebräischen Universität, in dem die bereits vorhandenen Ivritkenntnisse der Teilnehmenden intensiviert werden. Die zweisemestrige Studienzeit beginnt im Oktober und endet Mitte Juni. Nähere Information finden Sie auf dieser Homepage
Am Institutum Judaicum besteht die Möglichkeit, Ivritkurse verschiedener Schwierigkeitsgrade zu besuchen.


Theologisches Studienjahr Rom (Italien)

Evangelisch in Rom, das sind nicht viele. Trotzdem ist Christentum in Rom nicht nur katholisch - es ist auch evangelisch. Die italienische Kirche der Waldenser und Methodisten und die Evangelisch Lutherische Kirche in Italien haben 2002 gemeinsam das Melanchthon Zentrum gegründet.
Im Rahmen des theologischen Studienjahres studieren Sie zwei Semester (von September bis Juni) in Rom. In dieser Zeit haben Sie die Möglichkeit, römisch katholische Theologie an päpstlichen Hochschulen und evangelische Theologie an der Waldenser Fakultät zu studieren. Die Hauptstadt Italiens ist z.B. ein sehr geeigneter Standort für ökumenische Studien, Kirchengeschichte und christliche Archäologie. Da Sie hier viele Christen unterschiedlicher Konfession und Herkunft treffen werden, bietet Rom Ihnen die besondere Gelegenheit, Ihre ökumenische Erfahrungen zu reflektieren.
Dieses Austauschprogramm beinhaltet außerdem einen Intensivsprachkurs im September, denn für das Studium und das Leben in Rom ist Italienisch eine Notwendigkeit. Grundkenntnisse in dieser Sprache sind daher auch vor der Ankunft in Italien bereits erforderlich. Bewerben Sie sich bis zum 15. Februar beim Centro Melantone.


Institute of Cross-Cultural Studies (ICCS) der Zhejiang University (China)

genauere Informationen folgen in Kürze
Homepage des ICCS

Lutheran Theological Seminary Hong Kong

genauere Informationen folgen in Kürze
Homepage des Lutheran Theological Seminary

Stellenbosch

Das Pfarramts-Studium in Südafrika ist aufgebaut in einen vierjährigen Bachelor ((under)graduate) und einen zweijährigen Master (postgraduate). Die thematische Arbeit ist sehr kontextuell und geschieht im Klassenverband, sodass man viel über das Land, die Kirche und die Menschen lernt. Das akademische Jahr geht von Mitte Januar bis Anfang November. Der Schwierigkeitsgrad der Module und die Benotung ist ungefähr vergleichbar mit Deutschland und stark orientiert an der Praxis. Neben der Möglichkeit, als full-degree undergraduate oder postgraduate Student zu studieren, gibt es auch die Möglichkeit, short-term und non-degree-seeking zu studieren.
Es gibt viel Gelegenheit für interessierte Studierende, an dem vielfältigen sozialen Leben am Campus teilzunehmen. Die Module an der Fakultät sind in Englisch verfügbar. Für alle undergraduate Module gibt es englische Alternativen und im Master muss bei der Anwesenheit von Austauschstudierenden Englisch gesprochen werden nach Vorgabe der Universität. Daran wird sich gehalten und alle Studierenden nehmen viel Rücksicht auf Ausländer, allerdings hilft Afrikaans sehr, am sozialen Leben teilzunehmen. Die Uni bietet für internationale Studierende Einführungskurse an.
Um an einer südafrikanischen Universität studieren zu können, braucht man ein Study Visa, unabhängig davon, wie lange der Aufenthalt ist. Für das Visum sind verschiedene Unterlagen notwendig. Die Einreisebestimmungen in Südafrika werden laufend verändert und zur Zeit ist eine von der Universität Stellenbosch anerkannte Krankenversicherung notwendig. Eine ausführliche Liste möglicher Versicherungen findet sich hier.

Möglichkeiten für Stipendien gibt es in Deutschland – abhängig davon, wie lange der Studienaufenthalt dauert. Für ein Jahr bietet sich das Stipendium von Brot für die Welt oder des lutherischen Weltbundes an, das spezifisch für Theologiestudierende angeboten wird, die
ökumenisch interessiert sind. Der DAAD bietet sich an bei kürzeren Studienaufenthalten.
http://www.evangelische-stipendien.de/en/students-from-germany
https://www.daad.de/laenderinformationen/suedafrika/de/
http://www.mystipendium.de/stipendien/Lutherischer-Weltbund-308173
http://www.ekd.de/theologiestudium/assets/auslands_stipendienmoeglichkeiten_fuer_theologiestudierende.pdf
Bewerbungsschluss für Stipendien müssen ein Jahr vor dem geplanten Aufenthalt stattfinden.

Die Bewerbung an der Universität erfolgt elektronisch über die Seite des PGIO.
antje.bracht@hotmail.de
http://www0.sun.ac.za/international/
(Prospective Student)