Dr. Phil. Marie-Luise Lakmann
Dr. Phil. Marie-Luise Lakmann
Institut für neutestamentliche Textforschung
Pferdegasse 1
48143 Münster
Deutschland
Tel: +49 (0) 251 / 83 - 25218
marie-luise@lakmann.de

Schwerpunkte, Wissenschaftliche Arbeits- und Interessensgebiete:

Griechische Handschriften des Neuen Testaments
Der Platonismus in der Antike

Akademische Funktion:

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Neutestamentliche Textforschung (halbe Stelle)
Arbeitsgebiet: "Digitale Edition der überlieferungsgeschichtlich wichtigen Handschriften des griechischen Neuen Testaments mit textkritischem Apparat auf einer Website"

Kurzvita:

Geboren am 23. April 1961 in Rietberg/Westf.
1980 Abitur am Gymnasium Nepomucenum in Rietberg/Westf.
1980-1987 Studium der Fächer Lateinische Philologie, Griechische Philologie und Erziehungswissenschaften in Münster; Abschluß: Erstes Staatsexamen (Sek. I/II)
1993 Promotion mit der Arbeit "Der Platoniker Tauros in der Darstellung des Aulus Gellius" (Leiden 1995; Philosophia Antiqua 63)
1988-1998 und 2000-2002 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Altertumskunde der Universität Münster in dem Forschungsprojekt "Der Platonismus in der Antike" (Leiter: Prof. Dr. Matthias Baltes)
1998-2000 Forschungsstipendium ("Prosopographia Platonicorum: Prosopographische Darstellung aller (Mittel-)Platoniker vom 1. Jh.v. bis 2. Jh.n.Chr.)