Justus Bernhard, M.Ed.
Justus Bernhard, M.Ed.
Projektleitung Neuedition Emanuel Hirsch
Institut für Ethik und angrenzende Sozialwissenschaften
Raum 309
Universitätsstraße 13-17
48143 Münster
Deutschland
Tel: +49 (0) 251 / 83-22527
bernharj@uni-muenster.de
Sprechstunde: im Sommersemester 2017 nach Vereinbarung

SCHWERPUNKTE, WISSENSCHAFTLICHE ARBEITS- UND INTERESSENSGEBIETE:

Ev. Theologie in der Weimarer Republik
Kirchenkampf
Emanuel Hirsch - Leben und Werk
Gegen- und wechselseitige Inanspruchnahme von Theologie und Belletristik

Dissertationsprojekt: Vom Beten und Erzählen. Emanuel Hirschs Theorie der Frömmigkeit in ihrer dogmatischen Grundlegung und literarischen Gestaltung, ausgehend von seiner Schrift "Der Sinn des Gebets" und dem belletristischen Spätwerk.

KURZVITA:

Ausbildung:

2005: Abitur
2006-2009: Studium an der Universität Osnabrück im 2-Fächer-Bachelor-Studiengang (Ev. Theologie, Germanistik)
2009-2011: Studium an der Universität Osnabrück im Masterstudiengang "Lehramt an Gymnasien" (Ev. Theologie, Germanistik)
seit 2012: Promotionsstudium an der Universität Osnabrück im Fach Ev. Theologie

Beruflicher Werdegang:

2012-2014:Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Systematische Theologie der Universität Osnabrück
seit 2014: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Ethik und angrenzende Sozialwissenschaften (IfES) der WWU Münster

MITGLIEDSCHAFTEN:

Münsteraner Verein für Ethik
Koordinierte Projektgruppe "Protestantismus und deutscher Staat im 20. Jahrhundert"
Gemeindekirchenrat und Kirchenvorstand der Evangelisch-lutherischen St. Martini-Kirchengemeinde Stadthagen

Publikationen:

Publikationsliste

Voträge:

Vortragsliste