DFG-Förderatlas

2015 - Platz 1 in Deutschland für die Chemie in Münster

Drittmittelzuwendungen von der Deutschen Forschungsgemeinschaft

Im DFG-Förderatlas 2015 belegt das Fach Chemie erneut bundesweit der ersten Platz. Im Zeitraum 2011 bis 2013 wurden insgesamt 19.0 Millionen Euro Fördermittel von der Deutschen Forschungsgemeinschaft eingeworben. Auf den nachfolgenden Plätzen im Chemie-Ranking folgen die RWTH Aachen (18.5 Mio €) und die Universität Erlangen-Nürnberg (17.9 Mio €).

Damit belegt der Fachbereich Chemie und Pharmazie seit Jahren einen Spitzenplatz in der DFG-Forschungsförderung.

Fördertabelle Chemie

Shanghai-Ranking

2015 - Platz 4 in Deutschland, Platz 46 in der Welt für die Chemie in Münster

Forschungsleistung bewertet anhand von Publikationsleistung und Zitierhäufigkeit

Die Universität Münster konnte im Fach Chemie beim weltweiten Shanghai-Ranking eine hervorragende Platzierung belegen. (Platz 4 in Deutschland und weltweit Platz 46).
Das Ranking vergleicht die Forschungsexzellenz der weltweit führenden 500 Universitäten und wertet im Wesentlichen die Zahl der Zitationen der Publikationen und wieviele Nobelpreise eine Einrichtung hervorbringt.
Shanghai-Ranking 2015

CHE-Ranking

Chemie und Pharmazie im Zeitraum 2012-2015

Studienbedingungen bewertet durch das Centrum für Hochschulentwicklung (CHE)

2015

Das Fach Pharmazie gehört in mehreren Bewertungskategorien zur Spitzengruppe in Deutschland. Dazu gehören zum Beispiel "Studiensituation insgesamt", "Abschluss in angemessener Zeit" und "Forschungsgelder pro Wissenschaftler".
Aktuelles Ranking des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE)

2012

Die Lehreinheit Chemie belegt im aktuellen CHE-Hochschulranking Spitzenpositionen bei der Ausstattung der Praktikumslabore und der Forschungsstärke (siehe Grafik). Auch bei der Betreuung der Studierenden und der Studiensituation zeigt sich eine deutliche Steigerung gegenüber dem letzten Ranking, so dass die Lehreinheit Chemie durchweg positive Ergebnisse erzielen konnte.

Taiwan-Ranking

2016: Chemie auf Platz 2 in Deutschland und Rang 67 weltweit

Forschungsranking durch die National Taiwan University (NTU)

Im aktuellen Forschungsranking der National Taiwan University belegt die Chemie in Münster den 2. Platz in Deutschland, knapp hinter Karlsruhe Institute of Technology. Bewertet wird hauptsächlich die Zahl der wissenschaftlichen Publikationen und die Zitationshäufigkeit  nach dem Essential Science Indicators (ESI)

NTU-Ranking

Best Global Universities

2016: Chemie auf Platz 2 in Deutschland und Rang 62 weltweit

U.S. News and World Report

Die Chemie in Münster belegt den 2. Platz in Deutschland. Bewertet wird eine Reihe von Parametern wie zum Beispiel die Zitationshäufigkeit, die Reputation und die Zahl der Promotionen.

Best Global Universities